Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ab wann fühlt sich ein Volk verarscht?“ von Aylin .

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

28.01.2021
Bild vom Kommentator
Da keiner so recht weiß, was Sache ist, woher denn auch, ist alles sinnlose Geschreibsel, Monika.

LG Margit

Aylin . (28.01.2021):
jA; DANN IST EIGENTLICH ALLES HIER SINNLOSES GESCHREIBSEL; MARGIT:

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
ich kann durchaus nachvollziehen, dass sich viele Menschen verarscht fühlen. Das sind nicht nur die ständigen Regeländerungen, das ständige Kompetenzgerangel zwischen Bund und Ländern, die mitunter krassen Abweichungen zwischen den einzelnen Bundesländern selbst, die als Ursachen infrage kommen. Aber auch schon lange vor der Zeit der Corona-Krise, als selbst innerhalb der Parteien die Risse immer größer, fühlten sich viele Menschen verarscht. Aber in Bezug auf die Corona-Krise ist der Vertrauensverlust auch ein internationales Problem, wenn ich zum Beispiel an die schweren Krawalle in zahlreichen Städten der Niederlande denke! Auf jeden Fall ist aufgrund der zahlreichen Verlautbarungen, die sich viel zu oft widersprochen haben, der Glaube, dass die Politik die Problematik in den Griff bekommen kann, spürbar gesunken. Ein echt tolles Gedicht, wobei mir der an Corona erkrankte Wellensittich am meisten zugesprochen hat! Ich kann mir durchaus vorstellen, dass es Menschen gibt, die das glauben würden! Denn Menschen, die auch fernab der Käfige Vögel in sich tragen, sind ja gar nicht mal so selten anzutreffen!
LG. Michael

Aylin . (27.01.2021):
durchaus, lieber Micha, durchaus. Lach- und Dankesgrüße vp#on Monika

rnyff (drnyffihotmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Bestens!Habe mich köstlich amüsiert. Das sind nun echte Fragen, die man nicht so einfach beantworten kann. Sie liegen auf der Hand, aber man muss die zur Faust geschlossene Hand zuerst mal öffnen. Lieber Gruss Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
angeblich soll mal jemand Passanten gefragt haben. "Was halten Sie für schlimmer: Unwissenheit oder Gleichgültigkeit?" Die meisten erwiederten: "Weiß ich nicht, ist mir auch egal".
Liebe Grüße und danke für deinen Beitrag! - Andreas

Aylin . (27.01.2021):
ja, das ist eben Realsatire, lieber Andreas. Schön, mal ein Bild von dir zu sehen, wo man sich so lange schon liest. Lächeln von Monika

freude (bertlnagelegmail.com)

27.01.2021
Bild vom Kommentator
Monika, enttäuschend ist das ja schon,
das hat das souveräne Volk nun davon.

LG Bertl

Aylin . (27.01.2021):
js, sollte man mal drüber nachdenken, lieber bertl. Danke und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Auch mich ärgert dabei sehr vieles liebe Monika, obwohl ich mich an die Regeln – Schutz halte. Vor allem, die Uneinigkeit der Bundesländer und jeder kocht seine eigene Suppe! So gibt es noch so manche Sachen, die mich verärgern! Dir jedoch liebe Grüße Franz

Aylin . (27.01.2021):
na, dann hättest du ja auch dementsprechend abgestimmt, lieber Franz, wenn es diese Umfrage gegeben hätte. lach. Aber es ist eigentlich nicht zum Lachen. Eigentlich kann sich die Regierung solche Schnitzer nicht leisten. Sie verspielt Vertrauen und schielt schon auf die Landtagswahl, bzw,. die andere. Danke dir und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).