Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Autoren und Autorinnen von e-Stories.de“ von Adalbert Nagele

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild vom Kommentator
so ist es, lieber bertl. LG von #Monika

Adalbert Nagele (17.02.2021):
...Monika, wir tun unser Bestes. LG von Bertl.

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Adalbert,
das ist der Grundsatz, den man beachten sollte! Das hast du in Form von starken Worten auf den Punkt gebracht!
LG. Michael

Adalbert Nagele (17.02.2021):
Merci Michael, dazu sind wir da;-))) lG von Bertl.

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Stimme dir voll und ganz zu !
Bleib gesund !
HG Olaf

Adalbert Nagele (17.02.2021):
Merci mein Freund, wünsch dir auch Gesundheit. LG, Adalbert.

Gundel (edelgundeeidtner.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
hier schließe ich mich gern an und
ein Dankeschön an unseren JÖRG.
Gute Gedanken von dir und stimme dir zu.
Liebe Morgengrüße schickt dir herzlich Gundel

Adalbert Nagele (17.02.2021):
...Gundel, du bist auch schon sehr lang hier;-) und für deinen Einsatz dank ich dir. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber poetischer Mitruder-Freund Bertl...
ich hoff´ wir sind hier im selben Ruderschlag und Wellenlänge
beim Forumsziel jedoch gibt´s manch Zwist und arg Gedränge
drum pick raus nur Lyrik-Rosinen,
die sehr oft glänzend erschienen...
Meine gaga Schüttler treffen (bei Dir ja) auf gute Schnittmenge
;-)))
Zum heutigen US-Tag der spontanen Nettigkeiten
sollten wir zusammen Lyrik-Frohsinn stets bereiten
(Tschääähoi...der Stuttgarter Narrengruß)
Herzl. nüchterne Aschermittwoch-Morgengrüße
aus dem nassen Ländle vom kurzen Urlauber Jürgen

Adalbert Nagele (17.02.2021):
Mit der Schüttler-Schnittmenge liegst du sehr gut, hast auch mit Limericks was auf den Hut. Jürgen, Lyrik- Frohsinn steht ganz oben, wenn auch manche Autorinnen toben. LG aus Leoben, Bertl.

Bild vom Kommentator
Adalbert,
wenn man solch 'ne Plattform hat,
hat man nie das Dichten satt.

Liebe Grüße Hans-Werner

Adalbert Nagele (16.02.2021):
Hans, drum dichte ich ja immer wieder, ohne dieser Plattform wär ich zwider. Hab Dank und lG, Adalbert.

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl.
Genauso ist es.
Ganz lieben Gruß
Brigitte

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...Brigitte, drüber bin ich froh, und du, so denk ich, ebenso. GlG von Bertl.

MarleneR (HRR2411AOL.com)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

in unsrem Forum, ja, in Diesem, da laßen wir die Worte fliessen.
Ob Fantasie und Herzensnot, Gefühle, Liebe, darüber schreiben, tut so gut.
Dem lieben Jörg und seinem Team, nichts Schönres konnte uns geschehn.
Wir schreiben weiter, froh und heiter, erklimmen gern die Worteleiter.
Ein Danke sagen, es ist schön und hoffen, daß wirs Lächeln sehn.

Dir, lieber Bertl, Danke für diese schönen Worte und liebe Grüße von Marlene


Adalbert Nagele (16.02.2021):
...Marlene, ich kann's Lächeln sehn, es ist auch immer wieder schön. GlG von Bertl.

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator

Ein Gedichte-Forum
ist eine wichtige Anlaufstelle
für Dichter und für ihre Fälle.

Auf alle Fälle ist es stets gut,
wenn die
„FELLE“
sorgsam gestriegelt werden,
denn das Striegeln lässt
das Fell schön glänzen.
Poeten heben ab
zu neuen Tänzen.

Und kommt es auch
mal zu
MISSLAUTEN,
die bis zu Jörg vorgedrungen,
dann ist dazu nur zu sagen:
Ein cleverer Chef
glättet manche Fragen!

In diesem Sinne liebe Grüße
von der Gedankenwiese.

- Renate -

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...Renate, zu Felle, da schrieb Bernhard Grzimek so schön: "Der einzige, der einen Ozelotpelz wirklich braucht, ist der Ozelot." Zum Glück hab ich ein dickes Fell am Körper und ein japanisches Sprichwort sagt: "Kein Vogel baut sein Nest in einem kahlen Baum." Zu Jörg: "Der Chef ist nur so gut wie seine Mitarbeiter." Das meint mit lG, Bertl.

GabyFöWö (foerster-woebkeweb.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,

Recht hast Du. Das was Du schreibst, muss auch mal gesagt werden. Dein Text hat mich inspiriert, mir fiel heute absolut nichts ein. Herzlichen Dank dafür. Liebe Grüße von Gaby

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...nichts zu danken Gaby;-) es freut mich sehr, dass dich mein Geist beflügelt hat. GlG von Bertl.

