Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Neue Gedichtformen für 2021“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Musilump23

01.01.2021
Bild vom Kommentator
Ein Prosit auf das neue Jahr lieber Robert,
durch die Blume zeigt dein mir sehr gefallendes Gedicht eindrucksvoll, Abtrünnigkeit von Qualität auf billige Quantität, und Niveau auf Geistlosigkeit. Woll’n wir hoffen, dass dieses kein Virus ist, das auch das Forum kurzum erreicht. Hier schießen nämlich mehr und mehr Vierzeiler als Massenproduktion in sinnlosen Klamauk-Nummern ins Kraut. Mein Wunsch des Jahres an dieser Stelle ist, dass diesem Blödsinn möglichst schnell das Licht aus geht.
Mit Neujahresgrüßen, Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (01.01.2021):
Lieber Karl-Heinz, Du sprichst mir aus dem Herzen und hast bestens ausgedeutscht, was ich gemeint habe. Mir scheint auch, dass das Niveau bei e-stories langsam aber stetig gesunken ist, es nähert sich langsam einem Quasselverein. Ich erwarte ja nicht grossartige Gedichte, aber eine gewisse Qualität, ev. sogar Originalität wäre doch angebracht. Ich möchte keinesfalls Schiedsrichter spielen, aber einige Beiträge rufen direkt nach einem Psychiater. Eine Impfung dagegen muss noch erfunden werden. Dir und Familie alles Gute für 2021, es kann eigentlich nur besser werden. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Lieber (stets keimfrei kreativer) Selfie-Dichterfreund Robert...
ganz sinnfrei tue ich DIES verklickern:
ich mach ES (Dir und mir) nun gern frei von Eile + Häme...
kurz aber knapp (4zeiler langt) da Fremdmist mich lähme!
die Schwingen gestutzt bleibst du oft am BLÖDEN kleben...
Guck mal wie zur Friesen-6-welle dort die Klöten BEBEN ;-))
Zugabe??? oja...! ;-))
Das verflixt kaputte Schiller(glocken)gedicht:
zum 2021 Start von mir tierisch verblödelt:
Bimm, bimm, bamm...ojeh Glockenguß-Scherben
tust nur faule Haut zum (Jahres)abschuß gerben!!!
*** *** *** *** *** *** ***
Herzl. Morgenschmunzler zum
heutigen dt. Glücksschweinchentag
vom satierisch treuen Dichterspezie Jürgen
(bin halb gut + gesund ins 2021 reingerutscht,
hoffe Du hast es ebenso gemeistert!?!


Robert Nyffenegger (01.01.2021):
Hallo Jürgen, für Deine - wie immer unterhaltenden - Sprüche herzlichen Dank. Bleibe Dir Deine Fantasie und Eloquenz auch im neuen Jahr erhalten. Bin ja gespannt, was es bringt, ob wir dank der Impferei endlich wieder zur Normalität zurück kommen. Es wäre höchste Zeit. Meine Frau und ich haben das Reisen sehr vermisst. Dir und Familie die besten Wünsche, liebe Grüsse ins Schwabenland, Robert

Goslar (karlhf28hotmail.com)

31.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

dein Gedicht habe ich mit Genuss gelesen. Ich befürchte jedoch, dass sich an den Gedichtsformen nicht viel ändern wird. Allerdings, in anderer Hinsicht, wird das neue Jahr wahrscheinlich ein besseres zu werden, wenn die Impfungen erfolgreich sind.
Die und deiner lieben Frau wünschen wir dir gute Gesundheit im neuen Jahr.
Silvester fällt für uns schon mehrere Jahre aus, zumal nun ohne liebe Gesellschaft von Freunden. Um 10 Uhr liegen wir, wie gewohnt, im Bett.
Herzlich Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (01.01.2021):
Danke bestens für Deine Zeilen. Ändern wird sich nichts oder dann in Richtung Profanem. Aber da man es weiss, ist es nicht so schlimm. Letzte Nacht hat es tüchtig geschneit, was hier eher selten ist in den letzten Jahren. Gefeiert im kleinen Rahmen haben wir nur mit einem Sohn und dessen Frau -virusbedingt- und jetzt bis 10 Uhr geschlafen. Dir und Familie alles Liebe und Gute, herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Robert,
heutzutage darf man und frau ganz frei und vor allem divers
frei von der Leber weg pupsen, wie es gerade Spaß macht.
Aber am besten gehen immer noch Gemeinplätzchen,
jetzt zur Weihnachtszeit vor allem "Frieden" und "Hoffnung".
LG Siegfried

In meinem Beitrag „Der Mai ist gekommen, die REIME schlagen aus “ -
Neue Reimformen braucht das Land:
https://www.e-stories.de/gedichte-lesen.phtml?165378
hatte ich schon vor langer Zeit alternative Reimformen
(HÖR-TSU, LANG-TSU und I-KU) ins Gespräch gebracht.
Leider konnte ich mich mit meinen Vorschlägen nicht durchsetzen.


