Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Gedanken zur Kochkunst“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ratschlag“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

05.01.2021
Bild vom Kommentator

"Das Kochenkönnen ist `ne wichtge Kunst,
wenns nicht schmeckt, dann wärs umsonst.
So mancher Koch, der ist ein großer Könner,
bringt alle Gewürze auf den richtgen Nenner !"
(Hanns Seydel, 05.01.2021, für Franz Bischoff)


Franz,

Dein Gedicht zeigt, dass DU ein ganz großer Koch bist !!!
Deine Familie hat sicherlich - ebenso wie die Gäste - sehr viel Freude daran !

LG in den Abend von Hanns

Franz Bischoff (07.01.2021):
Hallo Hanns. Danke Dir wieder für den Kommentar und vor allem viele liebe Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz

In aller Sachlichkeit finde ich es echt lustig, wenn gerade Du
(in Kooperation mit Deinem Haus- und Hofkommentarschreiber) immer wieder
mit aufgewärmten Beiträgen über Aufgewärmtes oder Nörgeleien nörgelst.
Als NÖRGLER und AUFWÄRMER gehst Du doch selbst mit sehr gutem Beispiel voran.

Wer wenn nicht Du nörgelt hier im Forum regelmäßig über Aufgewärmtes
und aufgewärmte Kochkunst (siehe z.B. 09.11. – 17.11. – 31.12.2020)
oder Nörgler (siehe z.B. 28.05. – 01.07. – 01.08. 2020)
(Auch bei anderen Themen kommt selten echte "Frischware" auf den Tisch.)

Allein im Jahr 2020 hat eine Google-Suche unter den Stichworten
„Frieden“ – „Lieben“ - plus Deinem Namen - zehn Gedichte aufgelistet.
Und unter den Titelzeilen Deiner Gedichte bei e-Stories
finden sich etwa 30 Beiträge zum Thema „Frieden“.
(So sehr wie Du Dich in Deinen Werken für den Frieden hier im Forum
und literarisch für den Weltfrieden im Allgemeinen einsetzt,
hättest Du eigentlich den Friedensnobelpreis verdient!
Auf jeden Fall eher als dieser amerikanische Donald.)

Apropos aufgewärmte Kochkunst:
DINNER FOR ONE wurde 1963 zum ersten Mal im TV ausgestrahlt
und wurde laut wikipedia bis 2003 genau 231 mal wiederholt.
Auch danach wurde und wird es regelmäßig an jedem Silvesterabend
mehrmals in den 3. Programmen aufgewärmt.
Seit 50 Jahren gibt es in der ARD den Tatort. Woche für Woche werden
die alten Leichen aus dem Keller geholt und ein zweites oder drittes Mal ermordet.
Im Radio laufen Tag für Tag aufgewärmte heiße Oldies für Oldies.
Alle Jahre wieder singt man zur Weihnachtszeit die alten Lieder
und jedes Jahr im Frühling liest man wieder die altbekannten Gedichte vom Flieder …

Friedliche Grinsgrüße vom Siegfrieder

Übrigens, wie war das nochmal mit der dichterischen Freiheit?
Auch einem Koch sollte man diese Freiheit zugestehen.
Solange die Kreationen bei seinen Essern ankommen.
Wem etwas nicht schmeckt, der kann ja ein anderes Restaurant besuchen.



