Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Mäusegröße“ von Frank Guelden

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Frank Guelden anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Ingrid Bezold (in.bezoldt-online.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Wenn mich die Menschen mal gar nicht mehr mögen ( oder umgekehrt ), komme ich in deinen TIERgarten. Da werd ich dann gefüttert und umsorgt.
Wie du die Maus auch wieder ins Foto gepackt hast - schön.

Grüße in deinen Tag
von Ingrid

Frank Guelden (16.02.2021):
Liebe Ingrid, wie dann aber der Verkleinerungszauber und die Ernährungsumstellung laufen soll, müssen wir in diesem Fall allerdings überlegen; schmunzel. Herzliche Abendgrüße, Frank

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Frank,

Deine Beobachtungen im Steingarten,
Dein Eingehen auf die Natur, auf die Besucher die es dankbar annehmen, ein schönes Erleben, ein Empfinden, das Beobachten, die Veränderungen.
Vieles was uns erfreuen kann, auf ganz unterschiedliche Art und Weise, es niederzuschreiben, andere daran teilhaben zu lassen - Du hast es gut zum Ausdruck gebracht.
Danke fürs Teilen hier und Lesenlassen!
Mit lieben Grüßen in Deinen Morgen - Uschi

Frank Guelden (16.02.2021):
Liebe Uschi, ganz herzlichen Dank für Deine Zeilen! Frühmorgengrüße zurück, Frank

chriAs (christa.astla1.net)

15.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Frank, ja, bei dir wartet auf alle Tiere ein gedeckter Tisch, und ein herzensguter Mensch, der auch auf diese Kleinsten schaut. Und dass du sie so gut ins Bild bringst, erstaunt mich immer wieder.
Liebe Grüße in einen, hoffentlich auch für dich sonnigne Tag,
Christa


Frank Guelden (15.02.2021):
Liebe Christa, herzlichen Dank für Dein Lob! Aktuell kommen die Mäuse meist nachts, wenn in der Wohnung Licht brennt; da lege ich bei Bedarf dann auch Futter nach. - Die Mäuse sind gerade sehr scheu: Nachts höre ich Eulen, und tagsüber lassen sich oft Turmfalken blicken, auch ganz dicht am Steingarten; der hohe Zaun hält sie wohl etwas ab. Einen schönen Tag wünscht Dir Frank

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

14.02.2021
Bild vom Kommentator

Lieber Frank,
was du so fürsorglich für die Tierchen erdacht,
das soll dir selbst viel Liebe bringen.
Man erfährt sie, wie du,
an unterschiedlichsten Dingen.
Und auch ein Vertrauen wird wieder gelingen.

Eine liebe Umärmelung für dich - Renate

Frank Guelden (15.02.2021):
Liebe Renate, eigentlich hat sich das meiste von alleine, oder eher durch die Tiere selbst ergeben und entwickelt. Vor fast sechs Jahren ging es mit meinem Steingarten los; da habe ich anfangs zwei kleine Näpfe mit Haferflocken hingestellt - Und wer kam? - die Waschbärdame! Und bei jedem Aus- und Umbau meines Steingartens waren die Mäuse mit dabei. Einmal hatte ich ein paar Steine zur Seite gelegt; ich hebe einen hoch- und eine Maus schaut mich mit großen Augen an. Im Herbst habe ich ein wenig Wildwuchs beseitigt und wieder kommt ganz aufgeregt eine Maus, die um ihren Schutz gefürchtet hat... Ich achte auf so etwas. Mein Steingarten entwickelt sich oft sehr viel anders, als ich es geplant, oder gedacht habe. Liebe Grüße, Frank

Bild vom Kommentator
Lieber Frank! Ich habe gerade vorhin so ein Mäuschen auf der Terasse gesehn. Zum Glück waren die Streunerkätzchen nicht da sonst.......naja, ich will's jetzt nicht schreiben.Ich finde diese kleinen Nager sûss und sie haben auch ein Recht zu leben. Ein schônes Gedicht und das Bild ist ganz goldig. Herzliche Grüsse Karin

Frank Guelden (14.02.2021):
Liebe Karin, hier in der Nachbarschaft gibt es auch Katzen; von der Terrasse verscheuche ich sie, was sie sonst im Garten tun, ist etwas anderes. Die Katzen wissen das. Natürlich probieren sie es immer wieder; doch ein wenig Schutz ergibt sich daraus schon. Liebe Grüße, Frank

Margitta (margitta.langegmx.net)

14.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Frank,

Gedicht und Bild, entzückend!
Ich mag auch die kleinen Nager mit den Knopfaugen.
Nur in der Wohnung möchte ich sie nicht zu Gast haben.

Lieber Sonntagsabend Gruß
Margitta


Frank Guelden (14.02.2021):
Liebe Margitta, in der Wohnung möchte ich sie auch nicht haben und in den sechs Jahren hier in Marsberg, waren weder Ratten, noch Mäuse da. - Anscheinend verteidigen die verschiedenen Mäusearten im Steingarten ihr Revier. Rivalenkämpfe habe ich auch schon beobachtet; doch anscheinend kommen alle miteinander klar und halten Hausmäuse und Ratten fern. Liebe Grüße, Frank

Goslar (karlhf28hotmail.com)

14.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Frank,

nur ein echter Tierliebhaber hat auch Mäuse gern. Wenn man es richtig betrachtet, dann haben alle Lebewesen einen Platz auf Erden und wir Menschen sollten das anerkennen. Aber ?????

Sehr schön dein Gedicht mit Bild.
Herzlich Karl-Heinz

Frank Guelden (14.02.2021):
Lieber Karl-Heinz, jedes Lebewesen hat ein Recht zu sein; das sehe ich genauso. Doch verstehe einer diese Welt... Liebe Grüße, Frank

freude (bertlnagelegmail.com)

14.02.2021
Bild vom Kommentator
...Frank, das zeichnet Tiere aus,
ganz egal ob Hund ob Maus.

LG Bertl.

Frank Guelden (14.02.2021):
Lieber Bertl, es ist schon seltsam, wie Tiere uns aufbauen können und wie sie an uns glauben und Vertrauen zeigen. Liebe Grüße, Frank

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).