Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gemeinplätze.“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber (einsam) gemeinsamer Plätzchenbucher Robert...
beim virtuellen "Ringelpiez o. Dame" man in diesen harten Zeiten
mit Alltagsmaske heimlich jeden Teddybär zum kuscheln nähme ;-))
Willkommen sind da dummerweise bloß jene extrazarten Heiden
ob man jedoch ohne lichte Plätzchengebete ins nuscheln käme?!?
Glühwein-to-go(rona) wurde auch dank Krise gestrichen
die Lust zum (b)analen Geigen-Lied ist ebenso gewichen!!
Lustlos herzliche Morgengrüße
vom Geheimplätzle-Freund Jürgen
am heutigen dt. Zimtsterntag
(3ter Advent? Prost, Mahlzeit :-))

Robert Nyffenegger (12.12.2020):
Herzlichen Dank lieber Jürgen. Du sagst es, was Freude macht, ist jetzt verboten und es bleibt uns nur das Hündchen und der Teddybär, die sind im Moment noch nicht ansteckend. Selbst die Weihnachtsplätzchen sind mit Vorsicht zu geniessen, wer weiss vielleicht hat sich das Virus eingenistet. Wänsche Dir eine feucht-frühliche Weihnachtszeit und halt Dich fern von Viren. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Diese "Gemeinplätze" haben ihre Besonderheiten Robert und vor allem schön, dass Du wieder hier bist! Ich habe meinen Zuhause, hat ja seine Gründe! Grüße Franz

Robert Nyffenegger (11.12.2020):
Danke Dir und hoffe fest, dass Dein Augenlicht sich schnell wieder bessert und Du in guter spezialärztlicher Behandlung bist. Herzlich Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

11.12.2020
Bild vom Kommentator
Na da bist du ja wieder, lieber Robert,
du bist mir stets willkummen, auch wenn du gar nicht zu den Dommen zählst! Jetzt, wo Weihnachten vor der Tür stehen tut (das gute Deutsch hat mir mein Onkel gelernt!), stehen auf den Plätzen öfters wieder Gemeine, zumal da auch noch Buden stehen mit Gemeinplätzchen und gebrannten Mandeln. Verschwörungstheoretiker mögen meinen, es wären die Mandeln von Gutmenschen, die nachts von spritzenden Doktoren überfallen würden. Uups. Jetzt habe ich denen auch noch eine Steilvorlage geliefert!
Liebe Grüße von Opa Hoppenstedt alias Andreas
PS: Gemeinplätze im Rohbau werden von mir feingeschliffen.

Robert Nyffenegger (11.12.2020):
Danke Dir herzlich. Ich habe einen grossen Sack voller Gemeinplätze und werde sie Dir zum Feinschliff schicken. Grosser Dank zum Voraus, Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).