Franz Bischoff (04.01.2021):
Würdest Du einmal dich besser darum kümmern, was hier jeden Tag angeboten wird, das schon „Tausendmal berührt Tausendmal ist nix passiert Tausend und eine Nacht Und……… publiziert wird! Aufgewärmtes Siegfried, dies kommt auch oft bei Dir und „Poesie“ kann man auch dies (Dein Kappes) nicht nennen! Wie immer auch Du meine Gedanken in Deiner unnachahmlichen Denkweise interpretierst, dies ist Deine eigene Sache! Noch etwas, Dein Beitrag in „YouTube“, dies war schon ein Schmankerl, „selten soooo geweint“! Dies passt selbst in Meeeeeenz nicht in die Bütt - Narrhallamarsch! Als Fazit, ich habe Dich schon so oft gebeten, weder auf meine Gedanken etwas zu schreiben noch meine Gedichte zu kommentieren! Ich ignoriere Dich ganz einfach! Det verstehst Du jedoch nieeeee! Ersichtlich fehlt Dir auch hier die Klasse dies zu respektieren! Noch etwas, mein angeblicher Hofkommentarschreiber, dieser hat selbst im Schlaf mehr Klasse als Du im alltäglichen Leben! So habe ich berechtigt den Eindruck, im Alltag und im Beruf bist Du nur 2 – 3 Wahl! Friedliche Grüße *Jetzt kannst Du wieder nörgeln Du "oller Kluugscheißer", was anderes, dies schaffst Du ja nicht! *Wie oft hast Du hier schon Dein „Spottmüll“ über andere „Mitpoeten“ ausgeschüttet Du Muster aller Dinge! Man könnte mutmaßen , bei Dir handelt sich es um Ramschware, „selbst in der Schule ausgemustert“! Ob es so ist? "GETROFFENE HUNDE BELLEN"! Man sieht es nun bei Dir!

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

03.01.2021
Bild vom Kommentator
Du bist sicher ein sehr guter Koch,lieber Franz.Ich finde es toll,wenn Männer kochen können.Mein Mann gehört auch zu denen,die kochen und backen können.
Ich schick dir ganz liebe Grüße,
Brigitte

Franz Bischoff (04.01.2021):
Ich bleibe gerne auf dem Boden liebe Brigitte, doch von Herzen Dir mein Dank! Da meine Frau vom Fachbereich kommt, so gibt es bei uns „immer“ gutes Essen und ich habe keinen Grund zu nörgeln! Dennoch, wenn Männer kochen, dann ist es schon eine andere Sache und ich habe mich vorwiegend auf südl. Küche spezialisiert, wobei auch zuweilen eine gute Rinderzunge und manch anderes Gericht von mir auf dem Tisch kommt. Als Fazit, ich koche nur, wenn ich auch Freude daran habe und dann mit Leidenschaft, zuweilen pfeife ich manch flottes – südl. Liedchen dabei! Danke dem Kommentar und Frischware ist immer wichtig, was leider auch hier im Forum nicht immer vorhanden ist und dies muss man sagen! Grüße Franz

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

03.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
wenn man stets auf die Frische achtet, rebelliert auch nicht der Magen, der nicht jede Speise kann vertragen!
Ein schönes Gedicht!
LG. Michael

Franz Bischoff (04.01.2021):
Herzlichen Dank Dir Michael und viele liebe Grüße Deiner Frau sowie Dir! Da meine Frau vom Fachbereich kommt, so gibt es bei uns „immer“ gutes Essen und ich habe keinen Grund zu nörgeln! Dennoch, wenn Männer kochen, dann ist es schon eine andere Sache und ich habe mich vorwiegend auf südl. Küche spezialisiert, wobei auch zuweilen eine gute Rinderzunge und manch anderes Gericht von mir auf dem Tisch kommt. Als Fazit, ich koche nur, wenn ich auch Freude daran habe und dann mit Leidenschaft, zuweilen pfeife ich manch flottes – südl. Liedchen dabei! Danke dem Kommentar und Frischware ist immer wichtig, was leider auch hier im Forum nicht immer vorhanden ist und dies muss man sagen! Grüße Franz

