Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Kälteempfindungen“ von Franz Bischoff

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Musilump23

10.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, deine Kälteempfindungen und Wehwehchen scheinen mehr altersbedingt zu sein.(kann hier nichts konkretes ausmachen) Selbstwertgefühle gehen mehr und mehr flöten, schlechte Laune, Corona-Lockdown zieht sich weiter zäh dahin, man atmet trotz Maske schiefen Wind von andern ein und fühlt sich genervt auf den Nullpunkt. So sind vermeintlich immer andere schuld.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (10.02.2021):
Hallo Karl – Heinz. Aktuell bin ich vorwiegend meinen Augenproblemen bezogen Zuhause, oder ich gehe mit meiner Frau auf Kurztouren. So gesehen ist die Anzahl der Mitmenschen, die mich verärgern könnten, noch geringer als zu früheren Zeiten. Bis auf meinen Augensorgen bin ich körperlich und mental fit wie ein junger Hüpfer! Grins! Doch die derzeitigen ständigen Nörgeleien - Querelen, die immer beträchtlicher werden, diese gehen mir wahrlich auf die Nerven. So manche Zeitgeister, diese nerven sich offenbar selbst täglich und dies, wann und wo auch immer. Ich bin überzeugt, da stimmst Du mir gerne zu! Dank jedoch wieder Dir für den Kommentar. der Franz und Prost lieber Karl - Heinz mit einem köstlichen Rotwein aus der südlichen Pfalz

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

10.02.2021
Bild vom Kommentator

"Noch regiert des Winters Kälte,
doch es kommt des Fühlings Wärme !"
(Hanns Seydel, 10.02.2021, für Franz Bischoff)


Guter Franz,

Dein schönes Gedicht hat genau den richtigen Titel für den nachfolgenden Inhalt !!!
"Kälte im Herzen" - die kann noch schlimmer sein als Kälte in der Natur (schließlich hat man ja für draußen entsprechend warme Kleidung, wenn man raus muss und es klirrend kalt ist) !
Und wir hier im Saarland haben heute für bald Mitte Februar einen der kältesten Februar-Tage seit Jahrzehnten.
Doch der Vorfrühling wird bald kommen und es steigen die Tempraturen.

GLG von Hanns
Bild vom Kommentator
Ja, lieber Franz, so kann es gehen.

Herzlich grüßt Wolfgang

rnyff (drnyffihotmail.com)

10.02.2021
Bild vom Kommentator
Es gibt eben eine innere und äussere Kälte. Auf jeden Fall lohnt es sich warm anzuziehen. Herzlich Robert

freude (bertlnagelegmail.com)

10.02.2021
Bild vom Kommentator
Die Kälte gilt's zu überwinden,
die kleinen Scheißer unterbinden.

Francesco, gutes Gelingen und lG,
Bertolucci.

Franz Bischoff (10.02.2021):
Hallo mein Spezl Don Bertolucci. "Ein Dichter sagte einst bedacht, manch Scheißer wahrhaft Sogen schafft und wenn sein Arsch nicht funktioniert, er sich in Irrsinn schnell verirrt". Hier muss man sicherlich nicht explizit auf meine Gedanken eingehen, Beispiele für dies, diese gibt es alltäglich immer wieder! Aktuell sehen sich zu viele Menschen als das Maß aller Dinge und kotzen nur ihre eigenen Probleme in Beständigkeit aus und bedauern sich selbst vom 06:00 Uhr am Morgen bis um 22:00 Uhr in der Nacht. Die restliche Zeit fallen sie in Winterstarre! Dass es unsäglich viele Mitmenschen gibt die „Sorgen – Kummer“ haben, daran denken sie nicht! Unten ein schreckliches Beispiel von sehr vielen, die wahrlich traurig sind! Dank und Grüße Dir der Spezl Don Francesco! Du verstehst mich sicherlich! https://www.rtl.de/cms/li-fraumeni-syndrom- neuer- schicksalsschlag-fuer-familie-ewald-neele-7-hat- einen- hirntumor-4634470.html

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

10.02.2021
Bild vom Kommentator

Na, Franz, wer hat hier deinen Tanz gestört?!
Mess' diesem nicht zu viel bei an Wert.
Es wird immer wieder passieren,
dass sich ein paar Worte verlieren,
die vielleicht kurzzeitig Verärgerung schüren...

Liebe Sonnengrüße - Renate


Franz Bischoff (10.02.2021):
Hallo liebe Renate. Heute sah ich im Internet in einem Forum einige Beiträge, da kochte mein Blut und man liest dies in den Medien immer wieder! Hier muss man sicherlich nicht explizit auf meine Gedanken eingehen, Beispiele für dies, diese gibt es alltäglich immer wieder! Aktuell sehen sich zu viele Menschen als das Maß aller Dinge und kotzen nur ihre eigenen Probleme in Beständigkeit aus und bedauern sich selbst vom 06:00 Uhr am Morgen bis um 22:00 Uhr in der Nacht. Die restliche Zeit fallen sie in Winterstarre! Dass es unsäglich viele Mitmenschen gibt die „Sorgen – Kummer“ haben, daran denken sie nicht! Unten ein schreckliches Beispiel von sehr vielen, die wahrlich traurig sind! Dank und Grüße Dir Franz *Du verstehst mich sicherlich! https://www.rtl.de/cms/li-fraumeni-syndrom- neuer- schicksalsschlag-fuer-familie-ewald-neele-7-hat- einen- hirntumor-4634470.html

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

10.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
über deine letzten beiden Verse musste ich sehr lachen. Vielleicht gehts nicht primär um sprachliche Höhe, sondern um Herzenswärme!
Liebe Grüße von Andreas

Franz Bischoff (10.02.2021):
Guten Morgen Andreas. Hier muss man sicherlich nicht explizit auf meine Gedanken eingehen, Beispiele für dies, diese gibt es alltäglich immer wieder! Aktuell sehen sich zu viele Menschen als das Maß aller Dinge und kotzen nur ihre eigenen Probleme in Beständigkeit aus und bedauern sich selbst vom 06:00 Uhr am Morgen bis um 22:00 Uhr in der Nacht. Die restliche Zeit fallen sie in Winterstarre! Dass es unsäglich viele Mitmenschen gibt die „Sorgen – Kummer“ haben, daran denken sie nicht! Unten ein schreckliches Beispiel von sehr vielen, die wahrlich traurig sind! Dank und Grüße Dir Franz *Du verstehst mich sicherlich! https://www.rtl.de/cms/li-fraumeni-syndrom-neuer- schicksalsschlag-fuer-familie-ewald-neele-7-hat-einen- hirntumor-4634470.html

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).