Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„LOCKenDOWN - Die zweite Dauerwelle“ von Siegfried Fischer

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Siegfried Fischer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

14.01.2021
Bild vom Kommentator
Doch man kann und darf !!! Gestern bewunderte ich noch die ordentliche Haare
meiner KAISERIN (Frau Merkel). Sie sagt mir, wo es lang geht. Sie zwingt mich
zur Solidaritat. In Ordnung ! Nur bei den Haaren gibt es einen deutlichen Unter-
schied. Ich weiß mittlerweile nicht mehr, wie man "Frisör" schreibt, weil meine
Haare bis zur Erde sprießen, und das Weibsbild zieht ihre tägliche buntfarbene
Modenschau ab. Hairstyling inklusive.
HG Olaf

Siegfried Fischer (15.01.2021):
Ja, lieber Olaf beim roten Olaf oder den CDU-Spitzenkräften Altmaier und Brinkhaus reicht es, wenn man hin und wieder die Spitzen nachschneidet. Und von Kaiserinnen weiß man ja heute, dass die ihr Oberhaupt überhaupt gerne unter einer Perücke versteckten. - VD & LG Siegfried

Bild vom Kommentator
Hallo Sifi,

du zeigst uns ja mal wieder wo der frosch die Locken hat..
Im Grunde genommen ist das Ganze ja eine haarige
Angelegenheit, einfach haarsträubend..
Glatzenträger sind jedoch davon nicht betroffen,
bekommen aber auch nie den goldenen Schnitt..

Hoffnungsvolle Grüße, dass das mal nicht haarig ausgeht
Gabriele

Siegfried Fischer (15.01.2021):
Wie jetzt aktuell zu erfahren ist, geht die Geschichte mit Hans-Otto leider nicht gut aus. Er hatte nämlich eine Pechsträhne auf ganzer Linie. - Vielen Dank für die Inspiration zu Teil 3 - Herzliche Grüße - Siegfried

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

14.01.2021
Bild vom Kommentator
Toll geschrieben lieber Siegfried.
Ganz liebe Grüße von Brigitte

Siegfried Fischer (14.01.2021):
Freut mich, wenn Dir meine Scherereien gefallen haben, liebe Brigitte. - VD & LG Siegfried

Bild vom Kommentator
Hallo Sigi, ich werde mir erst ein Fussballspiel ansehen, wenn sich die Stars wieder Locken
wachsen lassen und die Hosen 2O cm kürzer sind. Den Ton würde ich aber trotzdem abstellen.
Gruß ihg


Siegfried Fischer (14.01.2021):
Liebe Inge, ich schau Fußballspiele immer nur in der Zeitung an. Mit Abstand. - VD & LG Siegfried

freude (bertlnagelegmail.com)

14.01.2021
Bild vom Kommentator
Ein schönes Scherenmuster Siegfried.
Jetzt wär's an der Zeit, einen Frisörsalon nur für Autor(inn)en aufzumachen.
Da könnte man alle gleich schneiden. Empfehlen würde sich eine Metrikschere, ein Poesieautomat mit Lockenstab, eine sonette Bürste, ein Lausrechen oder auch Limerickkamm genannt und ein Elfchenwasser für die Damen.
Das ganze könnte man Sigis Locken Saloon nennen, mit Wildwestcharakter und alten Fury und Bonanza Filmen.
Wär das eine Idee?
Eine gN8 und lG,
Bertl.


Siegfried Fischer (14.01.2021):
.... und mit einem Salonlöwen. Mich laust der Affe! Aber wäre das nicht alles an den Haaren herbeigezogen? - Grinsgruß vom Siegfried

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).