Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„KOpf gewAschen“ von Marco Werner

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Marco Werner anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

07.02.2021
Bild vom Kommentator
...der Weg zur Diktatur ist nicht mehr weit,
Marco, den Rest erledigt noch die Zeit.

LG Adalbert


Marco Werner (10.02.2021):
danke dir Adalbert und alles Gute für das Jahr...liebe Grüsse

Margit Farwig (farwigmweb.de)

07.02.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Marco,

ich nehme an, du hast das richtige Konzept für die jetzige Lage, keine Frage,
sende es doch bitte an Frau Merkel, damit sie endlich richtig handelt. Dann bist du der King im Käfig. Nur anklagen hilft niemandem. Als die Pest die Menschen umbrachte, sie lagen kreuz und quer (nicht Querdenker) auf den Straßen, im Dreck, im Haus, in der Kirche, sie flüchteten überall hin, leider. Wir sind doch hier in der allerbesten Lage und "müssen", dürfen nur etwas Geduld haben, bis das, die Viren Virus (die Schlacht um "Viren") geschlagen ist. Wir haben zu essen, zu trinken, warme Wohnungen, wir werden um unsere "Previlegien", um die wir von den Ärmsten der Armen, Flüchtlingen auf der ganzen Welt beneidet werden. Alle wollen hier hin. Und wir schämen uns nicht, darüber noch zu meckern!!!

Herzliche Grüße in den Morgen von Margit einer 1946 vertriebenen aus Schlesien

Marco Werner (10.02.2021):
Hallo Magrit ich wollte gar nicht auf deinen - bei allem Respekt- wirklich saudummen Kommentar antworten. Panikmache scheint bei dir gut angekommen, sonst würdest du nicht die Pest mit Covid vergleichen. Der King im Käfig" so ein dämlicher Kommentar... vielleicht haben Sie Privilegien...Was ist mit den Beschäftigten der Gastronomie, Unterhaltungsbranche etc...und sämtlichen kleineren Unternehmern, die kein Geld mehr in der Tasche haben und jeden Cent zweimal umdrehen müssen? Geschweige denn der Staatsverschuldung, die kommende Generationen ausbaden müssen. Unverhältnismässige, staatliche Einschnitte in das gesellschaftliche Leben und in die Grundrechte der Bürger. Das macht die aktuelle Regierung... das hat mit meckern nichts zu tun. IN meinen Augen geht es in Deutschland rapide bergab und das schon seit einigen Jahren. Alte Menschen wühlen im Müll umher und immer mehr Obdachlose auf den Strassen. Das ist das Ergebnis von der Regierung Merkel. Machen sie die Augen auf und schauen mal raus aus Ihrer Komfortzone und nicht jeden Tag die Tagesschau mit einseitiger Berichterstattung.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).