Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Vorweihnachtliches Leoben 2020 “ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

20.12.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Bertl,

ein schönes Weihnachtsgedicht mit Aufnahme aus deinem Heimatort. Dieses Weihnachtsfestfest unterscheidet sich sehr von allen vielen anderen meines Lebens
aber was wäre der Abschluss eines Jahres ohne die traditionellen Fest im Dezember.
Ich habe versucht dich per e-mail zu kontakten wurde jedoch belehrt dass etwas mit deiner Mail Box verkehrt sein müsse. Versuch es bitte einmal von deiner Seite aus und schreib mir ein kurzes e-mail bitte.

Nun wünsche ich auch dir ein Frohes Weihnachtsfest. Ich weiss noch nicht, ob ich noch eins schreiben werde.
Herzlich Karl-Heinz

Adalbert Nagele (20.12.2020):
Danke Karl-Heinz, ich werde es versuchen. LG von Bertl.

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

19.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
gern habe ich dein Gedicht gelesen, das die Stimmung einer unwirklichen Weihnacht vermittelt. Es war ein Jahr wie wir es noch nicht kannten und wie es ausgeht mit der Pandemie ist ungewiss, aber Hoffnung bleibt.
Ihr habt in deiner Heimatstadt eine sehr schöne Krippe unter dem Weihnachtsbaum. Danke das ich das sehen durfte. Auch ich wünsche dir und deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachtsfest und bleib gesund
Herzliche Grüße
Karin

Adalbert Nagele (19.12.2020):
...Karin, die letzten Jahre gab es einen großen Adventmarkt am Hauptplatz, sogar mit Riesenrad und Tummelplatz für groß und klein. Da war jeden Abend was los, mit Musik und Theaterbühne, Glühweinstände mit allem drum und dran. Ich hoffe, dass im nächsten Jahr langsam wieder Normalität einkehrt. GN8 und lG, Bertl.

Musilump23

19.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, die traditionellen großen Weihnachtsmärkte gibt es aus gegebenen Anlass nicht, wenngleich auch vie-le Städte Wert drauf legen, sich im gewohnten Weihnachtsglanz zu präsentieren. Auch der Verzicht auf soziale Kontakte fällt an diesen Tagen besonders schwer. In einer von dir gewohnt soliden Wort-gewandtheit, hast du wunderbar diese besondere Situation dargestellt. Danke für die Grußworte zum Weihnachtsfest, die ich hier herzlich erwidere, bleibt gesund. PS: Toll das Weihnachtsbild, das ich jetzt gerade vor Absendung des Kommentarr entdecke!

Adalbert Nagele (19.12.2020):
...besten Dank Karl-Heinz, bleib mir gewogen und glG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

19.12.2020
Bild vom Kommentator
Bestens die derzeitige Adventszeit beschrieben. In der Schweiz ist es weniger streng, dafür ist die Ansteckungsrate und Todesfälle höher. In einzelnen Kantonen kannst Du auch Wintersport betreiben. Nur die Restaurant, Bars etc, sind ab Dienstag in der ganzen Schweiz geschlossen. Trotzdem wünsche ich Dir eine schöne Adventszeit, herzlich Robert

Adalbert Nagele (19.12.2020):
Merci Robert, das wünsch ich dir auch. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Nächstes Jahr Don Bertolucci ist alles wieder so, wie wir es von früher kennen! Ihr habt ja wieder einen "Lockdown"! Da müssen wir durch! Grüße Don Francesco und jetzt erhole ich mich wieder! Grins! Schönes Bild!

Adalbert Nagele (19.12.2020):
Dein Wort in Gottes Ohr Francesco, das wollen wir hoffen! Dir alles Gute und lG, Bertolucci.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).