Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Herzwärme - Liebe“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebe“ lesen

Bild vom Kommentator
Wunderschöne Zeilen, Franz.

Herzlich grüßt Wolfgang

Goslar (karlhf28hotmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

Ein Mensch ohne Herzenswärme und Liebe ist wie ein Garten ohne Blumen.

Ich wünsche dir und deinen Lieben Frohe Weihnachtstage verbunden mit der Hoffnung auf gute Gesundheit und Wohlergehen.

Herzlich Karl-Heinz

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Mutterliebe und Herzenswärme braucht eigentlich keine Klugheit. Deine Mama hatte beides - wie schön für dich, Franz.

Gesegnete Weihnacht
für dich und deine Familie
wünscht Ingrid

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

20.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
die Liebe einer Mutter prägt für ein ganzes Leben, das hast du sehr schön beschrieben.
LG Karin

freude (bertlnagelegmail.com)

20.12.2020
Bild vom Kommentator
...Francesco, Herzwärme löst ganz einfach Liebe aus
du machtest immer noch das Beste draus.

LG Bertolucci

Musilump23

20.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, In wenigen Tagen begehen wir das Hochfest des Jahres, da wohnen besondere Wahrnehmungen, wie Mitgefühl, Achtsamkeit, Toleranz und Herzenswärme in unserer Seele. Diese heimelige Zeit holt uns sichtlich ab, um auch unvergessene Angehörige eine gewisse Herzensgüte zu schenken..
MIt herzlichen Abendgrüßen am 4. Advent, Karl-Heinz

rnyff (drnyffihotmail.com)

20.12.2020
Bild vom Kommentator
Treffend gesagt, die Liebe beginnt mit der Mutterwärme. Herzlich Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

20.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
so weit ich mich erinnern kann, haben mich meine Eltern nie geküsst. Vielleicht kann ich mich deshalb nicht zu 100 Prozent verschenken? Wenn ich mir aber einen vorstelle, dem die Kälte als Kind entgegenschlägt - so jemand müsste doch auf dem Weg zum Psychopaten werden? (Übrigens wurde auch gerade ein Kommentar von dir gelöscht.)
Liebe Grüße von Andreas


Franz Bischoff (20.12.2020):
Hallo Andreas. Vorab muss ich Dir etwas zustimmen in Deinem Gedankengang, dass wenn Menschen nie Liebe verspürt haben, diese auch nie geben können! Zum Glück gibt es jedoch Ausnahmen Andreas. Die Mutter meiner Mutter ist sehr früh verstorben und meine Mutter hatte nie richtige Mutterliebe verspürt, doch sie wurde von ihrer ältesten Schwester erzogen, die selbst noch sehr jung war. Diese Schwester konnte nie die Mutter ersetzen, dennoch schenkte diese meiner Mutter all ihre Liebe und dies wahrlich! So gab Mutter dies, was ihre Schwester ihr vermittelte, an uns weiter und doch, sie konnte uns als Kinder und in der Jugend auch nie ein Kuss geben. Bis in ihr hohes Alter war ihre Schwester eine Autorität Andreas. Den ersten Kuss bekam meine Schwester von unserer Mutter, als meine Schwester 70 Jahre wurde und meiner Mutter, der standen die Tränen in den Augen! Als Mutter erkrankt war, da bat sie mich sehr oft um einen Kuss, gleiches bei meinem Bruder! Mutter liebte uns in extremer Art und wir unsere Mutter! Zur Löschung Kommentar muss ich sagen, normal lösche ich keinen Kommentar selbst, doch hier habe ich wahrlich diesen Kommentar selbst gelöscht, denn bei diesem „Zeitgeist“ ist alles verloren und er ist unbelehrbar und ich muss mich zurückhalten, dass ich nicht dies schreibe was ich diesem bezogen wahrlich denke! Andreas, mit diesen Menschen gebe ich mich nicht ab und ich glaube, Du verstehst mich sehr gut! Nur dass Jörg dies Spiel mitmacht, dies verstehe ich wahrlich nicht. Letztlich ist Hetze manchen Mitmenschen zu oft dabei vorhanden! Als Fazit muss ich sagen, lieber Männer die Liebe zu Männern verspüren, als manche Zeitgeister die mich an einen A…. erinnern! Schmunzelgrüße jedoch Dir Andreas mit Dank für den Kommentar! *Andreas, der wird nieeee verstehen!

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

20.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz.
Das geht so zu Herzen.Wunderbar.
Ich sende dir einen ganz lieben Gruß und wünsche dir ein frohes Fest.
Deine Brigitte

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).