Musilump23

03.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, in Zeiten vieler Entbehrungen und Einschränkungen möchte man wenigstens das Essen kompromisslos genießen und nur das Beste servieren. In deinen hausmännischen Fähigkeiten fühlst du dich an Topf und Pfanne sehr wohl und kreaativ. Sicherlich auch in der Auswahl verschiedener Gerichte.
Ein Küchenmanns-Dank ist dir sicher, gilt aber auch denjenigen die mit offenen Augen und guten Schnüffel, frische und gute Qualität einkauften.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (04.01.2021):
Beste Wünsche Dir und Familie Karl - Heinz für 2021! Da meine Frau vom Fachbereich kommt, so gibt es bei uns „immer“ gutes Essen und ich habe keinen Grund zu nörgeln! Dennoch, wenn Männer kochen, dann ist es schon eine andere Sache und ich habe mich vorwiegend auf südl. Küche spezialisiert, wobei auch zuweilen eine gute Rinderzunge und manch anderes Gericht von mir auf dem Tisch kommt. Als Fazit, ich koche nur, wenn ich auch Freude daran habe und dann mit Leidenschaft, zuweilen pfeife ich manch flottes – südl. Liedchen dabei! Danke dem Kommentar und Frischware ist immer wichtig, was leider auch hier im Forum nicht immer vorhanden ist und dies muss man sagen! Grüße Franz *Die letzten Tage gab es einigen alten Käse auch hier! Keine "Neuware"!!

nome68 (nome343googlemail.com)

03.01.2021
Bild vom Kommentator
Es hat mir sehr zugesagt dein Gericht der Worte lieber Franz..

Franz Bischoff (04.01.2021):
Hallo Andreas, von Herzen Dir mein Dank! Da meine Frau vom Fachbereich kommt, so gibt es bei uns „immer“ gutes Essen und ich habe keinen Grund zu nörgeln! Dennoch, wenn Männer kochen, dann ist es schon eine andere Sache und ich habe mich vorwiegend auf südl. Küche spezialisiert, wobei auch zuweilen eine gute Rinderzunge und manch anderes Gericht von mir auf dem Tisch kommt. Als Fazit, ich koche nur, wenn ich auch Freude daran habe und dann mit Leidenschaft, zuweilen pfeife ich manch flottes – südl. Liedchen dabei! Danke dem Kommentar und Frischware ist immer wichtig im Leben wo auch immer! Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz, dann wünsche ich dir allzeit gutes Gelingen und guten Appetit beim Essen.
LG zu dir von ,Sieghild

Franz Bischoff (04.01.2021):
Von Herzen Dir mein Dank liebe Sieghild! Da meine Frau vom Fachbereich kommt, so gibt es bei uns „immer“ gutes Essen und ich habe keinen Grund zu nörgeln! Dennoch, wenn Männer kochen, dann ist es schon eine andere Sache und ich habe mich vorwiegend auf südl. Küche spezialisiert, wobei auch zuweilen eine gute Rinderzunge und manch anderes Gericht von mir auf dem Tisch kommt. Als Fazit, ich koche nur, wenn ich auch Freude daran habe und dann mit Leidenschaft, zuweilen pfeife ich manch flottes – südl. Liedchen dabei! Danke dem Kommentar und Frischware ist immer wichtig, was leider auch hier im Forum nicht immer vorhanden ist und dies muss man sagen! Doch Deine Poesie hat immer Klasse! Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, da hast du recht. Essen geniesst man frisch, das sehe ich auch so.

Herzliche Sonntagsgrüße von Wolfgang

Franz Bischoff (04.01.2021):
Volltreffer lieber Wolfgang! Da meine Frau vom Fachbereich kommt, so gibt es bei uns „immer“ gutes Essen und ich habe keinen Grund zu nörgeln! Dennoch, wenn Männer kochen, dann ist es schon eine andere Sache und ich habe mich vorwiegend auf südl. Küche spezialisiert, wobei auch zuweilen eine gute Rinderzunge und manch anderes Gericht von mir auf dem Tisch kommt. Als Fazit, ich koche nur, wenn ich auch Freude daran habe und dann mit Leidenschaft, zuweilen pfeife ich manch flottes – südl. Liedchen dabei! Danke dem Kommentar und Frischware ist immer wichtig, was leider auch hier im Forum nicht immer vorhanden ist und dies muss man sagen! Doch Deine Poesie hat immer Klasse! Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Kochkünstler Franz...
als wirklich 2fach guter Neujahrsvorsatz
knabbert der Gentleman am warmen Damenbein
Das Hauptgericht mit Herzblatt-Schmatz
verschwand jäh...zeig bitte Erbarmen: Damenwein!
Tipp zur Frischware (von Schwabe zu Franke!)
Es brannte romantisch des Gatten Nudel-Lunte heiß
ein Vollmond-Konzert? hörst Gebell deiner Hunde leis!!
Küssle-Attacke auf das anvertraut nackte Wadenbein,
zum Höhepunkt gibt´s diesmal nur coolen Badenwein!!
Nachträglich gesunde Neujahrsgrüße
am heutigen internationalen Frauenrock-Tag
vom treuen Spezl Jürgen und Fam.
Bin gut und sicher fett ins leck´re 2021 gerutscht ;-))

