Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Entre chien et loup“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

14.12.2020
Bild vom Kommentator
Eine schöne Momentaufnahme Robert. Schön drinnen bleiben ist die Devise.
LG Bertl.

Robert Nyffenegger (14.12.2020):
Mache ich doch, mit Maske und Lüften! Danke Dir herzlich für den Ratschlag, Gruss Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

14.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
man könnte ja zu Weihnachten was für Obdachlose tun, zum Beispiel für die Kältehilfe spenden, oder für andere Einrichtungen. Frank Zander, ein deutscher Komödiant, lädt jedes Weihnachten Obdachlose zum Gänseessen ein. Das ist ein ordentlicher Saal voll. Inzwischen sind andere Prominente da als Kellner tätig.
Liebe Grüße von Andreas

Robert Nyffenegger (14.12.2020):
Danke Dir für Deine Zeilen. Ich war doch bisher stets der Meinung die Erde sei global zu warm und Du sprichst nun von Kältehilfe, aber gut, der Kälte zu helfen ist natürlich auch eine Möglichkeit. La grande bouffe an Weihnachten kenne ich, werde auch immer eingeladen. Vielleicht können wir uns dort treffen? Herzlich Robert

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

14.12.2020
Bild vom Kommentator
Ein großartiges Gemälde hast du da mit deinem Gedicht entworfen.
Voller Kraft, voller Leben und einen Schuss erwartungsvoller
Freude und Gemütlichkeit. Die weihevolle Nacht schickt sich an
in die Häuser zu kommen.
Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Adventszeit.
HG Olaf

Robert Nyffenegger (14.12.2020):
Danke Dir, schön, dass Dir mein Bild gefallen hat. Hat natürlich seine Tücken, aber die Wohnung ist ja meistens zu klein für all das Bettelvolk. Besser man begückt die Heilsarmee, die wieder fleissig am Singen ist. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Ich sage es einmal so Robert. Sehr gut die aktuelle Zeit beschrieben und mal sehen vor allem, wie unser Wein der Güte bezogen wird! Mein Geschmack, diesen habe ich zum Glück noch! Bleibe bei Gesundheit Robert und Grüße Franz

Robert Nyffenegger (14.12.2020):
Danke Dir, man ist immer froh, wenn man alle Sinnen beisammen hat. Der Wein wird gut im Coronajahr. Herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).