Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der Tannenbaum“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

26.12.2020
Bild vom Kommentator

"Am Tannenbaum ists wohlig,
dort strahlets prächtig sonnig !"
(Hanns Seydel, 26.12.2020, für Franz Bischoff)


Franz,

was hat man schon seit Kindertagen soviele Freude am Tannenbaum erlebt !!!
Mir ging es so, ich freute mich immer, wenn unterm Weihnachtsbaum eine neue Lokomotive für meine Modelleisenbahn lag !

Nochmals einen schönen Abend des zweiten Weihnachtstages wünscht Dir Hanns.

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Mir geht es so wie dir. Es ist immer traurig für mich, wenn ich diese Bäunchen auf dem Müll sehe. Schliesslich leben sie auch aber in der Natur sehen sie viel schöner aus. Es gibt genug Möglichkeiten das Haus anderweilig zu schmücken. Schicke dir herzliche Grüsse Karin
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

ich weiß gar nicht, wann es bei mir zuletzt einen Weihnachtsbaum gegeben hat; mir haben einige kleine Zweige von Nadelbäumen bisher immer genügt, wenn mir überhaupt nach Weihnachten war.

Aktuell steht bei mir eine Karte auf dem Tisch mit einem Kater, wie von einer Verbrecherkartei, der ein Schild vor sich hält: "Weihnachtsbaum umgehaun". Das genügt völlig; grins.

Manchmal ist weniger eben mehr.

Bin eben draußen zum Rauchen gewesen; der Nachthimmel war ziemlich klar mit schönen Sternen. Du darfst Dir gerne einen aussuchen.

Herzlichst,
Frank

Mark Widmaier (widmaiermarkweb.de)

24.12.2020
Bild vom Kommentator
Deshalb habe ich auch keinen Baum und verziere die Wohnung mit jährlich wiederkehrender Weihnachtsdeko, die von Zeit zu Zeit ergänzt wird. Vielleicht wird das mal anders, wenn ich
Enkel habe...doch bis dahin ist noch ein wenig Zeit. Was soll ich weiter schreiben, lieber Franz,
wieder einmal machst du es aus meiner Sicht richtig ;-)

Herzliche Grüße Mark

R.Schön (Lyrikeringmail.com)

23.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, ich habe in diesem Jahr auch keinen Weihnachtsbaum, nur ein paar geschmückte Äste, die einen sanften, aber nur sehr sanften Hauch vom ursprünglichen Fest vermitteln. Wer in diesem Jahr "normal" das Fest verbringt, dem ist nicht mehr zu helfen. Es ist nämlich, in der Tat, ein Fest der Besinnung, auf, das, was tatsächlich wesentlich sein sollte, zumindest sehe ich das so. Es sind viele Fragen offen, um diese wahrhaftig zu beantworten, brauchts, zumindest für mich, viel mehr als nur die Weihnachtstage und den Weihnachtsbaum, der nur das Tüpfelchen auf dem I ist.....Ich hoffe, dir geht es bald wieder besser und das du trotz dieser ganzen Misere, ein halbwegs schönes Weihnachtsfest haben wirst. Ganz liebe Grüße von Ramona

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

23.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Franz.
Mir tun die Bäume auch manchmal leid,wenn sie nach den Festtagen so entsorgt werden.Es gibt aber Zoo's ,die nehmen die ausgedienten Bäume gerne an und geben sie den Elefanten.Diese freuen sich besonders darüber.
Hab ein schönes Weihnachtsfest und sei ganz lieb gegrüßt von
Brigitte

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).