Robert Nyffenegger (31.12.2020):
Hab Dank, werde mir Deine Vorschläge zu Gemüte führen und mich wieder melden. Zur Zeit beschäftigt mit dem Empfang aller Gäste, so an die dreissig aus zehn verschiedenen Haushalten, genau nach Vorschrift. Es darf auch 2021 gehustet werden. Dir alles Gute und was der schönen Wünsche mehr sind, herzlich Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

31.12.2020
Bild vom Kommentator
...Robert, du hast den Grundstein gelegt mit deinem Satire-Gedicht. *Lach*
Jetzt schau ich mir an, wie das im nächsten Jahr bei dir weiter geht?

Statt einer Ballade,
isst du eine Roulade,
statt einem Sonett,
gehst lieber ins Bett,
statt einem Haiku,
da streichelst die Kuh.

Ein Schmunzelgruß mit einem Guten Rutsch ins "Neue",
Bertl.

Robert Nyffenegger (31.12.2020):
Danke Dir für Wunsch und Spruch. Die Raketen stehn bereit und ebenso die Knallkörper, die Verwandt- und Bekanntschaft ist versammelt zu einem Umtrunk mit Halm, jede Maske hat ein Löchlein. Dir und Familie alles Gute, herzlich Robert

rainer (rainer.tiemann1gmx.de)

31.12.2020
Bild vom Kommentator
Gern gelesen zum Jahresende, Robert. Dir und deinen Lieben alle guten Wünsche zum Neuen Jahr. Bleibe gesund! In diesem Sinne herzliche Grüße von RT.

Robert Nyffenegger (31.12.2020):
Danke Dir lieber Rainer und erwidere Deine Wünsche gerne.Ich bin mir sicher, Du weisst, was ich meine. Aber Friede auch im 2021 herzlich Robert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

31.12.2020
Bild vom Kommentator
Bräsig geht das Jahr zu Ende,
wir erwarten eine Wende.
Erwartungen gibt 's überall
- manche kommen dann mit Knall.

Das ist von Fall zu Fall
verschieden,
ich hab‘ mich für
ÜBERRASCHUNG
entschieden.
Meinen Wünschen
wird es genügen;
es wird sich immer
Schönes fügen.

Diesmal, doch ohne viel Krach,
erwarten wir die Neujahrsnacht,
die manch guten Wunsch bewacht...

In diesem Sinne das Glas erklinge!

Liebe Grüße in die vergehenden Stunden
von 2020, verbunden mit besten Wünschen
für 2021 sendet dir Renate

Robert Nyffenegger (31.12.2020):
Danke Dir ganz herzlich für Dein gehaltvolles Gedicht zum Jahreswechsel. Deine Wünsche erwidere ich gerne, bleib gesund und wohlgemut auch in der Hoffnung von Dir im neuen Jahr wieder öfter lesen zu können. Liebe Grüsse Robert

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

31.12.2020
Bild vom Kommentator
Was ein "man" nicht so alles kann ? Gern gelesen !
HG Olaf

Robert Nyffenegger (31.12.2020):
Danke Dir und kann nur hoffen, dass man sich ein wenig an meine Gebrauchsanweisungen hält. Dir einen guten Rutsch ins 2021, herzlich Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

31.12.2020
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
gegen reimloses Dichten kann man nichts sagen. Euer Goethe hat das aus der griechischen Ode übernommen und in der deutschen Dichtung heimisch gemacht. Es ist schwer, freie Verse zu schreiben. Man muss sie mit besonderem Inhalt füllen. Sonst sind sie, wie Irene Beddies es ausdrückte, "abgehackte Prosa".
Liebe Grüße von Andreas - und rutsch gut ins neue Jahr!

Robert Nyffenegger (31.12.2020):
Wer schreibt denn heute noch mit Gehalt? Am besten fährt man mit Gemeinplätzen, die kann man ohne Schaden stottern und keiner merkt es. "Euer Goethe", was ist denn das für einer, solltest Du ihm begegnen, sage vorsichtshalber einen lieben Gruss von mir und guten Rutsch, was ich Dir auch wünsche, herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Egal lieber Robert in welcher Form wir auch schreiben, wichtig alleine ist dass alles in friedlicher Art geschieht! Darüber hatte ich ja auch gestern meine Gedanken! Robert, Dir nicht nur liebe Grüße, vor allem meine Wünsche von Herzen für 2021 - "Gesundheit" vor allem!
Franz

Robert Nyffenegger (31.12.2020):
Du sagst es und ich danke Dir. Meine Erfahrung am meisten Ruhe hat man, wenn man nicht schreibt. Dir und Familie alles Gute für ein erspriesslicheres 2021 herzlich Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).