Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dem Christkind auf der Spur“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Romantisches“ lesen

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

22.12.2020
Bild vom Kommentator
Ganz bestimmt, lieber Bertl, hatte da das Christkind seine Finger im Spiel. Hab mir das Gedicht länger betrachtet und das Bild und dann hatte ich diese von Dir so wunderbar beschriebene Szenerie vor meinem geistigen Auge. Das habe ich sehr genossen. Danke dafür.

Herzliche Grüße Mark

Adalbert Nagele (22.12.2020):
...das freut mich sehr Mark, ich danke dir. Das Foto hab ich kurz bevor ich das Gedicht schrieb, geschossen und das Christkind hatte sicher seine Finger mit im Spiel. GlG Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

22.12.2020
Bild vom Kommentator

"Das liebe, wunderbare Reh
erfreut uns wie im Sommer Klee.
Und ebenso des Winters Schnee,
nichts Schöneres man seh.
Auch dieses herrliche Gedicht,
es zeigt des Autors best` Gesicht.
Das ist echter Meister Adalbert,
enorm hoch ist sein Wert !"
(Hanns Seydel, 22.12.2020, für Adalbert Nagele)


Adalbert,

Dein Gedicht ist - wie Dein vorheriges - eine wunderbare Impression dieses Zeitpunktes. Übermorgen beginnen die Weihnachtstage. Für 3 Tage sei jetzt Corona regelrecht vergessen und die Weihnachtszeit 2021 coronafrei, so wie jede Weihnachtszeit bis 2019 coronafrei war.
ich wünsche Dir und Deiner Familie schöne Weihnachtsfeiertage und rein vorsorglich jetzt schon einen guten Rutsch ins Neue Jahr ! An dieser Stelle möchte ich mich bei Dir bedanken für die Bereicherung, die ich durch Deine Gedichte und Deine Kommentare erlebe !!!
Abschließend möchte ich mich auch bei Dir bedanken für Dein Kompliment, das Du mir in einem Deiner letzten Kommentare gemacht hast : "Der Hanns, der kanns." Ja, Übung macht den Meister ("wer immer strebend sich bemüht") !

LG in den restlichen Nachmittag von Hanns


Adalbert Nagele (22.12.2020):
...Hanns, besten Dank für dein Lob. Man merkt sehr schnell, auch bei dir, wenn etwas Berührendes, aus dem Herzen heraus, geschrieben ist. Wie Goethe so schön meinte: „Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen“. Aus der Szene, wie drei Engel am Schluss von Faust II das Urteil über Faust verkünden. Dir samt Familie, ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. LG Adalbert.

Bummi (Millozartgmx.de)

21.12.2020
Bild vom Kommentator

Lieber Adalbert!
Dein Gedicht in Wort und Bild, weihnachtliche Sehnsucht stillt. Wunderschön.

LG Monika


Adalbert Nagele (21.12.2020):
...merci Monika, mögen sich deine Wünsche und Sehnsüchte erfüllen. GlG Adalbert.

Bild vom Kommentator
Ach Mensch - das hätte ich auch gerne! Ein wenig Schnee zu Weihnachten. Bei uns soll es 14 Grad warm
werden. Da iss nix mit Schnee! Sch......aaadeee!!

Da genieße ich deine winterlich-weihnachtlichen Zeilen und dein schönes Bild.
Wünsch dir und deinen lieben ein schönes Weihnachtsfest und schicke dir liebe Grüße Heike


Adalbert Nagele (21.12.2020):
...merci Heike, das ist wahrscheinlich das obligate Weihnachtstauwetter bei euch. Ein schönes Weihnachtsfest und glG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Wunderschön Vers und Bild. Ich denke an Dir ist ein guter Sonntagsschullehrer verloren gegangen. Hoffentlich hast Du wenigstens eine brave Schar von Enkelkinder. Herzlich Robert

Adalbert Nagele (21.12.2020):
...merci Robert, das habe ich. Emma ist 6, Nino ist 4-einhalb, Theodor ist 5 Jahre alt und Charlotte ist 4 Monate jung. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Traumhaft schön das Bild, eine Märchenwelt Don Bertolucci! Wort und Bild in Harmonie wie immer Grüße Dir der Francesco

Adalbert Nagele (21.12.2020):
...merci Don Francesco, das Christkind hat sich auf den Weg zu dir gemacht. LG Bertolucci.

Bild vom Kommentator
Bestimmt hat es dich beobachtet, Bertl.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (21.12.2020):
...Wolfgang, das glaub ich auch. LG Bertl.

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl.
Wie romantisch und schön.Da kommt man in Weihnachtsstimmung.
Ich wünsche dir ein friedvolle und schönes Weihnachtsfest.
Ganz liebe Grüße von
Brigitte

Adalbert Nagele (21.12.2020):
...merci Brigitte, das wünsch ich dir auch und ein paar Geschenke obendrauf. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Christkind-Aufspürer Bertl...
die weiße Weihnacht ist Dir garantiert
im Ländle bei mir nur Regen grassiert
findest in eisiger Nebelspur das KIND
im Kreise vom Ochsenchor, der spinnt
Ich spürte statt Waldesruh nur gaga Wadenbein
mein Wohlbefinden kam vom süßen Badenwein!
Herzl. winterliche Morgenstartgrüße
am heutigen Int. Kreuzworträtseltag
vom Schwabenschüttelfreund Jürgen

Adalbert Nagele (21.12.2020):
...trink besser südsteirischen Wein, dann bleib'n die Blutgefäße rein. Mein Jürgen, großer Schütttelmeister, vergiss den ganzen Scheibenkleister. Bleib gesund und heiter, mach so weiter! LG von Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).