Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Splitterträume“ von Herbert Kaiser

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Herbert Kaiser anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

11.02.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Herbert,

das ganze Leben ist ein Traum. Geburt und Tod gehören zusammen, wenn sie auch durch unterschiedk#liche Zeiten von einander getrennt. Wir sind aus dem Dunkel gekommen und gehen auch wieder ins Dunkel zurück.
Sehr gern deine Gedanken darüber gelesen.
Herzlich Karl-Heinz

Herbert Kaiser (11.02.2021):
Ganz herzlichen Dank, lieber Karl-Heinz. Es freut mich, dass wir in etwa gleich darüber denken. Ganz liebe Grüße aus Wien Herbert

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

11.02.2021
Bild vom Kommentator

SPLITTERTRÄUME, ein ausgezeichneter Titel.
Manche Menschen haben vielleicht auch einen
"zusammenhängenden Traum" - aber wohl die
wenigsten.

Um zu lernen, müssen wir durch Höhen und Tiefen
gehen. Unser Leben hier hat einen tiefen Grund.
Durch die Schule des Lebens gehen, sagt man
auch. Ich bin der Überzeugung, dass wir hier sind,
um die LIEBE zu lernen. Dann kann uns auch der
Himmel aufgeschlossen werden, der mit LICHT
erfüllt ist...

Liebe Gedankengrüße - Renate



Herbert Kaiser (11.02.2021):
Mit deiner Überzeugung magst du ganz richtig liegen, liebe Renate. Besten Dank für deinen aussagekräftigen Kommentar! Lg Herbert

Bild vom Kommentator
Sehr schöne Poesie und ich stimme Dir zu lieber Herbert! Grüße Franz

Herbert Kaiser (11.02.2021):
Danke, lieber Franz. Wie es endgültig kommt, werden wir ja zu gegebener Zeit erfahren. Lg Herbert

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

11.02.2021
Bild vom Kommentator
Hallo lieber Herbert,
von der Wiege bis zur Bahre, dass ist das Leben.
Am Ende sehen wir alle ein Licht am Ende des Tunnels.
Hast Du ganz wunderbar zusammengefasst.

Herzliche Grüße aus dem aus dem kalten Norden, Sonja

Herbert Kaiser (11.02.2021):
Hallo liebe Sonja, danke für den netten Kommentar! Im Leben kann man nie genau wissen, was auf jeden einzelnen zukommt. Ich hoffe, dass das Ende versöhnlich sein wird. Liebe Grüße aus dem kalten Wien Herbert

freude (bertlnagelegmail.com)

11.02.2021
Bild vom Kommentator
...schön wär es, wenn's so wäre,
das Licht am Ende des Tunnels -
ich denk, das ist Schimäre.

Herbert, lG von Bertl.

Herbert Kaiser (11.02.2021):
Lieber Adalbert, viele Nahtoderfahrungen sprechen davon, aber lassen wir uns überraschen. So bleibt es spannend bis zum Schluss. Mein Dank an dich. Lg Herbert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).