Franz Bischoff (04.01.2021):
Deine wundervolle Heimat mein Spezl Jürgen ist doch Vorbild für Kochkunst! Da meine Frau vom Fachbereich kommt, so gibt es bei uns „immer“ gutes Essen und ich habe keinen Grund zu nörgeln! Dennoch, wenn Männer kochen, dann ist es schon eine andere Sache und ich habe mich vorwiegend auf südl. Küche spezialisiert, wobei auch zuweilen eine gute Rinderzunge und manch anderes Gericht von mir auf dem Tisch kommt. Als Fazit, ich koche nur, wenn ich auch Freude daran habe und dann mit Leidenschaft, zuweilen pfeife ich manch flottes – südl. Liedchen dabei! Danke dem Kommentar und Frischware ist immer wichtig, was leider auch hier im Forum nicht immer vorhanden ist und dies muss man sagen! Doch Deine Poesie hat immer Klasse! Grüße Franz Beste Wünsche für 2021!

freude (bertlnagelegmail.com)

02.01.2021
Bild vom Kommentator
...Don Francesco, Frischware o.k., doch Gulasch z.B., kannst du ruhig öfter aufwärmen, dabei schmeckt es immer besser und es ist genauso verträglich.
LG vom Kochexperten Bertolucci.

Franz Bischoff (03.01.2021):
Da stimme ich Dir zu Don Bertolucci, zuweilen kann man dies auch verfeinern, so dass der Geschmack sich vorteilhaft verändert! Vor allem gibt es in der norddeutschen Küche ein Gericht, dies wird mit Resten vom Essen hergestellt und nennt sich „Labskaus“! Seefahrtkochkunst nennt man dies und wenn es richtig gemacht wurde, dann ist dies ein Hammer! Auch hier im Forum wird Altware oft mehrfach aufgekocht und es ist erstaunlich, wie oft! Fazit, wie überall im Leben, doch ich liebe vorwiegend nicht nur in der Küche „Frischware“! Danke Dir für den Kommentar und Grüße Francesco

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

02.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ich bin kein Koch, aber mein Kumpel. Er hat mir fürs Neujahr Gänseflügel mit Grünkohl, eingefroren im Tupper, mitgegeben. Das war soviel, dass ich mir das heute nochmal warmgemacht habe. Fünf volle Malzeiten, die letzte im tiefen Teller! Wie hätte ich das alles frischhalten können? Heute habe ich alles weggeputzt.
Liebe Grüße vom vollgefressenen Andreas

Franz Bischoff (03.01.2021):
Da stimme ich Dir zu Andreas, zuweilen kann man dies auch verfeinern, so dass der Geschmack sich vorteilhaft verändert! Spinat, vor allem bei den Kindern nur mit Vorsicht aufwärmen. Vor allem gibt es in der norddeutschen Küche ein Gericht, dies wird mit Resten vom Essen hergestellt und nennt sich „Labskaus“! Seefahrtkochkunst nennt man dies und wenn es richtig gemacht wurde, dann ist dies ein Hammer! Auch hier im Forum wird Altware oft mehrfach aufgekocht und es ist erstaunlich, wie oft! Fazit, wie überall im Leben, doch ich liebe vorwiegend nicht nur in der Küche „Frischware“! Danke Dir für den Kommentar und Grüße Dir Andreas der Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).