Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Zirkusgespräche“ von Klaus Lutz

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

R.Schön (Lyrikeringmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Ich weiß, mein Freund. :)

Klaus Lutz (22.12.2020):
Die gute Ramona! Ein Gedicht für lebenserfahrene Clowns! Abgeklärte Lebenskünstler! Und Tortensüchtige in Dauertherapie! Habe ein schönes Weihnachtsfest! Danke für den Kommentar! Klaus

Solino10 (solino16yahoo.de)

19.12.2020
Bild vom Kommentator
Ja, kann sein ich weiß nicht, wer oder was oder wie du bist....ich weiß nur, dass, was ich wahrnehme, spüre, sehe, höre, lese, fühle von dir....das mag ich....Anita

Klaus Lutz (20.12.2020):
Duhast einfach den Weltwunderblick! Danke für den Kommentar! Klaus

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

19.12.2020
Bild vom Kommentator
Da spricht der Meister des Glasperlenspiels. Danke für dein tolles Gedicht !
HG Olaf

Klaus Lutz (20.12.2020):
Zwei Tee am Morgen. Eine Vitamintablette dazu. Und jeder Satz stimmt. Und das Leben ist einfach göttlich! Danke für den Kommentar! Klaus

freude (bertlnagelegmail.com)

18.12.2020
Bild vom Kommentator
Das kann nur Klaus sein, der von oben Gesandte, dessen Feuerzungen alle erleuchten und dessen Eingebungen die Welt zum Guten verändert. Ein Denker, ein Philosoph, der die Welt innen und außen kennt und dem sich alles Kämpferische beugt, der die Menschen überzeugt, in Frieden und Zuneigung zu allem Schönen zu leben; der Clown, der Freude über die Menschen bringt und sie zum Lachen mitreißt; der in Schweigen gehüllte Klaus, der nur dann spricht, wo es geboten ist.
Mit diesem Epilog möchte ich deine Zirkusgespräche beenden und wünsche dir alles Gute, bleib gesund und uns noch lange erhalten.
GN8 und lG Bertl.


Klaus Lutz (20.12.2020):
Wer so den Durchblck hat wie ich. Der hat viele Reinkarnationen erlebt. Bei mir fing das im röm. Reich mit einem Cäsar an. Bis zum Hunnenkönig und Wikinger. Um dann mehrmals Abt in einem Kloster zu sein. Bevor ich Haremswächter bei Saladin war. Was mich am meisten geprägt hat. Das nächste mal mehr! Danke für den Kommentar Klaus

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).