Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Corona bestimmt das Geschehen“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Haiku, Tanka & Co.“ lesen

Gundel (edelgundeeidtner.de)

28.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

Dein Titel mit Haiku Duo wird jeder anders irgendwie
erlebt haben, wir müssen nun das Beste daraus machen.

Vor Coronazeit
kam eine Herzklappen - OP
dann die Reha - Kur

Alle Grenzen zu -
gebuchter Urlaub fiel aus.
Wandern bei Frischluft

So sah für mich das Jahr 2020 aus, aber ohne jammern:-)))
Liebe Abendgrüße schickt dir herzlich Gundel

Adalbert Nagele (28.01.2021):
...Gundel, das war ja ganz schön heftig, ich hoff, es geht dir gut! Bleib gesund und lG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Da sage ich bloss: Kommt Zeit-kommt Rat! Bin schliesslich und ursprünglich aus Bern. Lieber Gruss Robert

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...Robert, mit Geduld und Spucke fängt man jede Mucke. Warten wir ab. LG von Bertl.

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Da hast du nicht Unrecht. Manches liegt im argen.

LG Herbert

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...Herbert, mit Geduld und Spucke fängt man jede Mucke. Warten wir es ab. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
kann ich nur sagen. recht haste, bertl. LG von Monika

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...ja Monika, es wurden Millionen Euro von der EU für die Impfung im Voraus hineingesteckt und dann werden Verträge nicht eingehalten? Das kann wohl nicht sein, oder? Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Da lieber Don Bertolucci werden wir noch so manches der Ursache bezogen erfahren, was uns aktuell verschwiegen wird!
*Ich möchte meine Spritze!
Grüße Dir mit etwas Schmunzeln der Don Francesco

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...Francesco, es wurden Millionen Euro von der EU für die Impfung im voraus hineingesteckt und dann werden Verträge nicht eingehalten? Das kann es wohl nicht sein, oder? LG Bertolucci.

GabyFöWö (foerster-woebkeweb.de)

27.01.2021
Bild vom Kommentator

Ach, lieber Bertl, sieh die Zukunft nicht so düster.

Corona-Impfung,
jeder kommt irgendwann dran.
Geduld brauch viel Zeit.

Medizinische Versorgung an sich ist Luxus. Und wir sollten alle froh sein, dass wir hier in Europa leben. Und wenn andere zuerst dran sind - mein Gott - was soll 's. Dass es überhaupt schon möglich ist zu impfen, ist doch toll.

Deinen ersten HAIKU finde ich klasse.

Liebe Grüße von Gaby

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...merci Gaby, aber da wurden Millionen Euro von der EU hineingesteckt und dann werden Verträge nicht eingehalten? Das kann es wohl nicht sein, oder? LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl! Die Frage, die uns alle beschäftigt ist "Wie lange noch" Wir haben einen Gegner auf den wir nicht gefasst waren. Ich sehe schwarz !!!!Herzliche Grüsse Karin

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...Karin, es war voraussehbar, aber wir wollen es nicht wahrhaben. Merci und lG, Bertl.

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
das Virus mit allen Begleiterscheinungen macht uns Angst, auch und gerade Zukunftsangst. Aber Panik ist auch keine Lösung.
LG Andreas

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...du hast Recht Andreas, Panik löst die Probleme nicht; aber Impfverzögerungen auch nicht. LG Bertl.

Goslar (karlhf28hotmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Bertl,

Carona ist nicht tot zu kriegen
vielleicht wird er noch lange siegen
bis wir dann ale unterliegen.
Wer übrig bleibt, der hat es schwer,
enn es gibt keine Wiederkehr.
Herzlich Karl-Heinz

Adalbert Nagele (27.01.2021):
...Karl-Heinz, es weiß niemand, wie das noch weiter geht; doch für die Impfung ist es nie zu spät (wenn baldigst ausreichend Impfstoff geliefert wird). LG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Retten ja, aber wie, Bertl?
Das Viech und seine Mutationen sind kaum zu stoppen
und mit diesen halbherzigen Lockdowns wird sich nicht viel ändren, glaube ich.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (27.01.2021):
Leider ist das so Wolfgang, es gehört auch Glück dazu, dass das Virus uns nicht erwischt. LG Bertl.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

27.01.2021
Bild vom Kommentator

Guter Meister Adalbert,

"das letzte Jahr" und "Corona-Impfung" hast Du derart treffend beschrieben, dass jedes einzelne Wort im Gedächtnis haften bleibt !!!
Und vielleicht ist die "Zukunft" ja doch noch zu "retten" (hier bin ich wieder der Idealist, der immer Hoffnung hat). Aber Du, der REALIST, hast schon Recht : Die Zukunftsaussichten sind nicht gerade die besten. Ja und die Impfung, das ist auch so eine Sache, und zwar wegen der Nebenwirkungen : Meine Mutter (bald 84) hat sich impfen lassen, hat hinterher den ganzen Tag Beschwerden am Arm gehabt. So bleib bitte, bitte gesund, gesund !!

GLG in den restlichen Nachmittag von Hanns

Adalbert Nagele (27.01.2021):
Merci Hanns, die Impfnebenwirkung bei deiner Mutter ist harmlos im Vergleich zu einem schweren Ausbruch der Kankheit. Sei froh, dass sie geimpft ist! LG Adalbert.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).