Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Erlösung“ von Wolfgang Scholmanns

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wolfgang Scholmanns anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator

Sehr bedrückende und zugleich tief ergreifende
Worte, Wolfgang. Sie hinterlassen viele Fragen.

Wenn sich mir das große Elend
vor Augen stellt, das eine Vielzahl
von Menschen durchleiden müssen,
dann mag eine solche Entscheidung
eine Erlösung für so manchen sein...
Wer will darüber eine Wertung vornehmen?!

Gedankengrüße kommen - Renate

Wolfgang Scholmanns (01.02.2021):
Vielen Dank, liebe Renate. Herzliche Grüße von Wolfgang

freude (bertlnagelegmail.com)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Super Wolfgang, das ist der Fluss des Lebens.

LG Bertl.

Wolfgang Scholmanns (01.02.2021):
Vielleicht ist er das, Bertl. Herzliche Grüße von Wolfgang

Bild vom Kommentator
Bei diesem Gedicht lieber Wolfgang fällt mir sofort der Friedhof der Namenslosen im 11 Bezirk „Simmering“ in Wien ein. Diesen Friedhof möchte ich noch besuchen Wolfgang und ich habe schon sehr viel über diesen Friedhof der Heimatlosen gelesen! Liebe Grüße Dir und gerne gelesen Grüße Franz

Wolfgang Scholmanns (31.01.2021):
Ja, lieber Franz, es gibt mehr einsame Menschen als man denkt. Vielen Dank! Herzliche Sonntagsgrüße von Wolfgang

Gundel (edelgundeeidtner.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Wolfgang,
sehr traurig, aber eine Erlösung kann auch eine
Befreiung sein. Deine letzte Zeile so wahr. Dazu dein passendes Foto.
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir herzlich Gundel


Wolfgang Scholmanns (31.01.2021):
Wie du schon schreibst, liebe Gundel, denke ich auch, dass es eine Befreiung war. Herzliche Sonntagsgrüße von Wolfgang

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Wolfgang,
das ist ja fast ein Parallelgedicht auf mein Brückengedicht! Es ist dir sehr gut gelungen, und man kann nur hoffen, dass unsere Gedichte den Blick für das momentan große Elend einsamer und obdachloser Menschen schärfen. In der vorletzten Strophe bereitet das Licht für das Licht vor... ist mir nur so aufgefallen.
Liebe sonntägliche Morgengrüße von Andreas

Wolfgang Scholmanns (31.01.2021):
Ist schon etwas älter, lieber Andreas. Vielen Dank und liebe Grüße von Wolfgang

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Wolfgang, besser lässt sich das wohl nicht mehr schreiben, ganz toll!
Der alte Mann und der Fluss, sie werden sich unterhalten haben und der Fluss hat ihn erhört...

Lg Herbert

Wolfgang Scholmanns (31.01.2021):
Herzlichen Dank, lieber Herbert. Liebe Grüße von Wolfgang

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).