Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Weshalb ich nicht Goethe bin“ von Robert Nyffenegger

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Musilump23

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert, sicherlich ist man bei einem Waldspaziergang nie allein. Die Sinne, sowohl auch die Gedanken spazieren mit. Die Intelligenz der Natur führt oft dazu, dass man im Kopf vielen Dingen Revue passieren lässt. Das Alter im Rucksack lässt einen dabei auchmachmal alt aussehen. Trotzdem muss man dann in der Lage sein die Situation klar und offen zu bewerten. Und das ist dir mit dem letzten Gedichte-Abschnitt voll gelungen und gibt deinem Gedicht ein wohlgerundetes Bild. Der alte Goethe konnte dich nicht aus der Bahn werfen, zu ihm bleibt aber ein gutes Verhältnis.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (31.01.2021):
Danke Dir herzlich für den wohlmeinenden Kommentar - nicht etwa abschätzig gemeint -im Alter schlägt das einfache Gemüt durch. Du sagst es, Natur ist für mich das Ein und Alles. Sei es auf dem Wasser im Wald oder in den Hügeln. Es darf auch mal Wüste sein, im Busch oder in den Wadi. Die Natur ist ehrlich, wenn man sie kennt. Ich schreibe oft aus dem Stegreif, ohne Konzept und der Schluss ergibt sich von selbst. Eigentlich schreibe ich für mich, weil es mir Spass macht und die Sinne beisammen hält. Ratschläge habe ich berufeshalber zur Genüge erteilt und weiss um ihre Wirkung. Sie sind nun nicht mehr mein Ding. Für mich ist alles relativ und endlich. Ganz lieber Gruss Robert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator

Dichtung verfolgt gern ihre Richtung.

In zarter Sprache zu sprechen, ist nicht
jedem gegeben. Doch auch Goethe
stand voll im Leben.

Deine Verse waren amüsant gewürzt,
meine Lippen habe ich nicht geschürzt...

Liebe Grüße von mir am Sonntag - Renate


Robert Nyffenegger (31.01.2021):
Danke Dir, ich spreche gerne zart, nur misslingt es mir immer. Muss Schicksal sein. Herzlich Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Robert v. Nyffenegger klingt beinah so gut,
wie J.W. v. Goethe,
doch er lebt schon lange nicht mehr,
du siehst noch die Abendröte.

Schönen Sonntag und lG,
Bertl.

Robert Nyffenegger (31.01.2021):
Danke Dir, Abendrot bedeutet gutes Wetter für Morgen. Lieber Gruss Robert

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Wenn Romantik Realismus trifft, ist das noch lange kein Gift.
Tolle Geschichte! HG Olaf

Robert Nyffenegger (31.01.2021):
Danke Dir, ja so ein Mischimaschi macht immer Spass, ein Seelenwärmer ist nicht so mein Ding. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Klasse Robert und Du bist "Robert" und dies alleine ist wundervoll! Grüße Franz

Robert Nyffenegger (31.01.2021):
Danke Dir, bestätige Dir, dass ich noch Robert bin, mir aber ernsthaft überlege - dem allgemeinen Trend folgend- nicht in Roberta verwandeln soll. Schönen Sonntag Robert

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
hat Goethe denn so viele Blumen ausgeschaufelt? Ich weiß nur, dass er mit den Humboldt-Brüdern Ziegen, Schweine (und vielleicht auch menschliche Leichen) seziert hat. - Über die Zähre (dieses herrlich antiquierte Wort!) musste ich lachen, weil es auch so unvermittelt kam.
Liebe Grüße in den Sonntag sendet dir Andreas

Robert Nyffenegger (31.01.2021):
Danke Dir, was Goethe noch so alles getrieben hat, weiss ich nicht, habe ihn nur kurz kennen gelernt. Sein Waldspaziergang hat es mir aber angetan. Herzlich und gedeihlichen Sonntag. Robert

chriAs (christa.astla1.net)

31.01.2021
Bild vom Kommentator
Sei froh, lieber Robert, so bleibt dir auch viele erspart! Die Welt ist auch so noch schön genug!
Lieben Gruß, Christa

Robert Nyffenegger (31.01.2021):
Danke Dir und bin entschlossen weiter nur Sprüche zu klopfen, Süssholz raspeln und Seelenschmerz ist nicht so mein Ding. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).