Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Schuhcreme“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kinder & Kindheit“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

28.01.2021
Bild vom Kommentator

Ja, ja, der kleine Biribinker
ist halt noch ein kleiner Stümper.
Kommt Zeit - kommt Rat,
dann schreitet er geschickt zur Tat....

Lustig hört sich das zwar an,
aber Mutter sprang im Kreise dann.

Liebe Grüße - Renate

Gabriele Förster-Wöbke (28.01.2021):
Ja, liebe Renate, bei einem kleinen Jungen springt die Mutter 18 Jahre im Kreis. Später kann das dann die Frau übernehmen. Immer ein und dasselbe. Das geht schon seit Jahrtausenden so und wir lieben sie trotzdem. Vielen Dank für Deinem Kommentar. Liebe Grüße - Gaby

rnyff (drnyffihotmail.com)

28.01.2021
Bild vom Kommentator
Gute Idee, denn die Wände putzt ja vermutlich die Mutter und die Schuhe in Zukunft auch. Schade ist man erwachsen, jetzt klappt es nicht mehr. Lieber Gruss Robert

Gabriele Förster-Wöbke (28.01.2021):
Och, das klappt auch noch beim Erwachsenen. Wenn man(n) sich tollpatschig anstellt, nimmt frau ihm alles aus der Hand. Allerdings bewegt man(n) sich dann auch auf sehr dünnem Eis. Vielen Dank und lieben Gruß, Gaby

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

28.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Gaby,
wenn in der Kindheit mal was danebengeht, ist das nicht so schlimm. Wenn uns mit zunehmendem Alter was danebengeht - ist das auch noch normal.
LG Andreas

Gabriele Förster-Wöbke (28.01.2021):
Ja, lieber Andreas, und ich bin dafür, dass das zunehmende Alter direkt nach der Kindheit anfängt. Dann muss man sich nicht so oft über seine eigene Ungeschicklichkeit aufregen. Das spart zwar keine Zeit aber immerhin Nerven. Liebe Grüße von Gaby

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).