Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Dem „Menschen-Affen“...🐵“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Hahahahahahaha, wow, liebe Uschi,
ich glaube da liegst Du gar nicht so verkehrt.
Menschen können manchmal sehr "Affig" sein und der Affe
hat menschliche Züge!!!!
Ein ganz tolles Gedicht (grinse noch immer)

Herzliche Grüße aus dem menschlichen Norden, Sonja

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Dankeschön liebe Sonja - ja der Affe auf dem Bild kam mir irgendwie so vor, als hätte er sich gedacht: Rutscht mir doch alle vom Buckel!!! - und recht hätte er gehabt ;-))) Freut mich wenn es gefallen fand! Mit lieben Grüßen aus dem schönen Mostviertel in dem heute ausnahmsweise wieder die Sonne scheint nachdem es über Nacht 10 cm Neuschnee gab - die Hunde freut es ;-) Uschi

Goslar (karlhf28hotmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
es gibt Richter, Lehrer, Pfaffen
und natürlich auch die Affen.
Und auch in der Männerwelt
ein Schmalzaff auf den Wecker fällt.

Herzlich Karl-Heinz

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Lieber Karl-Heinz, nun fällt mir doch gerade wieder der Torberg ein vonwegen alles was bei einem Mann schöner als......... ich will das nicht weiter vertiefen, es weiß ein jeder wie es gemeint ist ;-))) Und Schmalz- oder Lackaffen können schon mächtig auf den Geist gehen, da gebe ich dir unumwunden recht! Herzlich liebe Grüße zu dir, Uschi

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

26.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
wenigstens kann diese amüsante Affentheater dafür sorgen, dass dieses Chaos auf unserer Welt wenigstens mal kurzzeitig in den Hintergrund gerät. Ein tolles Gedicht mit einem viel Heiterkeit erweckenden Foto!
LG. v. Michael

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Lieber Michael, nun es war natürlich augenzwinkernd und humorig verdichtet als ich die Verse hier geschlichtet. Es fasziniert mich immer wieder und als ich vor Jahren einmal auf der Burg Landskron war, besuchte ich auch in einem riesengroßen bewaldeten Freigehege davor die dort gehaltenen Affen. Die wussten sofort, wer das gekaufte Futter hatte und wer mitgebrachtes Obst verteilte..... höchst interessant und amüsant gewesen! Das Bild stammt vom Tierpark Haag in Oberösterreich wo das Affengehege auch in einem großen bewaldeten Gebiet ist, aber trotzdem halt ein Gehege!!! Liebe Grüße zu Dir, Uschi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

26.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebste Uschi,

es gibt da schon viele Meinungen, aber einige Menschen könnten von den Bonobos abstammen...grins. Blöder Affe klingt auch nicht gut, wenn man einen Affen meint...
Ich mag den Orang Utan, den Waldmenschen. Ihm möchte ich gern mal begegnen bei meinen Spaziergängen.

Herzlich liebe Grüße von Margit

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Liebste Margit, nun vor dem Waldmenschen, den ja schon Reinhold Messner gesichtet haben soll als er vor Jahren von Jeti berichtete, also da hätte ich doch ein irgendwie mulmiges Gefühl dabei... Interessant wäre solch eine Begegnung aber allemal, keine Frage ;-) Genau betrachtet begegnet man ihnen ja öfters, verkleidet sogar mit Anzug und Krawatte, die Weisheiten von sich gebend!!! Herzlich liebe Grüße zu Dir, Uschi

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

26.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
nach der stammesgeschichtlichen Einteilung der Paläologen gehört der Mensch zu den Trockennasenaffen. Wir sind am Engsten mit den Schimpansen und Bonobos verwandt. Weiter weg sind die Gorillas und Orang-Utans. Aber alle diese Primaten haben einen gemeinsamen Vorfahren, dessen Fossilien noch nicht eindeutig geklärt sind. Man muss ihn sich vielleicht als ein Art von Gibbon denken... hab ich mal irgendwo gelesen. Diese Affen haben zumindest den aufrechtesten Gang, wenn sie auf der Erde sind.
Liebe Grüße von Prof. Dr. Kuno Korinthenkack

