Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Natur wehrt sich“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

23.12.2020
Bild vom Kommentator
Wenn ich mir der Welt Leithammel anschaue, dann bekomme ich das
Grausen ! Ich vertreibe gerne versöhnliche Botschaften. Andererseits:
Was sich in den letzten Jahren "politisch" zusammengebraut hat und
sich zusammenbraut, das treibt mir die pure Angst ins Gesicht !

Bleib gesund !!!
HG Olaf

Robert Nyffenegger (24.12.2020):
Danke Dir herzlich für Deine Zeilen und kann Dir leider nur zustimmen. Jedes Jahr regieren die Ungeeignesten. und dagegen findet sich kein Mittel. Trotzdem wünsche ich Dir schöne, erholsame Festtage. Lieber Gruss Robert

Musilump23

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
wunderbar flanierende Gedankengänge, sowie passende Anspielungen, die sich zu einem komplexen Abwehr-Geschehen der Natur, gegenüber dem Widersacher MENSCH arrangieren, die mehr als nur lesenswert sind. So kann der Mensch schnell aus seiner eigenen Intelligenz, in die Dummheit seiner schwülstigen Taten geschleudert werden. Prima -Gedicht hat mir sehr gut gefallen!
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (22.12.2020):
Danke Dir herzlich für den aufbauenden Kommentar.Sowas stellt einen immer auf und ist Ansporn für weitere Versuche.Ich wünsche Dir friedliche und wunderschöne Festtage. Robert

Leseesel (leti55gmx.net)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Wie wahr und traurig,tolles Gedicht!die Natur zu schützen und zu schonen,ist unsere Aufgabe!!
Danke ihnen..

Robert Nyffenegger (21.12.2020):
Danke Ihnen herzlich für Ihre Zeilen, es ist höchste Zeit damit zu beginnen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Ein Gedicht wieder von Dir Robert, das ich ganz nach oben stelle! Klasse und leider wahre Worte! Dir liebe Grüße Franz
1*******! Klasse!

Robert Nyffenegger (21.12.2020):
Hab Dank lieber Franz, trotz allem lassen wir uns nicht ins Bockshorn jagen. Herzlich Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Bald sind wir alle hin,
ist das des Rätsels Sinn?

Ich denke nicht, Leben ist Pflicht.

Letzte Rettung, die Impfung.
LG Bertl.


Robert Nyffenegger (21.12.2020):
Danke Dir, bin aber nicht der Ansicht, dass Leben an sich Pflicht ist . Ein liebevolles, anständiges Leben wäre die richtige Lebensauffassung. Wünsche Dir schöne Festtage und alles Gute, Robert

rucardo (leder.stahlhispeed.ch)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Robert
Dein Gedicht passt zu unserer Corona-Zeit. Hoffentlich beschränkt sich deine schwarze Vision vorwiegend auf Bedenkliches und lässt noch ein klein wenig Raum für Erfreuliches.
Ich wünsche dir und deiner Familie ein grosses Stück vom Erfreulichen und viel Gesundheit im neuen Jahr.
Mit liebem Gruss Ruedi

Robert Nyffenegger (21.12.2020):
Danke Dir, das Gedicht passt auch zu meinem vorderen. Viele der so beneidenswerten Gläubigen werden Corona wieder als Strafe Gottes interpretieren und die Arme in den Himmelstrecken, anstatt etwas dagegen zu tun. Fledermäuse fressen, Luft und Gewässer verschmutzen, sich vermehren wie die Karnickel und dann nach Hilfe rufen. Folglich will ich Dir nur viel Erfreuliches für die Festtage wünschen. Wir sind ja längst out of order! Herzlich Robert

chriAs (christa.astla1.net)

21.12.2020
Bild vom Kommentator
Hallo Robert, leider keine gute Neujahrsbotschaft von dir, aber nur allzu wahr. Es ist fünf vor zwölf!! Die Natur beginnt "aufzuräumen", leider bestraft sie nicht nur die Verursacher. Trotzdem, den Mut nicht sinken lassen...
Herzlichst, Christa

Robert Nyffenegger (21.12.2020):
Lieben Dank für Deine Worte, Christa. Es ist nicht Gott, der straft, wir haben es selbst verantwortet und die Natur schlägt einfach zurück. Actio macht Reactio. Ein Warnschuss vor den Bug und die Zeichen sollten wir erkennen.Herzliche Grüsse und ein friedliches Weihnachtsfest.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).