Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„De Zoch kütt. (Op Weselaner Platt)“ von Wolfgang Scholmanns

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Wolfgang Scholmanns anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Karneval, Fastnacht und Fasching“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

13.02.2021
Bild vom Kommentator
Mit Müh gelang es mir Wolfgang, deine Mundart zu verstehn.
LG Bertl.

Wolfgang Scholmanns (14.02.2021):
Ja, Bertl, das ist nicht so einfach. Super, dass du es geschafft hast. LG Wolfgang

Bild vom Kommentator
Ich konnte es lesen Wolfgang und denke, ich habe alles verstanden! Grüße Franz

Wolfgang Scholmanns (12.02.2021):
Vielen Dank, lieber Franz. Herzlich grüßt Wolfgang

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

12.02.2021
Bild vom Kommentator

Die Farben des Himmels haben auch was
von der Buntheit eines Karnevalszuges.

Ein wenig kann ich es mir zusammenstammeln:

Door kömmt de Zoch,
Da kommt der Zug,

de Lü stohn römm,
die Leut' stehn rum,

suppe un gröle vonne Kant.
saufen und grölen volle Kanne.

Manch ene fällt vont suppen öm,
Manch eine fällt vom Saufen um,

de Zauss löppt öm all üt de Rand.
??????????????????????????

Dat sönd de Dage wo man fiert,
Das sind die Tage, wo man feiert

met Tingeltangel on Klömböm.
mit Tingeltangel und Klimbim.

En grooten Deel löppt ungeniert,
Ein großer Depp pinkelt ungeniert

un torkelnd inne Zoch heröm.
und torkelt in dem Zug herum.

Ein breites Grinsen wünsche ich dir
und liebe Grüße sende ich dir - Renate





Wolfgang Scholmanns (12.02.2021):
Da kommt der Zug, Leute stehn rum, saufen und grölen von der Bordsteinkante. Manch einer fällt vom Saufen um, die Sauce läuft ihm aus dem Mund. Das sind die Tage wo man feiert, mit Tingeltangel und Klimbim. Ein großer Teil läuft ungeniert und torkelnd in dem Zug herum. ;-))) Herzliche Grüße von Wolfgang

Gundel (edelgundeeidtner.de)

12.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Wolfgang,
Dein Gedicht konnte ich lesen,
nur ich hab met Tingeltangel on Klömböm
nichts am Hut:-))) Aber hier gibt es dafür
frische Pfannkuchen. Dein Foto ein Hingucker.
Liebe Wintergrüße schickt dir herzlich Gundel


Wolfgang Scholmanns (12.02.2021):
Ja, Liebe Gundel, ich bin für solche "Tollen Tage", auch nicht zu haben. Trubel st mir zuwider. Herzliche Grüße und vielen Dank von Wolfgang

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).