Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„DIKTATOREN UND IHRE GEGNER“ von Hanns Seydel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hanns Seydel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Balladen“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

21.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Hanns,

Du triffst den Kerne. Ich kann nichts weiter dazu sagen. Es kann sein, dass Trump sich nicht aus dem Weißen Haus jagen lassen wollte, weil er sofort verhaftet werden könne. Es liegen zu viele finanzielle Unregelmäßigkeiten, sprich Betrug, vor, die ihn zu Fall bringen können. Das wurde schon vor Monaten erwähnt, nun bin ich gespannt, ob er wirklich inhaftiert wird. Dass er noch zum Schluss meinte, wir sehen uns irgendwann wieder, ist die letzte Bosheit seinerseits. Er hetzt also seine Anhänger weiter auf. Nicht zu fassen.

Sei herzlich gegrüßt von Margit

freude (bertlnagelegmail.com)

21.01.2021
Bild vom Kommentator
Selten gab es eine Diktatur,
die verfolgte Gutes nur,
Diktatoren haben durch die Macht,
alle es sehr weit gebracht.

Das Volk litt meist sehr stark dabei,
und der Spuk war erst vorbei,
wenn wurd so ein Diktator abgesetzt,
Messer wurden vorher schon gewetzt.

Meistens ging es grausam zu,
bis entstand dann wieder Ruh;
Demokratie ist eingekehrt,
das ist bis heut nicht so verkehrt.

Hanns, eine sehr gute Abhandlung über Diktatoren und Tyrannerei ist dir gelungen,
die Ballade, sie höre sich auch ganz gut an gesungen.

LG Adalbert


Hanns Seydel (21.01.2021):
Adalbert, ja, Deine - geniale - Fähigkeit, aber auch absolut JEDES und jedes Thema in Verse (herrlichste Endreime) bringen zu können, da kommt Unsereiner, der - wie ich bereits schon mehrfach schrieb - um jeden und jeden Vers/Reim ringt (Metrik stimmig, Endreime sinnvoll) nicht immer mit !!! Hier hast Du wieder ein Kommentargedicht gebracht, das mit meinem eigenen inhaltlich auf mindestens gleicher Höhe steht. Und hier bin ich Dir sehr dankbar, dass Du meine andere Kunstform - bekanntlich die Musik - erwähnst, denn Du schreibst ja : ("... höre sich auch ganz gut an gesungen"). Hier denke ich wieder an mein geplantes Gedicht über die gigantische 8. Sinfonie von Anton Bruckner (Einem, wie ich ja schon mal schrieb, Einer der bedeutendsten Deiner Landsleute - nach dem überragenden Mozart). Und ich möchte, als nicht nur geschichtlich, sondern auch geographisch Interessiertem, unbedingt - inspiriert durch DEINE wunderbaren Kommentare - mal einen Kommentarvers über die Steiermark verfassen; ja, Dein Heimatland hat wirklich Vieles für sich (einer der allergößten Komiker - jetzt nicht lachen, obwohl es witzig ist -, Dein Landsmann Hans Moser hat mich mit seinen Sprüchen/Grimassen - Grins, Lach - in meinen jungen Jahren köstlich erfreut). Aber jetzt nochmal zum Thema meines/unseres Gedichts zurück : Du hast es (wie immer) vollkommen richtig erkannt : "Demokratie" - sie soll auf ganzer weiter Erden für IMMER wirken !! GLG in den restlichen Abend von Hanns

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

21.01.2021
Bild vom Kommentator
Diktatoren erkennt man sehr schnell, falsche und scheinheilige Politiker,
die demokratisch legitimiert wurden, weniger.
Tolles Gedicht !
HG Olaf

Hanns Seydel (22.01.2021):
Olaf, leider ist die Diktatur ja zeitlos, sodass es immer wieder Diktatoren gibt !!! Und vielen Dank für Dein Kompliment "tolles Gedicht" ! GHG zurück von Hanns

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).