Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DAS ENDE VON FEINDSCHAFTEN“ von Hanns Seydel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hanns Seydel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Freundschaft“ lesen

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

22.12.2020
Bild vom Kommentator
Vielleicht ist es in mehrerlei Hinsicht die richtige Zeit, um Dein tolles Gedicht in die Realität umzusetzen.

Herzliche Grüße Mark

Hanns Seydel (22.12.2020):
Mark, schön, wieder von Dir zu hören !!! Ja, es ist tatächlich "in mehrerlei Hinsicht die richtige Zeit", Feindschaften DAUERHAFT zu beenden. Für mich persönlich ist von größter Wichtigkeit, dass es in unserem Forum hier NIEMEHR Autorenstreitigkeiten (wie dieses Jahr leider geschehen) gibt ! Dessen bin ich mir aber - als dauernder Optimist - gewiss ! Dies kommt in der letzten Strophe des Gedichtes zum Ausdruck. HG zurück in den restlichen Nachmittag von Hanns und frohe Weihnachtstage

Margit Farwig (farwigmweb.de)

20.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Hanns,

Du bist ein friedvoller Mensch, man hört es immer wieder heraus. Und nun Dein wundervolles Gedicht. Mag es in den Ohren derer klingen, die auch so sein wollen, es aber nicht schaffen. Wenn aus Feindschaft Freundschaft wird, ist sie umso mehr gefestigt und hält ein Leben lang. Hoffen wir, dass vielen dieses Glück "passiert"

Einen geruhsamen 4. Advent wünsche ich Dir und ganz liebe Grüße von Margit

Hanns Seydel (21.12.2020):
Ja, liebe Margit, Frieden ist mir - unabhängig von dieser Friedenszeit - tagtäglich im menschlichen Bereich sehr, sehr wichtig (obwohl es in meinen Balladen naturgemäß dramatisch zugeht). An dieser Stelle möchte ich auch betonen, dass mir die Autorenstreitigkeiten diesen Jahres (die glücklicherweise vorbei sind und die niemehr wiederkommen sollen) mehr als leid tun, nicht zuletzt auch aufgrund meiner religiösen Überzeugung, die keinen Streit sucht. Ich habe auf abwertende Kommentare ("das Schlechteste, das je geschrieben wurde, da ist nichts mehr zu retten", "religiöses Geschwurfel") überzogen reagiert. Jedoch liegt es eigentlich NICHT in der Natur eines "friedvollen Menschen", auf Angriffe übertrieben zu reagieren (also zum Gegenangriff überzugehn). Und so sei JETZT hier "aus Feindschaft Freundschaft" geworden, und zwar bis ans Lebensende, das erkläre ich hiermit ausdrücklich. "Dieses Glück" soll für IMMER, IMMER bleiben !!! Eine geruhsame Weihnachtswoche, dauerhafter Friede und GLG zurück von Hanns (und nochmals vielen Dank für Deine Erkenntnis "friedvoller Mensch")

Bild vom Kommentator
Lieber Hanns.. Ich sehe diese wundervolle Zeit in Vernunft, jedoch auch meinem Glauben an Gott bezogen und bin fest überzeugt, dass dies richtig ist! Du verstehst mich mit Sicherheit Hanns! Jedoch wenn hier Menschen „poet. Gedanken anderer mit Leidenschaft zerpflücken und sich bis in die Endlosigkeit daran aufgeilen, gleichzeitig jedoch diese Poesie dem Sinn von Advent – Weihnachten bezogen als Krönung schreiben, dann stelle auch ich dem Glauben bezogen vieles zu Weihnachten in Frage! Hanns, wo soll all dies noch enden? Grüße Dir in den 4 Advent und ich lese immer wieder gerne von Dir! Franz

Hanns Seydel (21.12.2020):
Franz, ich "verstehe Dich mit Sicherheit !" Denn DEINE religiöse Überzeugung und meine sind absolut auf EINER Wellenlänge !!! Gottes Sohnes Geburt feiern wir bald, dies gibt es nur einmal im Jahr und auch diesmal lassen wir uns die erhebende Freude daran - trotz oder auch gerade GEGEN Corona ! - NICHT nehmen !! Franz, ENTGEGEN dem von Dir erwähnten "Zerpflücken poetischer Gedanken", das die betreffenden Personen angeht : Vielleicht werden sie es im Zuge der Friedenszeit Weihnachten ablegen (hier bin ich wieder mehr IDEALIST als Realist, aber trotzdem sehr zuversichtlich). Aber Du wie ich bleiben sicherlich fest im Glauben !!! LG Dir zurück und eine herrliche Weihnachtswoche von Hanns

freude (bertlnagelegmail.com)

19.12.2020
Bild vom Kommentator
...Hanns, das passt sehr gut zu Weihnachten. Um mehr Frieden zu gewährleisten, müsste das ganze Jahr Weihnachten sein. Leider kapieren das die wenigsten und manche Menschen nicht einmal zum Weihnachtsfest.
GN8 und lG, Adalbert.

Hanns Seydel (21.12.2020):
Adalbert, Du hast es wie immer vollkommen richtig erkannt !!! : "Das ganze Jahr müsste Weihnachten sein." Dann gäbe es beispielsweise keine Autorenstreitigkeiten, grundsätzliche Meinungsverschiedenheiten würden in HARMONIE geregelt werden !!! An dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei Dir für Deine wertvollen Kommentare seit ich Forumsmitglied bin. Eine schöne Weihnachtswoche und LG zurück von Hanns

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).