Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Ich freu mich schon so auf die Frühlingszeit“ von Karin Grandchamp

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

07.02.2021
Bild vom Kommentator
...Karin, ich fürchte, es gibt keinen Frühling und der Frühling geht gleich in den Sommer über mit heißen Temperaturen und Unwettern, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
LG Bertl.

Karin Grandchamp (07.02.2021):
Lieber Bertl! Wir haben uns vor zwei Jahren eine Klimaanlage einbauen lassen und damit kann man bei der grossen Hitze leben. Unwetter gibt es von Jahr zu Jahr mehr und sie werden immer schlimmer. Wohl dem, der heile davon kommt. Ich lass mich einfach überraschen, denn was die Wetterexperten sagen, stimmt oftmals nicht. Morgen ist jedenfalls Schnee angesagt bei uns. Das Wetter spielt doch total verrückt. Heute ist es schön warm wie im Frühling und morgen soll es schnein.Herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

07.02.2021
Bild vom Kommentator

"Vorfrühling, das heißt Februar,
jetzt vorbei ist kalter Januar !"
(Hanns Seydel, 07.02.2021, für Karin Grandchamp)


Liebste Karin,

Du beleuchtest wunderbar die derzeit sich berührenden Jahreszeiten !!!
Rein formal inhaltlich hast Du in "lediglich" 2 Strophen ganz Wesentliches ausgesagt - in der Kürze liegt die Würze, total super !
Und hinsichtlich Deiner Angaben über Deine Sprachen (Du bist ja perfekt 2sprachig : Deutsch und Französisch) möchte ich Dir gerne etwas Interessantes mitteilen : Obwohl Englisch wohl einfacher ist als Französisch, lag mir persönlich am Gymnasium Französisch mehr; ich glaube die Sprachmelodie der französischen Sprache hat mir (dem Musikbegeisterten, den immer beeindruckt hat die Hauptwerke Deines Landsmannes Claude Debussy, "Prelude A..., La Mer" u.a.) besonders gut gefallen !!

GLG in den restlichen Nachmittag von Hanns

Karin Grandchamp (07.02.2021):
Lieber Hanns! Ja, ich bin zweisprachig und ich bin auch in Frankreich geboren und habe ebenfalls die ersten Schuljahre hier verbracht. Ich habe dann später in Deutschland sechs Jahre Englisch gelernt und hatte in England (Brighton) meinen ersten Freund als junges Mädchen.Ich finde jede Sprache schön, wenn sie gut gesungen wird.Natürlich sagt mir Claude Debussy was. Eine unvergessliche Nummer. In meiner Familie sind wir alle musikalisch angehaucht. Mein Vater hatte eine wunderbare Stimme und sang zu verschiedenen Anlässen Opernlieder. Meine Tochter singt auch aber eher moderne Lieder und ich spiele mehrere Instrumente. Was das Dichten angeht, freue ich mich, dass ich bei e-stories sein darf um die deutsche Sprache beizubehalten.Jetzt weisst du ein wneig mehr über mich. Ich danke dir herzlichst für den Kommi zu meinem Gedicht und schicke dir liebe Grüsse Karin-Madeleine

MarleneR (HRR2411AOL.com)

07.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

ja, ich freue mich auch schon sehr auf den Frühling, aber er tut
sich noch etwas schwer. Doch auch durch das bißchen Schnee,
welcher ab und an kommt, da trauen sich die Schneeglöckchen
schon heraus. Das ist ein gutes Zeichen, es dauert nicht mehr lang
und er ist endlich da, der Frühling.

Liebe Grüße zu dir von Marlene

Karin Grandchamp (07.02.2021):
Hoffen wir es liebe Marlene, denn morgen ist bei uns Schnee angesagt. Wir haben schon so lange Regen jetzt, dass wir uns endlich etwas Sonne herbeiwünschen. Überall sind Überschwemmungen im Land. Zum Glück wohnen wir auf Höhe und riskieren nichts.Und dann noch Corona dazu, Viele Leute sind moralisch schon am Ende. Wie soll das nur weitergehen? Herzlichen Dank fürs Kommentieren, liebe Grüsse Karin

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

07.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Karin,
jetzt musste ich mal ein Wort googlen, das ich nicht kannte: "kaptiviert" - "gefangen genommen". Da fiel es mir zu dieser Erklärung auf englsch ein: "to capture" - "gefangen nehmen". Wie kamst du denn auf dieses Wort? Diese Frage kaptiviert mich gerade...
Liebe Grüße aus dem stürmischen Berlin (der ganze Schnee wird weggepustet) von Andreas (also nicht ich puste den Schnee weg, sondern der Sturm)

Karin Grandchamp (07.02.2021):
Lieber Andreas! Wie du wohl weißt, bin ich zweisprachig. Bei mir daheim sprechen wir nur Französisch. Wenn meine Tochter anruft, sprechen wir jedoch Deutsch aber wenn wir nicht weiterkommen, machen wir in Französisch weiter. Wenn ich dichte kommt es oft vor, dass ich ein Wort suche. Ich kenne es oftmals in Französisch aber nicht in Deutsch. Dann schau ich bei Google, ob es dieses Wort auch in Deutschland gibt. Manchmal lohnt es sich, wenn man mehrere Sprachen spricht wobei ich sagen muss, dass mir die französische besser liegt. Herzliche Grüße Karin

Bild vom Kommentator
Guten Morgen liebe Karin. Leider vergehen noch einige Tage bis der Frühling endlich kommt, doch wie auch immer, er wird kommen liebe Karin! Grüße Franz Dir und Familie

Karin Grandchamp (07.02.2021):
Ich weiss lieber Franz und ich bin geduldig. Alles zu seiner Zeit sagte immer meine Mutter. Herzlichen Dank, liebe Grüsse Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).