Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Seelenqual“ von Herbert Kaiser

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Herbert Kaiser anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gefühle“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Einer Seelenqual, lieber Herbert, die Tür zu weisen, ist unsere vornehmste Aufgabe. Und kleine Illusionen machen den Weg frei zum Seelenlicht, der Realität.
Dichtend bestens die Qual gelüftet!

Herz. Margit

Herbert Kaiser (31.01.2021):
Besten Dank für deine lieben Worte. LG Herbert

Bild vom Kommentator
Auch ich denke oft lieber Herbert, dass die Natur hier oft von Vorteil zuweilen ist! Ich schaue dann hier immer gerne aus dem Fenster! Grüße Franz

Herbert Kaiser (31.01.2021):
In der Natur wird der Kopf wieder frei, vor allem im Wald. LG Herbert

chriAs (christa.astla1.net)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Dunkle Nächte oder trübe Tage können schlimm auf die Seele drücken. Doch manche Menschen sehen nicht einmal mehr die Sonne am blauen Himmel, so schlimm war es doch hoffentlich nicht??
Einen lieben Gruß zum Sonntag,
Christa

Herbert Kaiser (31.01.2021):
Liebe Christa, vor ca 13 Jahren hatte ich echt mit schweren Depressionen zu kämpfen und war sogar stationär in Behandlung. Heute bin ich davon weit entfernt und der Himmel ist wieder blau. Danke für die netten Worte! Lg Herbert

Bild vom Kommentator
Tolles Gedicht, Herbert.

Herzlich grüßt Wolfgang

Herbert Kaiser (31.01.2021):
Herzlichen Dank für dein Lob! Lg Herbert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator

Hat die Spirale der Qual begonnen,
ihre Abdrücke zu hinterlassen,
möchte man diese ergreifen, fassen
und der Vernichtung überlassen...

Doch sie liebt mit uns zu spielen,
sticht uns immer wieder an.
Unser Schmerz dient ihr zum Zielen,
stößt uns tiefer noch in Gram.

Wenn die Seele nicht mehr kann
und ganz hilflos nur noch äugt,
kommen Helfer bald heran,
das hast du soeben schön bezeugt...

Sonntagsgrüße von mir - Renate

Herbert Kaiser (31.01.2021):
Ich kann nur staunen, liebe Renate, wie schnell, gekonnt und und eloquent du solche Verse aus dem Ärmel zauberst. Dafür herzlichen Dank! Lg Herbert

freude (bertlnagelegmail.com)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Herbert, besser ist ein Seelenheil,
als so 'ne verrückte Seelenqual.

GN8 und lG, Adalbert.


Herbert Kaiser (31.01.2021):
Lieber Adalbert, da gebe ich dir recht - betrifft auch nicht meinen Seelenfrieden. Ist halt Dichtung. LG Herbert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).