Sternenkind66 (just-no-nameoutlook.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Hi Adalbert,
wie "RECHT" du hast.
Deine Zeilen gefallen mir sehr gut.
LG. und schönen Nachmittag.
Thomas-Otto

Adalbert Nagele (16.02.2021):
Merci Thomas-Otto, gönn dir einen guten Faschingstrunk und lG, Adalbert.

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator

"Diese Plattform ist die beste
und ihr Chef Jörg Schwab ist eine Wucht.
Geschrieben wird das Schönste,
geboren als die höchste Frucht.
Flächendeckend` Friede forumweit,
dazu sind wir Alle stets bereit.
Denn der Autorenstreit vom letzten Jahr,
vergeben und vergessen sei nur ganz und gar !"
(Hanns Seydel, 16.02.2021, für Adalbert Nagele)


Guter Adalbert,

dieses wunderbare Gedicht (natürlich unbedingt Note 1) von Dir sagt das Wichtigste über das für uns so wichtige und wertvolle Forum aus !!!
Ja, es ist äußerst wünschenswert, dass wir Alle uns "ergänzen" - in grundsätzlicher, unveränderlicher Friedfertigkeit !
Wenn ich persönlich dieses einzigartige Forum - und Deine so wichtigen Kommentare - nicht hätte, dann hätte ich mir wohl nie so intensive Gedanken um die für unsere Kunstform so wichtige Metrik (was in der Musik das Metrum ist, bekanntlich komme ich ja von der musikalischen Komposition her) gemacht.
"Es herrscht MEIST ... Freundschaft ..."! Ich wünsche mir sehr, dass erstens das GANZE Forum Dein herrliches - unendlich wichtiges Gedicht liest, und dass zweitens dann nicht nur "meist", sondern IMMER Freundschaft herrscht.
"Freude" ist natürlich immer dann da, wenn man so wertvolle Lyrik wie von Dir und Anderen liest. Wenn man Balladen oder Dramatik (wie beispielsweise von mir) liest, dann ist der Inhalt jener Gedichte natürlich nicht freudig, aber man kann Freude darüber empfinden, dass der/die Andere ein gewichtiges (schönes) Kunstwerk fertig gebracht hat.
Mir persönlich ist und bleibt die Hauptsache (da kann ich mich nicht oft genug wiederholen) : NIE NIE NIEMEHR Autorenstreitigkeiten (in DEINER anderen Kunstform, also der - herrlichen - Malerei hört man ja auch nie etwas von Schöpferstreitigkeiten) !!! Warum auch ein Gedicht abwertend kommentieren, schließlich macht sich ja Jede(r) unendlich viel Gedanken, bevor niedergeschrieben/gepostet wird. Man kann einfach befreiter schreiben, wenn man weiß, sein Werk wird nicht angegriffen, sondern konstruktiv kommentiert (mir persönlich bleibt immer in wertvollster Erinnerung, dass Du bei 2 Gedichten von mir aus dem Bereich der Lyrik - bei mir ja eine Randerscheinung im Gegensatz zur Dramatik - Strophen in eine überzeugendere Form gebracht hast).
Ich für mich hoffe inständig, dass unsere um die 70jährigen - wie eben DU, Franz und Andere - dem Forum noch mindestens über 10 Jahre erhalten bleiben (Goethe wurde ja schließlich auch über 80 - und war bis zum Ende produktiv).
Und ich hoffe auch sehr, dass dieser Kommentar Jörg erfreut (das ist mir äußerst wichtig).

Adalbert, ich muss leider schließen, der weitschweifige Hanns wird sonst (wieder) endlos (denn ich könnte hier noch unendlich viel schreiben ohne aufzuhören, praktisch einen Roman hier schreiben, denn Schreiben kann eine sehr schöne - äußerst angenehme - Sucht sein).

Ganz liebe und nachdenkliche Grüße in den Nachmittag des Fastnacht-Dienstag, dem Ende eines Faschings, wie er (coronabedingt) vorher noch nie war von Hanns

Adalbert Nagele (16.02.2021):
Merci Hanns;-))) ich bin schon einige Zeit bei den Schlaraffen, der Colonie Oberkapfenberg. Die Grundsäulen sind dort Freundschaft, Humor und Kunst. Dasselbe wünsche ich mir auch bei e-stories. Damit werde ich auch deinem Wunsch gerecht, was Freundschaft betrifft. Das wir Alten im Forum es noch länger schaffen, wäre auch mein Anliegen. Der nächste Fasching kommt bestimmt, ich hoffe, dass dann die Coronamasken nicht mehr dominieren. Ich verbleibe mit freundschaftlichen Grüßen, dein Adalbert.

