Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Briefkastentante von Stephen King“ von Patrick Rabe

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Patrick Rabe anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lieder und Songtexte“ lesen

freude (bertlnagelegmail.com)

14.02.2021
Bild vom Kommentator
Partrick, dein Song gefällt mir besser als Thees Ulmanns Texte.
https://www.youtube.com/watch?v=pqT_br2s9Gc
LG Bertl.

Patrick Rabe (15.02.2021):
Lieber Bertl, ja, ich sehe Thees Uhlmann auch mehr als Mitstreiter, denn als Vorbild. Er ist ja auch "nur" ein Jahr älter als ich. Dennoch - oder gerade deswegen- finde ich in seinen Songs unglaublich viel, was mich anspricht, und was uns zwei verbindet. Die Songs und das Interview auf Yutube zeigen nur einen Ausschnitt aus seinem Schaffen und eben auch gerade die entscheidenden Songs des neuen Albums nicht. Das kann man natürlich finden, wie man will. Es ist die Masche des Marktes, Appetithäppchen zu streuen, damit die echten Fans sich dann das ganze Album kaufen. Viele "Stars" kotzt das zurecht an. Was ich nur nicht mag, und so ging es mir auch in dem Interview dort, ist, wenn Künstler vor der "Hure Babylon" die tiefere Ebene ihrer Werke abstreiten. Die Sache hat einfach mehrere Ebenen. In der Bibel heißt es "Sie (die Könige der Welt) werden die Hure hassen." Jesus sagt aber: "Die Huren und Zöllner werden vor euch im Reich Gottes sein." Wer sich von der "Hure" angeekelt abwendet, wenn er sie sieht und dann sagt: "Ja, ich brauch dich ja nur, um meine affengeile Lyrik an den Mann und die Frau zu bringen!", der schmeißt ihr damit automatisch schon mal alle Perlen in den Rachen. Leute, die gerne Interviews führen, und da auch was von sich preisgeben, können auch diese unterschätzte Perle ernten. Sie zeigt ihre Schönheit erst, wenn der ganze Ramschladen abgefackelt ist. Sie ist nur immer furchtbar traurig, wenn man sie mal wieder vor der Nase hat, und sie dann ihr bestes gibt, und man immer noch sagt: "Naja, Interviews führen kannst du ja ganz passabel.". Das Album allerdings handelt aus meiner Sicht genau von dem. Alleine hinterm Deich sitzen, und zu merken, dass die Uhr tickt. Ein klassisches Midlifecrisisalbum, das mich wie gesagt an Bob Dylans "Time out of mind" erinnert. Liebe Grüße, Patrick

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).