Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Haarige Zeiten“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber kummerfrei schnittiger Franz...
Zum Pferdeschwanz gebunden ist sogar des Mannes Tolle
dem armen Figaro ich nun ebenso haariges Mitgefühl zolle
geht´s wollig ja noch länger weiter?
selbst verstümmeln? wär nie heiter!!
Verwirbelst jeden Frauenkopf... ganz obenauf wie bei Kolle ;-))
P.S.:
Die Corona-Vorschriften lassen doch
haargenau einhalten...meint verwundert der Lyrikus)
Herzl. coole Morgengrüße
am Rosentag vom närrischen Schwaben-spezi
Jürgen

Franz Bischoff (07.02.2021):
Mein lieber närrischer Schwabenspezl Jürgen. I henn mer jetzt hinten e Zöpfle gebunden und nenne mich „Meister Shu“ un mein Herzblättle, die ist begeistert und begrüßt mich nun jeden Morgen mit Hellau! Grins! Jürgen, zum Glück schneide ich mir schon Jahre meine Haare sehr gründlich selbst und aktuell, da machen dies auch unsere Buben! Danke Deinem Kommentar un a Grüßle der Franz

Minka (wally.h.schmidtgmail.com)

06.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
wie Karin, schneide ich Fred seit 60 Jahren die Haare. Habe schon "Erfahrung"
Bei mir ist es auch schon länger, dass ich meine Haare selbst schneide. Nur hinten muss mir unten schon mal eine(meine Putzfrau!) etwas schnippeln.
Habe früher schon viel mit den Haaren "angestellt"! Meine Schwiegermutter sass im Rollstuhl konnte nicht zum Friseur, also habe ich sogar bei ihr die Dauerwelle gemacht. Übung macht den Meister!!!!!
Herzlich Wally und bleib gesund , versinke nicht im Schnee, wie die Armen jetzt in Deutschland.

Franz Bischoff (07.02.2021):
Ich mache dies auch schon sehr viele Jahre selbst liebe Wally! Doch es kommen wieder bessere Zeiten! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

06.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, meine Federn bauschen sich um die Ohren, obwohl ich regelmäßig herumschnipsle. Mache nun kommende Woche wieder einen Covid test und bin schon beim Friseur. Voriges Jahr endete der Selbstschneideversuch mit dem Bartschneider im Desaster.

Lg Herbert

Franz Bischoff (07.02.2021):
Man hört aktuell lieber Herbert, dass einige wieder diese Geschäfte öffnen möchten! Doch es kommen wieder bessere Zeiten! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Musilump23

06.02.2021
Bild vom Kommentator
Ja Franz, so können haarige Zeiten noch zu einer schuppigen Angelegenheit werden.
Woll’n wir nur hoffen, dass Glatzköpfe und Langmähnige in unserer Gesellschaft gleichgeachtet werden und nicht noch ein verachteter Ochse gleich mit seinen Hörnern wackelt.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Franz Bischoff (07.02.2021):
Dies lieber Karl - Heinz hoffe verständlich auch ich! Doch es kommen wieder bessere Zeiten! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, das kann man gut selber machen, besonders bei Glatze;-))

Liebe Wochenendgrüße von Wolfgang

Franz Bischoff (07.02.2021):
Richtig lieber Wolfgang! Doch es kommen wieder bessere Zeiten! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

rnyff (drnyffihotmail.com)

06.02.2021
Bild vom Kommentator
Kommt in die Schweiz, da kannst du hoffen, die Friseure haben offen. Lieber Gruss Robert

Franz Bischoff (07.02.2021):
Wie man aktuell hört, sollen ja diese Geschäfte mglw. wieder öffnen Robert! Doch es kommen wieder bessere Zeiten! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

06.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
da ich ein (freiwillig) recht einsamer Mensch bin, möchte ich nicht wissen, wie ich aussehe, wenn ich mir mit der Bastelschere selber die Haare schneide.Die Schwiegermutter von meinem Kumpel, mit der ich in Thailand war, ist Friseurin, und wenn wir Corona heimlich übergehen, wäre sie eine Option. Aber dann militärisch, wie Karins Mann! 6 mm.
Liebe Grüße vom Hippie Andreas

Franz Bischoff (07.02.2021):
Ja Andreas, da müssen wir durch! Doch es kommen wieder bessere Zeiten! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

06.02.2021
Bild vom Kommentator

"Ja, jetzt geht es um das Haar,
das berührt der Menschen Schar.
Friseurgeschäfte haben zu,
das raubt fast Jedem nun die Ruh !"
(Hanns Seydel, 06.02.2021, für Franz Bischoff)


Guter Franz,

ja, die Sache mit der Schließung der Friesiersalons (meine Friseuse, Inhaberin, hat echte Existenzprobleme) : Das ist - genauso wie die Gaststättensperre - eine üble Begleiterscheinung des Lockdowns !!!
Da kann man nur Karinmado bewundern : Sie hat lange Haare (sieht auf ihrem Foto ja umwerfend gut aus) und ihr Mann hat`s gut, sie schneidet ihm die Haare. Ob es bei Dir und Deiner Frau ähnlich ist ? Das wäre toll ! Und Meister Adalbert hat (wie immer) völlig Recht : Auch in diesen "haarig` Zeiten unsre Partnerinnen durchbegleiten" (super formuliert finde ich).
Dein herrliches Gedicht ist aufgrund seiner Aktualität von besonderer Wichtigkeit und - natürlich besonderem Wert !!

GLG ins erste Wochende des Februars 2021

Franz Bischoff (06.02.2021):
Auch hier wieder lieber Hanns stimme ich Dir zu gerne zu! Doch es kommen wieder bessere Zeiten! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz man sollte die Haare nicht so wichtig nehmen Hauptsache sie sind immer frisch gewaschen und duften. Ich sehe die Haarigegeschichte etwas gelassener..es kommen auch wieder bessere Zeiten.
LG zu dir von Sieghild

Franz Bischoff (06.02.2021):
Richtig liebe Sieghild! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

06.02.2021
Bild vom Kommentator
Dennoch müssen wir in haarig' Zeiten,
unsre Partnerinnen durchbegleiten.

Francesco, ein schönes WE und lG,
Bertolucci.

Franz Bischoff (06.02.2021):
Genau so ist es Don Bertolucci! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße der Don Francesco

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Ich habe nie Probleme mit meinen langen Haaren. Was meinen Mann betrifft, dem schneide ich die Haare schon seit fünfzig Jahren. Du weisst ja, beim Militär müssen die Haare immer top sein und kurz geschnitten. Schicke dir liebe Wochenendgrüsse und ich hoffe, mit deinen Augen geht es wieder bergauf, herzlichst Karin

Franz Bischoff (06.02.2021):
Auch hier liebe Karin haben wir die gleiche Einstellung! Man hört wahrlich aktuell jeden Tag, dass sich Mitmenschen ständig beklagen, dass kein Friseurgeschäft geöffnet hat. Ich persönlich halte es mit dem deutschen Sprichwort, „Was einem das Schicksal an Haar nimmt, ersetzt es einem an Humor“. Mein Humor ist immer von Klasse und damit komme ich gut durch das Leben und ich, sowie meine Söhne, wir schneiden uns die Haare selbst! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).