Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Veränderung“ von Sieghild Krieter

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sieghild Krieter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Haiku, Tanka & Co.“ lesen

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

02.12.2020
Bild vom Kommentator
Haikus haben immer etwas verdreht erfrischendes! Da gibt es richtige kleine Kunstwerke! Der Haiku ist auch absolut schön! Klaus

Sieghild Krieter (02.12.2020):
Danke dir Klaus, man sagt mit wenig Worten viel aus. Jeder kann sich seine eigene Geschichte daraus machen. LG Sieghild

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

02.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Sieghild,
ein emotional starker Haiku, mit dem du voll den Nerv dieser bedrückenden Corona-Zeit getroffen hast!
LG. Michael

Sieghild Krieter (02.12.2020):
Ich danke dir für deinen Beitrag Lieber Michael. LG zu dir von Sieghild

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

02.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Sieghild,

gerade die Älteren sind am härtesten betroffen,
Du hast es perfekt zum Ausdruck gebracht,
die Vereinsamung wird durch die Allgegenwärtigkeit
nun noch zusätzlich verstärkt!

Liebe Grüße
Uschi

Sieghild Krieter (02.12.2020):
Liebe Uschi ,es ist traurig ,dass gerade die Alten besonders leiden müssen, gerade diese Menschen haben schon viel in ihrem langen Leben erlebt und geleistet und nun zum Schluss, wo sie ein ruhigeren Lebensabend beginnen wollen, wird auch dort alles verschlossen ...es ist ,ich verstehe das schon, nur zu ihrem Besten. LG zu dir Sieghild

freude (bertlnagelegmail.com)

02.12.2020
Bild vom Kommentator
Perfekt Sieghild, diese Momentaufnahme spiegelt genau die gegenwärtige Zeit wider.
LG Bertl.

Sieghild Krieter (02.12.2020):
Danke dir Bertl für deine Meinung, ich sehe das so, denn nichts ist schlimmer, als weggesperrt zu werden. So zeigt sich die Zeit, zur Zeit. Alles ist anders, alles ist begrenzt, weil es erforderlich ist. LG Sieghild

Bild vom Kommentator
Guten Morgen liebe Sieghild. Dies hört sich nach "Seniorenheimen" an und ich habe großes Mitleid mit den Menschen dort! Schreckliche Zeiten! Grüße jedoch Dir Franz

Sieghild Krieter (02.12.2020):
Lieber Franz, es hat sich vieles verändert in der heutigen Zeit. Nicht nur die Menschen in den Heimen sind betroffen, auch in den Familien spielen sich derartige Probleme ab.L G zu dir von Sieghild

Gundel (edelgundeeidtner.de)

02.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Sieghild,
Dein Haiku hört sich
ein wenig melancholisch an.
Vielleicht bedingt durch die
Coronazeit?
Ein Lichtblick wird kommen,
und die Hoffnung bleibt.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

Sieghild Krieter (02.12.2020):
Liebe Gundel ,ja so ist es die Zeit ist so einsam geworden. Man beschränkt sich auf Anrufe und Mails. LG zu dir sendet, Sieghild

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).