Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„In mir...🖋️“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

05.02.2021
Bild vom Kommentator
Sehr poetisch geschrieben liebe Uschi,.
Bin beeindruckt!!!!!
Vorsicht ist auf jeden Fall geboten!!

Herzliche Grüße aus dem vorsichtigen Norden, Sonja

Ursula Rischanek (05.02.2021):
Einmal etwas tiefer liebe Sonja, ich danke dir! Herzlich liebe Grüße bei frühlingshaftem Sonnenschein - Uschi

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

04.02.2021
Bild vom Kommentator
Manchmal legt man sich selbst zuviel Stolpersteine in den Weg, Uschi.
Deine Worte kann ich gut nachempfinden.

Grüße in deinen Abend
kommen von Ingrid





Ursula Rischanek (04.02.2021):
Ja liebe Ingrid, es sieht beinahe so aus, aber wer hat nicht schon Lehrgeld bezahlt in seinem Leben.... Liebe Grüße zu dir, Uschi

Bild vom Kommentator
Gefällt mir und sehr schön gestaltet liebe Uschi! Grüße Franz

Ursula Rischanek (04.02.2021):
Das freut mich lieber Franz, ich danke Dir! Grüße in Deinen Abend, Uschi

Goslar (karlhf28hotmail.com)

04.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

Vorsicht ist noch immer die Mutter der Porcellankiste. Sehr schön deinBeitrag.

Herzlich Karl-Heinz

Ursula Rischanek (04.02.2021):
Lieber Karl-Heinz, das ist ein sehr weiser und wahrer Spruch, doch manchesmal braucht es eine Weile, bis man begreift, bis man versteht..... Liebe Grüße, Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

04.02.2021
Bild vom Kommentator
Gerinnen soll das Herzblut nie,
sonst gehst du mit Herz-zick-zack in die Knie,
drum ist Vorsicht geboten,
sonst hast du keine guten Noten.

Uschi, eine gN8 und lG, Bertl.

Ursula Rischanek (04.02.2021):
...Bertl, und trotzdem Herzblut, das gerinnt - wenn man nur nach dem Inhalt sinnt, denn oftmals geht es leider schief, verkehrt was zuerst grade lief, lässt man die Vorsicht ausser Acht, hat länger drüber nachgedacht, sollte besinnen sicherlich, das meine ich mit Gruß an Dich! Uschi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

03.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebste Uschi,

die Frage wird so lange bleiben,
und immer soll es so gleiten,
bis Vertrautes will gelingen,
des Herzens Blut will sich besinnen....

Herzliche Grüße in Deinen Abend von Margit

Ursula Rischanek (04.02.2021):
Liebste Margit, ja auch in späten Jahren nicht gefeit, Vertrauen, das letztendlich reut, doch lernt bekanntlich man nicht aus, von Tag zu Tag - Applaus, Applaus! Mit lieben Grüßen zu Dir, Uschi

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

03.02.2021
Bild vom Kommentator

Sehr zaghaft sind die Gedanken.
Vertrauen lässt du nicht richtig zu.
Die Sorge um eventuelle Verletzungen
raubt dir zu sehr deine innere Ruh'...

Gefühle springen doch schnell über,
wenn man beieinander ist.
Auch diese übervorsichtigen Gedanken
werden geahnt und bilden vielleicht
den ersten Riss...

Vielleicht habe ich es auch nicht richtig
interpretiert.

Liebe Gedankengrüße von mir - Renate


Ursula Rischanek (04.02.2021):
Die Vorsicht die lasse ab nunmehr ich walten - um Denken und Handeln fortan zu gestalten, wenn Wunden die schmerzen und gehen tief - wer kann schon sagen, vielleicht lief es schief, gar manchesmal geht man jemand auf dem Leim - ich denke auch da ist man auch nicht allein! Man wird mit der Zeit sekptisch und misstrauisch liebe Renate, auf Aufrichtigkeit glaubt man dann nurmehr bedingt! Traurige Grüße in deinen Abend - Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).