Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wer ist gegen Liebe schon immun?💝“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Leidenschaft“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

28.12.2020
Bild vom Kommentator
Wohl kaum wer ist schon gegen Liebe immun,
denn die meisten würden's immer wieder tun.

Uschi, lG von
Adalbert


Ursula Rischanek (29.12.2020):
Das ist ja gerade das Verflixte daran Bertl... s'erwischt uns immer wieder und man(n) kann beinahe nichts machen dagegen ;-))) Schönen Tag noch, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe, Herz, Schmerz, etc*-Romantikerin Uschi...
wenn ich als zuckersüßer Alpha-PROST-TROLL
Dir vor die zarten Füß auf´m SchmerBAUCH schlitter´...
wäre bloß dein preislich pfiffiger TROST-PROLL
schmerzhaft ging´s dann meinem SCHLAUCH bitter! ;-))
immunfrei französische Schütteltipps zum Neujahr:
Autor: Jürgen Rehm...von mir zeitgemäß aufgepeppt
niemals, er versprühte Corona´s kleine Lüste
obwohl der Superspreader ihn alleine küsste
doch als Dragqueen zu ihm sprach: "Mon Cher!"
SIEHE....DA verspürte er spöttisches schon mehr
(*= eroticdream Troublecatcherness...good job!)
Herzlich freche + verregnete Montagsgrüße
vom Schwabenrutscher + Dichterfreund Jürgen
am heutigen Deutschen Rührei-Tag
Rutsch mit Oma´s POesien nicht zu weit ins
Neue Jahr 2021



Ursula Rischanek (29.12.2020):
Also lieber Schwabenrutscher, ...ein breites Grinsen im Gesicht ob Deiner Rehmschen Aufpeppung ;-))) auf das etc* müsste man noch explizit einmal eingehen bei Gelegenheit! Mit augenzwinkernden Grüßen zu Dir aus dem sonnenverwöhnten jedoch kalten Scheibbs! Rutsche gut hinüber auf und in ein besseres 2021!! Uschi

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

26.12.2020
Bild vom Kommentator
Wer ist gegen Liebe schon immun?
Nein, man kann sich fast nicht erretten.
Man geht durch alle ihre Flammen
und fällt manchmal von einem ins andere Bangen.
Dann kann man nur hoffen, es kommt der Tag,
der Schmerzen, Verluste zu mildern vermag...

Liebe Antwortgrüße sendet dir Renate



Ursula Rischanek (27.12.2020):
Hallo liebe Renate, da freue ich mich aber wieder ganz besonders dich zu lesen... Durch Höhen und Tiefen, durch Berg und durch Tal, manchesmal himmelhoch, manchmal fatal, egal was auch kommen mag, immer mit Herz, denn mit der Liebe macht man keinen Scherz! Vielen Dank für deinen schönen Kommentar der mich sehr sehr gefreut hat! Liebe Grüße auch in deinen Abend, Uschi

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

26.12.2020
Bild vom Kommentator
Eine große Liebe schmerzt fast immer irgendwie.......ich würde sie trotzdem auch nicht bereuen.
Vernunft hingegen beunruhigt selten und plätschert so dahin. Ein Ruhekissen vielleicht.
Was ist LEBEN? Für jeden anders.

Text und Foto gefallen mir, Uschi.
Grüße in deinen Abend
von Ingrid



Ursula Rischanek (27.12.2020):
Herzlichen Dank auch dir liebe Ingrid, auch für andernorts ;-)) Wer mag schon gerne vernünftig sein, ganz unabhängig vom Alter, nur um der Ruhe wegen? Und wenn Amor zielt so sollten wir innehalten - wer kann schon sagen? Liebe Grüße in deinen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

es gibt einen Spruch, der den Essenern zugeschrieben wird: "Wenn Du lebst, was in Dir ist, wird es Dich retten; wenn Du nicht lebst, was in Dir ist, wird es Dich töten."

Manches muß man wohl leben, weil es uns sonst hinterherlaufen würde. Was das ist, scheint man irgendwie zu wissen; und wenn die Vernunft auch zehnmal nein dazu sagt.

Und es ist Deine Liebe; sie gehört Dir und niemandem sonst.

Herzlichst,
Frank

Ursula Rischanek (27.12.2020):
Ach lieber Frank, wer frägt schon in der Liebe nach Vernunft und Unvernunft! Sie zu leben ja zu erleben, wobei ich die wahre Liebe meine, ist wohl nur wenigen vergönnt. Doch wem sie widerfährt, der muss sie behüten und bewahren, wenngleich sich dies manchesmal als gar nicht so einfach erweist. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen zu Dir, Uschi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

26.12.2020
Bild vom Kommentator
Liebste Uschi,

und wenn alle schreien nach Liebe
und sie dennoch nicht verspüren,
was wäre, wenn sie dennoch bliebe,
das wär ein Grund, sie zu berühren...

Ein Gedicht, man spürt, es kommt aus Deinem Herzen, wie Du schon immer es bezeugt, dazu noch dieses schöne Bildchen, sieht aus, als wär es nur geträumt...Chapeau!
Noch einen geruhsamen Abend im letzten Weihnachtstag bis hin zum neuen Jahr ganz liebe Grüße zu Dir von Margit




Ursula Rischanek (27.12.2020):
Liebste Margit, vielen Dank für Deinen schönen Reimkommentar! Es ist als Liebeserklärung an die Liebe selbst gedacht und dagegen wird sich wohl niemand verwehren... Herzlich liebe Grüße auch zu Dir und noch schöne Tage im alten Jahr! Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).