Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Wunderschön“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Absurd“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Gabriele,

bei Sonnenbrand am besten in die Badewanne. Hat mir immer geholfen und keine Nacht versaut.
Lieben Dank für deinen netten Kommentar. Ich revanchiere mich immer.

Herzlich Karl-Heinz

Gabriele Förster-Wöbke (28.01.2021):
Lieber Karl-Heinz, man kann so alt werden, wie eine Kuh und lernt immer noch dazu: Den Trick mit der Badewanne kannte ich noch nicht. Vielen Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße nach Kanada von Gaby.

rnyff (drnyffihotmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Weckt Erinnerungen an meine erste Freundin, die nächsten Tage war sie nicht mehr zu gebrauchen. Lieber Gruss Robert

Gabriele Förster-Wöbke (27.01.2021):
Hahaha. Kamst Du daraufhin auf die Idee Medizin zu studieren? - Besser der Arzt im Haus, sonst wird das mit den Frauen nichts - grins. Liebe Grüße, Gaby.

Bild vom Kommentator
Wenn es nur eine Nacht ist, na dann lässt sich doch alles verkraften! Oder? Schmunzelgrüße in die Wochenmitte der Franz

Gabriele Förster-Wöbke (27.01.2021):
Ja, das lässt sich verkraften. In der darauf folgenden Nacht lag der Fokus wohl auf dem Abziehen der Haut. Und das war bestimmt eher mit Spaß verbunden, wie Kruste abpulen nach dem Sturz auf die Knie.- Vielen Dank für Deinen Kommentar, lieber Franz. Liebe Grüße von Gaby

Margit Farwig (farwigmweb.de)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Gaby, wenn ein weißer Bauch auf einen roten trifft,
ist das wie Gift! Aua!

LG Margit

Gabriele Förster-Wöbke (27.01.2021):
Lustig, liebe Margit, da weiß wohl jede Frau, wie sich das anfühlt. Wie gut, dass die Zeiten vorbei sind, in denen frau ungeschützt in der Sonne schmorte. Dem Wissen um die UV-Strahlen sei Dank. Dir Danke ich auch. Liebe Grüße von Gaby

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Gaby,
dein wunderschönes Gedicht hat mich wieder an was aus meiner Kindheit erinnert. Wir hatten in der Grundschule, als wir gerade lesen und schreiben konnten, einen Lehrer, der uns nach jedem Aufsatz (wie sagt man eigendlich heute dazu?) gesagt hat: "Worte wie Schön oder Wunderschön verwendet man für keine Beschreibung, weil sie nichts beschreiben." Deine inflationären Wiederholungen von "Wunderschön" sind natürlich satirisch gemeint, und als solche sie - wie soll ich sagen - wunderschön!
Einen wunderschönen Tag wünscht dir Andreas

Gabriele Förster-Wöbke (27.01.2021):
Lieber Andreas, da besaß aber Dein Grundschullehrer keinerlei Empathie für kleine Mädchen. Die finden, wie meine vierjährige Enkelin, die Kleider von Elsa und Anna aus dem Film "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" nämlich soooo w u n d e r s c h ö n .Und jedem anderen Mädchen ist völlig klar, was mit dieser Beschreibung gemeint ist. Für kleine Mädchen ist "schön" ein großes Wort und "wunderschön" ist so schön, dass es ein Wunder ist. Aber dafür brauch man wohl das Mädchen-Gen. Hier scheint gerade die Sonne - schön. Das grenzt an ein Wunder. Wie wunderschön. Dir wünsche ich auch einen wunderschönen Tag. Liebe Grüße von Gaby

freude (bertlnagelegmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
...das Wunderschön sah man vergehn beim Sonneuntergehn,
da war die Frau plötzlich nicht mehr schön. *Grins*
LG Adalbert



Gabriele Förster-Wöbke (27.01.2021):
Oh, doch, lieber Bertl, sie war wundeschön rot - grins. Vielen Dank für Deinen Kommentar. Gute Nacht. LG Gaby

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).