Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Das Feuer im Ofen“ von Christa Astl

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Christa Astl anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
das einen Hauch von Romantik versprühen de Knistern des Feuers im Ofen ist mir aus meiner Vergangenheit sehr wohl bekannt. Ein sehr schönes Gedicht!
LG. v. Michael

Christa Astl (31.01.2021):
Lieber MIchael, für alle ist so ein Ofen nur noch Erinnerung. Ich habe einen auch in meinem neuen Haus, und auch wenn Arbeit damit verbunden ist, in der Kälte hinaus um Asche zu entleeren, um Holz zu holen, ... die Gemütlichkeit ist großer Lohn dafür. Danke für deinen Kommentar und noch einen guten Abend, Christa

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Du hast das Element Feuer sehr schön beschrieben und nicht nur am wärmenden Kamin gesessen, Christa.
LG Ingrid

Christa Astl (31.01.2021):
Liebe Ingrid, am wärmenden Kamin kommen oft solche Gedanken.... Danke und ganz liebe Grüße in den Abend, Christa

Bild vom Kommentator
Ich verstehe Dich hier zu gut liebe Christa, doch aktuell verschafft man uns hier immer mehr Ärger dem Ofen bezogen! Ich habe im Keller noch einen traumhaft schönen alten Ofen aus dem Besand von meiner Schwiegermutter stehen und diesen heben wir auf! Grüße Franz

*Gerne gelesen!

Christa Astl (31.01.2021):
Ich würde meinen Ofen nie hergeben, auch wenn ich Arbeit damit habe, z. B. Asche entleeren, einheizen, Holz holen... Es ist eine andere, gemütlichere Wärme. Danke un Grüße in den Abend, Christa

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Wir haben im Haus meiner Mutter einen behaglichen Kachelofen, der eine sehr angenehme Wärme abstrahlt, und das über viele Stunden. Wie ich sehe, bist du mit deinem Ofen/Kamin ziemlich gefordert - aber es lohnt sich.

Lg Herbert

Christa Astl (31.01.2021):
Ja ein Kachelofen wäre natürlich ideal. Doch ich brauche einen, der schnell wärmt, wenn ich komme. Er ist mir ein treuer Freund durch den Winter, und Einsamkeit kennt man in seiner Gegenwart nicht. Dank und einen Sonntagsgruß von Christa

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

30.01.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Christa,
ich erinnere mich an früher als wir noch einen "Herd" hatten. Natürlich als ich noch bei meinen Eltern wohnte.,Da habe ich immer in das Aschenschoss geguckt wenn da einige kleine glühende Feuerstückchen reinfielen. Irgendwie war das alles sehr gemütlich. Doch wenn man dann morgens im Winter aufstehen musste und erst mal das Feuer anzünden musste, war das sehr "ungemütlich".
Viele schöne Stunden vor Deinem Feuer wünscht Dir deine Wally
Bin noch nicht zu einer Email gekommen. Hier war so Allerlei los. Aber ich vergesse das nicht.

Christa Astl (31.01.2021):
Liebe Wally, Ich mag es , das morgendliche Hinausgehen zum Asche entleeren, einige Male einen Armvol Holz holen, es ist eine wunderbare Verbindung mit der Natur. Über Nacht kühlt es nur wenig ab, das Haus ist gut isoliert, im Gegensatz zu alten Elternhaus. Liebe Grüße, dur Nebel, Wolken, Regen und Schnee, deine Christa. - Ich warte noch....

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

30.01.2021
Bild vom Kommentator
Feuer ist ein uraltes Kulturgut. Vor einem wärmenden Feuer
wurden/werden die schönsten Geschichten erzählt -
Stört uns nicht den Traum der Kinder.
HG Olaf

Christa Astl (31.01.2021):
Lieber Olaf, die Kinder von heute kennen gar kein Feuer im Ofen mehr, ein Drehen am Heizkörper und es wird warm. Doch ein Ofen ist Leben, Verbindung zum Elementaren, ich liebe ihn, auch wenn er Arbeit macht! Sonntagsgrüße durch Regen, Schnee, Wolken und Nebel, Christa

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

30.01.2021
Bild vom Kommentator

Das Feuer im Ofen
will geschürt sein.
Die Liebe im Leben
mit bunten Bändern
geschnürt sein...
Soll etwas wärmen
und gedeihen,
wäre Unachtsamkeit
nicht zu verzeihen...

Liebe Wochenendgrüße
aus dem nasskalten Hessenland
- Renate

Christa Astl (31.01.2021):
Danke liebe Renate, dein Vergleich ist sehr gut! Achtsamkeit kann man im Umgang mit Feuer lernen. Sonntagsgrüße mit Regen und Schneeflocken, das richtige Wetter für den Ofen, Christa

freude (bertlnagelegmail.com)

30.01.2021
Bild vom Kommentator
Ein guter Ofen ist was wert,
sich anzuwärmen nie verkehrt.

Christa, ein wohlig warmes WE und lG,
Bertl.

Christa Astl (31.01.2021):
Ja, ich genieße seine Wärme! Danke und l.G. zum Sonntag, Christa

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).