Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Im Olta (Im Alter)“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Mundart“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

11.01.2021
Bild vom Kommentator

"Eich wäs datt ganz gudd,
so isset in de mäschden Budd :
Ma gebt halt net jinga,
sonnan imma nur älla !"
(Hanns Seydel, saarländische Mundart, für Adalbert Nagele)
"Ich weiß das ganz gut,
so ist es in den meisten Buden :
Man wird halt nicht jünger,
sondern immer nur älter !"


Adalbert,

zu Deinem tollen Gedicht möchte ich Dir mitteilen, dass meine Mutter aus Bayern stammt (mein Vater, Saarländer von Geburt an, hat meine Mutter anlässlich einer Tagung in München kennen gelernt) und der bayerische Dialekt ist ja dem österreichischen sehr ähnlich ! Ja, das Alter : Dich, Franz und Andere um die 70 kann ich mit meinen 55 nur bewundern : Eine Kreativität, die ein Goethe oder ein Fontane in Eurem Alter noch hatte (Schiller, Heine und Andere haben Euer Alter ja gar nicht erst erleben dürfen); unglaublich, aber wahr !! Und Euch fliegen die Verse einfach nur so zu (in vollendetster Metrik) ! Absolute Spitzenklasse (Unsereiner ringt um jeden Vers und um die korrekte Metrik - wie Beethoven, im Gegensatz zu Mozart, um jede Note) !!!
Ja und dieser Januar des so wichtigen 2021 hat es wahrlich in sich und an sich, er ist ein echter Klassiker; wunderbarste Gedichte von Dir, Franz, Margit, Marlene, Brigitte, Olaf und vielen Anderen !!! SO - aber wirklich SO - wird Corona AUCH überwunden (also unabhängig vom Impfstoff) !!

LG in den restlichen Nachmittag von Hanns

Adalbert Nagele (11.01.2021):
Stimmt Hanns, Corona werden wir begraben, mit unsren altbewährten Dichtergaben. Ich danke dir für dein interessantes Mundart-Kommentar und deine ausführlichen Mitteilungen. GlG von Adalbert.

Bild vom Kommentator
Ach Bertl! Das Alter hat auch sehr schöne Seiten. Auch, wenn man nicht mehr so fit ist wie in jungen Jahren, geniesst man so richtig jeden Tag solange die Gesundheit mitmacht. Wenn es mal da oder da zwickt, das ist nicht so schlimm. Schau dir mal die Jugend heute an, die haben teilweise schon mehr als wir. Für mich kann es noch lange so weitergehen, wenn's der Herrgott will. Schicke dir herzliche Grûsse Karin

Adalbert Nagele (11.01.2021):
...Karin, Coco Chanel meinte ganz richtig: Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern. Merci und glG, Bertl.

chriAs (christa.astla1.net)

11.01.2021
Bild vom Kommentator
Komisch, ja, im Alter vergeht die Zeit immer noch schneller...
LG, Christa

Adalbert Nagele (11.01.2021):
...Christa, da sprechen wir beide aus Erfahrung. Bleib gesund und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Wie wahr, wie wahr, Bertl.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (11.01.2021):
...Wolfgang, ich sprech aus Erfahrung. GlG Bertl.

Bild vom Kommentator
Alles in Mundart flüssig gelesen und verstanden Don Bertolucci! Ja un mei "Zein', die san noch pfundig! Damit kann ich noch so manchen Unsinn machen, doch dann gibt es Ärger mit meim Herzblatt`l! Grüße Don Francesco in den Abend Dir und Familie

*Mei "Zein" un mei "Olta" mog iiii immer!

Adalbert Nagele (10.01.2021):
...Francesco, du junger Spund, sei froh, dass du noch so spritzig und rüstig bist! *Gins* Dein Auge gehört noch kuriert, dass du bis Mai wieder besser den Mädels in Hot Pants nachschauen kannst, dann bist du wieder ganz der Alte. LG deinem Herzblatt samt Familie, Bertolucci.

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

10.01.2021
Bild vom Kommentator
Des Olta tuat net weh! Aber vieles wird wohl beschwerlicher. Hauptsache man bleibt im Herzen jung, lieber Adalbert.

Lg Herbert

Adalbert Nagele (10.01.2021):
...so ist es Herbert;-))) besten Dank und lG, Adalbert.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

10.01.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Adalbert,
du sprichst einen großen Gedanken gelassen aus. Heute brauchte ich vier Stunden,
um den Körper wieder auf Stromlinie zu kriegen. Aber: So what !
HG Olaf

Adalbert Nagele (10.01.2021):
Ja Olaf, c'est la vie. Der Winter tut das Übrige dazu. Einen schönen Sonntag und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
So ist es lieber Bertl, im Alter alles anders klingt, wenn man durch Zeit und Räume geh.
LG Sieghild

Adalbert Nagele (10.01.2021):
Merci Sieghild, kosten wir noch die schönen Momente aus und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).