Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Von drauß vom Walde komm ich her“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

12.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

viele bekannte Gesichter sind hinter Masken verborgen und man muss sich wundern,
ob auch das Christkind, die Engel und der Weihnachtsmann in diesem Jahre Nase und Mund verdecken. Stell dir mal vor, auch die Augen müssten verdeckt sein und wir könnten nicht einmal den Weihnachtsbaum schmücken und bewundern.Sehr schön den Gedicht und sehr gern gelesen.
Adventsgrüße von Karl-Heinz

Christa Astl (13.12.2020):
Danke lieber Karl-Heinz, ich bin kürzlich mit einem Nachbarn im Bus nach Hause gefahren. Wir haben uns aber erst nach dem Aussteigen und Abnehmen der Maske erkannt und konnten miteinander reden. Liebe Grüße in den 3. Adventsonntag, Christa

Bild vom Kommentator
Ja, liebe Christa, das sind die Heuteigen "Wunder". Hast du toll verfasst.

Herzlich grüßt Wolfgang

Christa Astl (13.12.2020):
Danke lieber Wolfgang, ja, das war so ein befreiender, erfreulicher Anblick, Menschen zu begegnen, die sich hier im Wald nicht hinter der Maske verstecken (müssen). Einen schönen 3. Adventsonntag wünscht dir Christa

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

12.12.2020
Bild vom Kommentator
Wunderbar geschrieben, liebe Christa,
Du weißt doch bestimmt; der Mann im Mond ist eine Frau!
So gehts Knecht Ruprecht auch, dass weiß ich ganz genau!!!!

Herzliche Vorweihnachtsgrüße aus dem schneelosen norden, Sonja

Christa Astl (13.12.2020):
Danke liebe Sonja! Der Knecht Ruprecht ist bei uns gar nicht bekannt, da kommen(bessser gesagt kamen) die schwarzen zottigen Teufel zu den bösen Buben :-)) Schnee habe ich wirklich nur an kleinen schattigen Stellen betreten, sonst gibt es auch bei mir außer einigen Flocken nichts. Kommt vielleicht noch.... Liebe Grüße in den 3. Adventsonntag, Christa

freude (bertlnagelegmail.com)

12.12.2020
Bild vom Kommentator
Christa warte ab, Wunder gibt es immer wieder.
GN8 und lG,
Bertl.

Christa Astl (13.12.2020):
Hast Recht, Bertl, warten wir weiter aufs Wunder, das nun die Impfung bringen sollte... Im Wald stecke ich mich sicher nicht an... Lieben Gruß in den 3. Adventsonntag, Christa

Bild vom Kommentator
Es wird wieder liebe Christa und Hoffnung ist ein wichtiges Wort! Grüße Franz

Christa Astl (13.12.2020):
Danke lieber Franz! Schlimmer kann's nicht mehr werden, außer es erwischt einen noch selber. Die Maßnahmen sind allerdings streng genug, um es zu verhindern. Trotzdem einen schönen 3. Adventsonntag, Christa

Margitta (margitta.langegmx.net)

11.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,

dein humorvolles Gedicht habe ich schmunzelnd und gern gelesen. Nein, Du bist nicht
Knecht Ruprecht. Du bist unsere Christa, so soll es bleiben, sollst weiter schöne Gedichte und
Geschichten für uns schreiben!

Liebe Advents-Wochenendgrüße schickt Dir
Margitta


Christa Astl (13.12.2020):
Liebe Margitta, der Knecht Ruprecht ist bei uns völlig unbekannt, da kamen die schwarzen, wilden Gesellen, die Teufel, die uns in der Zeit schon am Bahnhof auflauerten, wenn wur nachmittags Schule hatten. Der Waldspaziergang war trotzdem schön. Danke fürs Begleiten! Liebe Grüße in den 3. Advent, Christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).