Sonnenfisch (sonnenfischlive.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Musste ja endlich mal wieder bedichtet werden, werter Bertl!
Meinungsvielfalt,
Formenvielfalt,
Spontaneität verus Durchwalktes,
Emotionales und Durchdachtes,
Weltliches und Spirituelles ...
und die Dinge eben auch mal stehen lassen ...
Meinungsfreiheit gedeiht ja nur
mit der Hingabe des Hörens -
wie es uns von Maria in Lukas 2, 19 berichtet,
als sie die Worte der Hirten gehört:
MARIA BEHIELT ALL DIESE WORTE UND BEWEGTE SIE IN IHREM HERZEN!
"Wenn die Poeten sich ergänzen,
so kann das ganze Forum glänzen!"
Merci, Monsieur!
Herzlich: der August aus dem Badenerland


Adalbert Nagele (16.02.2021):
...August, wir sind nicht da, die Welt zu verändern, sondern ihr Gutes zu tun. So verhält es sich auch bei e-stories. Ein Dankeschön mit lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, wahre Worte und jeder Poet ist erfreut, wenn er sich hier ausbreiten darf. Eine wunderbare Plattform für alle die etwas zum Besten geben wollen. Es ist wie ein bunter Blumenstrauß, abwechslungsreich und Blumig-duftend.
Liebe Grüße zu dir von Sieghild

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...Sieghild, schöner hättest du das nicht formulieren können. Merci und lG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, kein Wunder, der Name verpflichtet und wenn der liebe Jörg immer das Nagelbrett spielt, kann man ihm nur dankbar sein. In diesem Sinn einen lieben Gruss in den sonnigen Tag, Robert

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...merci Robert, ein gebührendes Lob für einen Nagele! Jörg liegt ja förmlich immer auf einem Nagelbrett. (lach) LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Don Bertolucci. Vorab hier Dank dem Jörg immer wieder, er muss vieles hier verkraften! So gesehen schreibe ich hier sehr gerne und schätze auch unsagbar viele Mitpoeten „99,9……. Prozent. Was ich nicht mag und warum soll man dies hier nicht schreiben, dies sind anmaßende – überhebliche Denkweisen! Nörgeleien, diese kann man verkraften, doch wer sich hier zum Gott erheben möchte, der sollte sich über seine individuellen Schwächen Gedanken machen! Mein Dank hier allen, die hier aus Freude schreiben und dies vor allem in Friedfertigkeit! Ich hoffe, man hat Verständnis für meine Worte! Grüße Don Francesco Dir und an alle hier!

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...merci Francesco;-))) würden sich diese anmaßenden, überheblichen, kranken Typen, die e-stories verunglimpfen, andre Autorinnen herabsetzen und hinausdrängen möchten, vertschüssen, dann wären wir glatt auf 100 Prozent. Das es gut läuft, ist natürlich Jörg zu verdanken, der auch niemanden weh tun möchte und immer sein Bestes tut. Letztendlich liegt es in der Hand jedes Einzelnen, e-stories gut dastehen zu lassen. In diesem Sinne, ein Hoch auf e-stories.de. LG Bertolucci.

Herbert Kaiser (herbert.kaiser.hkgmail.com)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. So sollte es sein.

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...merci Herbert, ein gebührendes Lob für einen Nagele. LG Adalbert.

KarinKlara06 (karin.ogonline.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Du bringst es auf den Punkt, lieber Bertl, ein Forum Gleichgesinnter, mit einem regen Austausch, das uns allen eine Plattform bietet für unsere literarisches Werken. Dafür sei auch Jörg gedankt, der uns dies ermöglicht.

LG Karin

Adalbert Nagele (16.02.2021):
Liebe Karin, ich danke dir. Nur gemeinsam sind wir stark! Herzliche Grüße, Bertl.

Andreas Vierk (Andreasvierkgmx.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
ich gebe dem Forum mal das höchste Lob, zu dem ein echter Berliner fähig ist: "Da kanste nich meckern"
Liebe Grüße von Andreas

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...Andreas, mir gefällt deine Berliner Schnauze;-))) hab Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
E-stories ist eben das beste Dichterforum von allen und ich bin glücklich, dass ich hier sein darf. Nicht zu vergessen "Ein grosses Dankeschön an Jörg!!!" Sehr schön geschrieben Bertl, herzliche Grüsse Karin

Adalbert Nagele (16.02.2021):
Liebe Karin, ich danke dir. Nur gemeinsam sind wir stark! Herzliche Grüße, Bertl.

Knorke Knoo (knorkeknooshoodgmx.de)

16.02.2021
Bild vom Kommentator
Genau so ist es, so soll, darf und kann es ruhig immer wieder sein, jeden Tag ist es der Fall. Prägnant und klug ersonnen Deine Zeilen in eleganten Versen und Strophen. Die Estories-Gemeinschaft ist etwas sehr Besonderes und Vielfältiges, eine Hommage war lange fällig.

LG und weiterhin viele goldene Zeilen. Karl-Konrad

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...Karl-Konrad, ich danke dir. Nur gemeinsam sind wir stark! LG Adalbert.

Bild vom Kommentator
So sollte es sein, Bertl.

LG Wolfgang

Adalbert Nagele (16.02.2021):
...das freut mich Wolfgang, lG Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).