Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hungrig“ von Ramona Schoen

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ramona Schoen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Ramona,
wir sind wahrlich hungrig nach Informationen! Natürlich muss in Bezug auf Corona vieles noch erforscht werden, was heute noch im Dunkeln liegt. Aber diese ständigen Widersprüche, eingebettet von Wahrheiten, Halbwahrheiten und Lügen, machen Teile der Bevölkerung, die ohnehin schon verunsichert sind, aggressiv. Und auch die Medien leisten nicht gerade einen Beitrag, der dazu beiträgt, die Situation zu beruhigen. Zum Beispiel hat der Kinderchor des WDR mit einem Song für Furore gesorgt, wo den Omas in Bezug auf die Verbreitung des Corona-Virus die Hauptschuld in die Schuhe geschoben wird. Sogar für die Apres-Ski-Party von Ischgl, die im Frühjahr für eine nach Deutschland übergeschwappte Infektionswelle gesorgt hatte, wurden diese Seniorinnen verantwortlich gemacht. Generationen auf solch primitive Art gegeneinander auszuspielen, ist für mich die unterste Schublade! Ein tolles Gedicht, liebe Ramona! Ich wünsche dir von Herzen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!
LG. Michael
Bild vom Kommentator
Ich verstehe was Du damit sagen möchtest meine liebe Ramona und finde dies von Klasse! Liebe Grüße und wie gerne würde ich jetzt Deine traumhaft schöne Heimat besuchen! Darf leider nicht und sehe auch nuuuur, auf einem Auge! Grüße - Wünsche Franz Dir

Goslar (karlhf28hotmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebe Ramona,

Hunger tut weh. Nicht allein nach Esswaren.
Hunger nach Liebe, Hunger nach Reichtum
Hunger nach Macht sind Begriffe in dieser
Welt, die nicht nur Wenige haben.

Ich wünsche dir Frohe Weihnachten.

Herzlich Karl-Heinz

freude (bertlnagelegmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Ja Ramona, langsam wird die Gesellschaft hungrig nach früheren Zeiten. Nebenbei wird das Virus immer hungriger nach neuen Opfern.
Bis wir geimpft werden, fließt noch viel Wasser die Mur hinunter.
Bleib gesund und lG,
Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).