Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Der alte Kater“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

02.02.2021
Bild vom Kommentator

Supersüß!
Das ist ein rechtes Katerleben,
nur wenig muss er sich bewegen.
Und kommt kein Mäuselein gesprungen,
wird ihm doch ein Lied gesungen:
denn immer ist sein Tisch gedeckt.

Und abends dann, beim Mondenschein,
bleibt der alte Kater nicht allein.
Er kennt noch alle Verführ-Facetten
und beginnt, sich seine Barthaare zu lecken...

Liebe Grüße - Renate

Gabriele Förster-Wöbke (02.02.2021):
Liebe Renate, Dein Kommentar-Gedicht ist ja auch wieder niedlich. Hauskatzen haben doch ein gutes Leben. Wenn es mit der Nahrungsbeschaffung nicht klappt, gibt es zum Trost noch ein Leckerli dazu. Vielen Dank und liebe Grüße von Gaby.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).