Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Corona-Frisur“ von Gabriele Förster-Wöbke

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gabriele Förster-Wöbke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

10.02.2021
Bild vom Kommentator
Die Zeit verlangt uns vieles ab,
schon von der Wiege bis zum Grab.

Gabriele, lG von Adalbert.


Gabriele Förster-Wöbke (10.02.2021):
Lieber Adalbert, ich werde mir auch mal eine Datenbank anlegen mit Kommentaren, die immer passen. Deine Kommentare sind oft sehr amüsant. Vielen Dank und Schmunzelgrüße nach Österreich von Gaby

Bild vom Kommentator
Liebe Gaby. Da ich schon unsagbar lange mir die Haare selbst und dies mit starkem Selbstbewusstsein schneide, da habe ich damit kein Kummer! Eine wunderschöne Haarkünstlerin gab mir diesen Ratschlag vor vielen Jahren und somit befolgte ich diesen auch! Meine Söhne haben sich angepasst und sie sehen toll aus! Grins! Schmunzelgrüße Dir Franz



Gabriele Förster-Wöbke (10.02.2021):
Ja, lieber Franz, wenn der Mann (oder die Frau) schon seit Jahren selbst den Haarschnitt kreiert, hat er kein Problem. Aber diejenigen, die den regelmäßigen Gang zum Friseur gewohnt sind, machen jetzt dicke Backen. Vielen Dank und lieben Gruß, Gaby.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

10.02.2021
Bild vom Kommentator
Der Friseur hat's heut schwer. Er braucht Kunden, keinen Polit-Likör.
Feines Gedicht - mit Herz und Gesicht !
HG Olaf

Gabriele Förster-Wöbke (10.02.2021):
Lieber Olaf, für die Friseure ist die Situation auch zum Haareraufen. Vielen Dank und lieben Gruß, Gaby

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

09.02.2021
Bild vom Kommentator

Köstlich eingefangen!
Bald sind wir so geübt,
dass sich kein Auge trübt...

Schmunzelgrüße kommen
- Renate

Gabriele Förster-Wöbke (10.02.2021):
Liebe Renate, wir ja. Wir Mädchen waren ja schon im Kleinkindalter Spiegelaffen und können spegelverkehrt denken. Die kleinen Jungs guckten damals schon nur auf ihre Muckis. Wenn ein Mann vorm Spiegel steht und sich zum ersten Mal die Haare schneidet ........ nein, ich halte mich jetzt zurück. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Gaby

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

09.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Gaby,
ich möchte mir jetzt eine Haarschneidemaschine kaufen, und mir das erste Mal selber die Haare schneiden! Wenn ich wüsste wie, würde ich dir danach ein Bild schicken, damit du was zu lachen hast.
LG Andreas

Gabriele Förster-Wöbke (09.02.2021):
Lieber Andreas, vergiss es, mach Dir einen Zopf. Obwohl, sehen würde ich Deinen Selbstversuch schon gerne. Wenn man(n) das nicht schon seit Jahren selbst macht, sollte man(n) jetzt bitte nicht damit anfangen. Es hat ja kein Frisör geöffnet, der das Elend noch retten könnte. Liebe Grüße von Gaby

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).