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Oh da danke ich aber ausgesprochen herzlich werter Herr Professor für ihre erläuternden Ausführungen. Bei der derzeitigen allgemeinen Lage kam mir der Gedanke und obige Überlegungen, die uns manchesmal wirklich am Verstand so mancher Zweibeiner zweifeln lassen. Tatsächlich sind nunmehr auch in einem Zoo andernorts zwei Gorillas an Corona erkrankt, wurden jedoch, glaubt man Zeitungsberichten, bereits geimpft... ;-)) Liebe Grüße ebenso, Uschi

rnyff (drnyffihotmail.com)

26.01.2021
Bild vom Kommentator
Ich kann Dich beruhigen, natürlich stammt der Mensch vom Affen ab, nur als Gott den Menschen aus dem Affen schuf, hatte er einen verdammt schlechten Tag, es muss der dreizehnte gewesen sein. Aber Dein Gedicht gefällt mir und hat Pfiff. Herzlich Robert

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Und als sich Gott danach gefragt, - besah sichs an, was er gewagt, - es gab vielleicht ihm auch zu denken, den Lebensformen selbiges zu schenken, - es wird sich zeigen, ganz gewiss, - wer dabei wohl der Bessre ist! Und sei ehrlich bei manchen Humanoiden stellt sich nur allzuoft die Frage, ob sie nicht ihr Gehirn neuerdings in den Fersen tragen und dabei den ganzen Tag darauf stehen!!! ;-)) Liebe Grüße, Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

26.01.2021
Bild vom Kommentator
Uschi, der Mensch stammt nicht vom Affen ab,
eine Untersuchung das ergab,
es sollte sein von Anbeginn,
das hat ja auch den größten Sinn,
der Affe entwickelte sich zum Affen,
der Mensch jedoch zum Menschen hin.

LG Bertl.

Ursula Rischanek (27.01.2021):
...Bertl, bist Du Dir sicher auch dabei - denn Menschsein niemals einerlei, - doch scheint es mir nun ab und an, die Menschheit davon nun abkam, - humorig habe ich belichtet und es zugleich auch noch verdichtet! Schönen Tag zu Dir, Uschi

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

26.01.2021
Bild vom Kommentator

Ja, liebe Uschi, das gibt zu denken!
So vieles wird uns aufgetischt;
wir sehen es oft mit Befremden...
Aber dein Gedicht hierzu erfrischt!

Grüßle von Renate

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Was war zuerst liebe Renate - die Henne oder das Ei? Es wäre wirklich ausbaufähig und zu hinterfragen ;-))) Schön wenn es gefallen hat, ich danke dir. Liebe Grüße, Uschi

Bild vom Kommentator
Oft liebe Uschi ist es für die Affen eine Beleidigung, wenn so mancher Mitmensch als Affe bezeichnet wird. Ich denke, mit Schmunzeln stimmst Du mir zu! Grüße Dir Franz

Ursula Rischanek (27.01.2021):
Auf jeden Fall lieber Franz stimme ich Dir da zu ! Und es ist eigentlich genau betrachtet vollkommen falsch, wenn man so dahersagt: Man macht sich zum Affen! genaugenommen...Herzlich liebe Grüße, Uschi

GabyFöWö (foerster-woebkeweb.de)

26.01.2021
Bild vom Kommentator
Gern gelesen, Uschi. Das Bild ist auch klasse. Verblüffende Ähnlichkeit.

Der Mensch stammt ab vom Affen.
Doch waren manche Menschenaffen,
schon damals ganz genau am Gaffen.
Die dummen wollten Menschen werden.
So fing das Elend an auf Erden.

@Robert: Das muss ein MONTAGSSTÜCK gewesen sein - Montag, der 13.

LG
Gaby

Ursula Rischanek (27.01.2021):
;-)) Na ja sie war schon eine kluge Frau die Tante Jolesch .... Der Mensch hält sich und das ist klar - zumeist doch für was Bessres gar, - doch wenn er in den Spiegel blickt, könnt sein, dass er dann arg erschrickt, - sein Konterfei wenn er am gaffen, - macht sich er nur noch mehr zum Affen! Die im übrigen zu den intelligentesten Tieren überhaupt gehören liebe Gaby! Herzlich liebe Grüße zu dir, Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).