Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Bald zieht der Sinn der Weihnacht ein in Herzen“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Ralph Bruse (ralphbrusefreenet.de)

19.12.2020
Bild vom Kommentator
Wer noch glaubt, ist gut dran.
Was aber, wenn der Glaube flöten ging, weil jemand schuldlos seine/n Liebste/n verlor?
Laut singen hilft dann nicht, weil die Stimme heillos versagt.

Gruß Ralph
(der sich gemeinsam mit Ingrid bei den Kurzgeschichten tummelt. Schau mal rein, wenn Du
magst)

Margit Farwig (farwigmweb.de)

17.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

es kann kommen was es will, Weihnachten lassen wir uns nicht verderben. Wir singen und sehen Kerzen, die glitzern und Wärme ausstrahlen.
Ein schönes Gedicht und eine wunderbare Sternpyramide!

LG von Margit

Michael Reißig (19.12.2020):
Liebe Margit, das sehe ich genauso, auch wenn bei mir die innere Unruhe, die ohnehin vor dem Fest in mir rumort, diesmal noch deutlich stärker ausgeprägt ist. Ich danke für die ermutigenden Worte deines tollen Kommentars, wünsch dir einen schönen und besinnlichen 4. Advent, sowie ein gesegnetes Weihnachtsfest! LG. Michael

Margitta (margitta.langegmx.net)

17.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

Weihnachten wird anders sein. Wird in die Geschichte gehen ein. Auch ich bin in diesem Jahr allein
zu Haus. Mach das Beste daraus. Festlich wird der Tisch gedeckt, Kerzen werden angesteckt.
Werde denken an meine Lieben, die auch zu Hause blieben. Werde für mich singen schöne
Weihnachtslieder, und hoffen im nächsten Jahr wird es wieder sein, wie es immer war - mit der
Familie - wunderbar!

Dir und deiner Familie wünsche ich, besinnliche und doch frohe Weihnachtstage.
-Bleibt gesund -

Herzensgrüße
Margitta


Michael Reißig (17.12.2020):
Liebe Margitta, das andere und doch kommende Weihnachtsfest hast du in Form eines toll gereimten originellen Kommentares Mut machend in Worte gefasst! Die Weihnachtskarten, Schwibbögen, Pyramiden und Lichterengel bleiben uns dennoch erhalten! Auch ich wünsche dir und deinen Lieben frohe und besinnliche Weihnachtstage! LG. Michael

Bild vom Kommentator
PS: Die (uns) das vermaseln, sind bei manchen eh schon unten durch... --
@ Michael: deine letzte pers. Anmerkung gefällt mir besonders gut. LG. L.

Michael Reißig (17.12.2020):
Lieber Lutz, es ist schon eine schwierige Situation. Leider ist das Vertrauen hätte das Vertrauen der Menschen in die Politik schon lange vor Corona gelitten, sodass viele den Eindruck haben, dass dieser strenge Lockdown zu überzogen wäre. Aber wir versuchen es uns dennoch ein bisschen gemütlich zu machen! Vielen Dank für den tollen Kommentar, womit ich dir frohe und besinnliche Weihnachtstage wünsche! LG. Michael

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

16.12.2020
Bild vom Kommentator
Du triffst genau den Sinn des Weihnachtsfestes! Weihnachten hat etwas beflügelndes.Das ist auch an Deinem Stil zu sehen. Ich muss diese Art der Gedichte immer 2-3 mal lesen. Aber es ist immer ein Gewinn! Klaus

Michael Reißig (17.12.2020):
Lieber Klaus, dem ist so! Besonders in schwierigen Zeiten sind diese weihnachtlichen Lichter der Balsam für die Seele! Besonders an dieser Weihnacht ist halt, dass diesmal nicht der überbordende Konsum im Brennpunkt steht, sondern für zahllose Händler die Existenzen auf dem Spiel stehen. Und natürlich ist die Gesundheit das zentrale Thema! Ich danke für den tollen Kommentar und wünsche dir frohe und besinnliche Weihnachtstage! LG. Michael

freude (bertlnagelegmail.com)

16.12.2020
Bild vom Kommentator
...Michael, ein jeder weiß,
Weihnachten im engsten Kreis;
viele können einander nicht sehn,
doch wir werden's übersteh'n.

Nächstes Jahr sieht hoff ich alles wieder anders aus.

GN8 und lG, Bertl.





Michael Reißig (17.12.2020):
Lieber Adalbert, so eine Weihnacht wie in diesem Jahr sollte wirklich die absolute Ausnahme bleiben. Aber der wahre Sinn des Festes kommt nach meiner Auffassung stärker zur Geltung, weil der ausufernde Konsum diesmal nicht das bestimmende ist, sondern die Erhaltung der Gesundheit, sowie die Sorge um den Erhalt der Existenzen, was ja auch zahllose Menschen um ihren Schlaf beraubt! Ich danke dir für die aufrechten Worte deines Kommentars und wünsche einen besinnlichen 4. Advent! LG. Michael

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

16.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,
dein Gedicht hat mich berührt. tiefsinnige Gedanken, die uns das Weihnachtsfest erhellen.
Der Glaube wird uns auch dieses Jahr helfen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest zu erlebe
LG Karin

Michael Reißig (17.12.2020):
Liebe Karin, selbst der feste Glaube an das Gute kann manchmal Wunder bewirken wie auch der Blick zum warmen Schimmer der Weihnachtskerzen! Ich danke dir von Herzen für die aufrechten Worte deines wunderschönen Kommentars, womit ich dir und deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest wünsche! LG. Michael

Bild vom Kommentator
ja, lieber Micha, die Weihnachtsfreude sollten wir uns trotz allem erhalten. LG von Monika

Michael Reißig (17.12.2020):
Liebe Monika, die versuchen wir jetzt schon in unsere Herzen zu tragen. Der Weihnachtsbaum leuchtet schon und dazu sorgen noch Schwibbögen, Lichterengel und natürlich auch die Pyramide für romantisches Licht! Ich danke für den tollen Kommentar und wünsche dir und deinen Lieben angenehme und besinnliche Weihnachtstage! LG. Michael

Bild vom Kommentator
Hallo Michael. Ich denke, auch in diesem Jahr wird Weihnachten Zuhause festlich! Da müssen wir durch! Grüße Dir und Deiner Frau der Franz

Michael Reißig (17.12.2020):
Lieber Franz, wir zünden uns schon in der Vorweihnachtszeit die Kerzen an. Anders ist halt diesmal, dass wir die Enkel nicht besuchen können und daher über die Festtage es uns Zuhause gemütlich machen werden! Vielen Dank dir für die lieben Wünsche und einen besinnlichen 4. Advent! LG. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).