Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Hermine“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wortwörtliches-Wortspiele“ lesen

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

04.01.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Adalbert,
den Ort Hindelang im Allgäu kenne ich auch. Dass jedoch eine Hindelangerin so stürmisch sein kann, glaube ich schon! Ob der Minnesänger die stürmische Hermine "entblättern" darf, sei dahingestellt!
Ein herzhaft amüsantes Gedicht, worin du bewiesen hast, dass eine gesunde Portion an Misstrauen seine volle Berechtigung hat!
LG. Michael


Adalbert Nagele (05.01.2021):
...Michael, die meisten Frauen machen nichts ohne Hintergedanken. Deshalb sollte man ihnen im Vorhinein schon reinen Wein einschenken. Ein Sturmtief kann aber dennoch dazwischen kommen und einiges anrichten. Ein humorvolles neues Jahr und lG, Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

02.01.2021
Bild vom Kommentator

"Die Hermine, die Hermine
raubt einem fast die Sinne !"
(Hanns Seydel, 02.01.2021, für Adalbert Nagele)


Adalbert,

ein ganz, ganz frohes Neues Jahr !
DIR Dichterfreund MUSS man einfach gewogen bleiben !!!

In meiner Beantwortung Deines letzten Kommentares hatte ich mich, wie ich zwischenzeitlich festgestellt habe - und zwar umständebedingt -, überschlagen : Nannte mich selbst am Ende doppelt und habe bei Deinem Namen das B nicht mitgeschrieben; ich denke, Du entschuldigst es. Also nochmals alles Gute für Dich und Deine Familie ! Lasst uns Alle ein friedliches und FRUCHTBARES 2021 erleben !!

GLG von Hanns

Adalbert Nagele (02.01.2021):
...vielen Dank Hanns;-) keine Ursache, das ist mir gar nicht ernsthaft aufgefallen. Es freut mich sehr, dass du dich bei e- stories gut eingelebt hast und immer wieder Interessantes von dir einstellst. Ein fruchtbringendes, gesundes, neues Jahr und lG, Adalbert.

Bild vom Kommentator
Ja, Hermine, stürmisch gehts zu ;-))

LG Wolfgang



Adalbert Nagele (02.01.2021):
Hier weht zur Zeit ein kalter Wind, der Corona vertreibt bestimmt. Wolfgang, lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Verrückt, lieber Bertl.
Das war doch alles nur ironisch gemein(t).

Der Hermine wurde schrecklich bang
als Herr Mine an der Linde hang

Grinsgruß vom Siegfried

Adalbert Nagele (02.01.2021):
...das ist auch sehr gut Siegfried! LLS = locker lässig , souverän, möcht ich meinen. Du wirst mit zunehmendem Alter immer besser. LG altes Haus, von Bertl, der alten Hütt'n.

Bild vom Kommentator
Oh diese Hermine lag nicht auf der Wiese,
Sie kam nur als Sturm und fegte herum
Schmunzelgruß sendet Sieghild

Adalbert Nagele (02.01.2021):
...Sieghild, ich wusste auch lange nicht, dass es eine stürmische Hermine gibt. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Die liebe „Sturm – Hermine“ Don Bertoluccci, diese war zum Glück bei uns ganz zahm! Ich denke, da hatte eine andere Hermine die mit uns wahrhaft gut befreundet war von oben im Himmel die Hand über uns gehalten! Sie war ein Mensch, den wir alle sehr liebten und die mich schon als Kleinkind gut kannte! Grüße Dir der Don Francesco

Adalbert Nagele (02.01.2021):
Francesco, ich wusste auch lange nicht, dass es eine stürmische Hermine gibt. LG Bertolucci.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).