Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Christkind kommt bald“ von Ingrid Baumgart-Fütterer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Weihnachten“ lesen

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

09.01.2021
Bild vom Kommentator
Ja liebe Ingrid, die Zeit vergeht so schnell und es ist immer Schade um die vielen Bäume. Am meisten Schmerzt es die vielen ungenutzten zu sehen auf dem Baumärkten, da bin ich immer froh das die in den Stuben zur Weihnacht im Glanz erstrahlen und wie du schreibst bald ist es wieder so weit, es läuft die Zeit.

Herzliche WE-Grüße
Karin

Ingrid Baumgart-Fütterer (11.01.2021):
Liebe Karin, die Tannen, die fürs Weihnachtsfest ihr Leben opfern müssen, werden ein wenig „entschädigt „durch das wunderschöne Lichterkleid, das man ihnen verpasst und dessen Glanz aufgewühlte Herzen friedlich(er) stimmt. Außerdem wird den Bäumen während der Weihnachtszeit größte Bewunderung zuteil. Ich persönlich sehe die Bäume lieber im Wald stehen. Allenfalls stelle ich einen künstlichen Weihnachtsbaum auf. Liebe Grüße Ingrid

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

09.01.2021
Bild vom Kommentator

Ach, ein Jahr hat flinke Füße...
Für den Baum ist aus der Traum!
Wartezeit bringt auch Genüsse,
und dann ist es wieder soweit.
Als Zwischenspiel wünsch' ich dir
eine gute, gesunde Zeit!

Liebe Grüße von mir - Renate

Ingrid Baumgart-Fütterer (11.01.2021):
Danke für deine besinnlichen Zeilen und den Gruß Es wachsen nun junge Tannen heran, die man im Dezember abholzen kann, um sie als Weihnachtsbäume zu schmücken und sie in den Mittelpunkt zu rücken – mit goldenen Händchen wird dies glücken, die Nachkommen werden uns beglücken, werden ihren Ahnen Ehre machen, in Menschen Glück und Freude entfachen. Für Nachschub ist auf jeden Fall gesorgt! Liebe Montagsgrüße von mir - Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid. Vor allem ab einem gewissen Alter geht die Zeit noch schneller vorbei und so gesehen stimme ich Dir zu! Die Weihnachtsbäume für 2021 sind schon auf der Liste und werden gut gepflegt, so dass die Geschäfte ab Dezember wieder laufen! Wir kaufen uns auch dann kein Weihnachtsbaum!
Danke Dir vor allem für die wundervolle – konstruktive Antwort auf meinem Kommentar von „Sturzbetrunken“! Für mich war es oft früher auch nicht einfach, wenn ich mich mit Mitmenschen befassen musste, die extrem unter Einfluss von Alk standen! Trauriges Thema!

Ich denke, ohne Alkohol im Leben hat immer Klasse und wenn mit, dann nur mit guter „Selbstkontrolle“!
Ich persönlich praktiziere meinen Ramadan dem Alkohol bezogen sehr oft im Jahr und dies auch schon viele Jahre! Für mich immer beglückend!


Ingrid Baumgart-Fütterer (11.01.2021):
Lieber Franz, in unserer schnelllebigen Zeit ist es für Körper, Seele, Geist eine Wohltat, wenn man sich Inseln der Ruhe schafft und sich mit allen Sinnen der Gegenwart hingibt, um in sich selbst die Zeit anzuhalten und sich neu zu sortieren (ähnlich einem „Reset“ beim PC). Danke für dein Lob. Wer sich dank seiner Selbstkontrolle hin und wieder einen edlen Tropfen genehmigt, der kann dies in der Regel ohne Reue genießen. Das gilt .B. auch für Süßigkeiten, auf deren Genuss man nicht verzichten muss, solange ein vernünftiges Maß eingehalten wird. Montagsgrüße sendet dir - Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).