Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„WINTERASPIK“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Winter“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,

..der Winter soll sich nunmehr trollen,
zulange hat er schon gebraucht,
die Vögels wollen auch jetzt tollen,
die Zeit war lang, hat uns geschlaucht....

Die Frühlingsboten zaghaft sprießen,
an Sträuchern Bäumen Knospensprossen,
der Primeln Farbenpracht genießen,
dem Frühjahr hin ganz unverdrossen!

In diesem Sinne liebe Renate, der Frühling kommt unaufhaltsam - endlich endlich!
Mit lieben Grüßen zu Dir, Uschi

Renate Tank (18.02.2021):
Danke sehr für deine Verslein, Uschi! Dass der Lenz bald Einzug hält, verkündet schon die Dichterwelt. Jedes Jahr das gleiche Sehnen, denn zu lang dauert oft das Stöhnen... Es kommen ganz viele Grüße zu dir - Renate

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Im WIBBER mit viel GLIBBER, das ist Aspik ! Du machst mit deinen tollen Bildern die Welt
noch kälter, als sie momentan schon ist. Hier, in Sankt Augustin (bei Bonn) werden wir mit 9
Grad richtig verwöhnt. Herzliche Grüße !
Bleib gesund !
HG Olaf

Renate Tank (18.02.2021):
Das hast du gut gesagt; man könnte auch noch sagen: mit Worten kann man die Kälte noch mehr "anheizen", lächel... Danke für deine Meldung - es wird schon werden! Liebe Grüße sind auf dem Weg zu dir - Renate

Bild vom Kommentator
Zustimmung Dir liebe Renate! Sagen wir es einmal so, "der Frühling kommt"! Grüße Franz

Renate Tank (18.02.2021):
Das hoffe ich doch sehr! Liebe Grüße - Renate

Bild vom Kommentator
Liebe Renate, das Gewässereis lässt sich gut mit Aspik vergleichen, da je nach Eisstärke auch dunkler Untergrund durchschimmert. In meiner südwestlichen Stadt blühen schon Winterlinge, Schneeglöckchen und Krokusse, die auch den Schnee gut überstanden haben, der wieder schmolz. Möge auch in deiner Gegend der Frühling bald Einzug halten. Dir liebe Morgengrüße, Inge

Renate Tank (18.02.2021):
Das ist ja toll, dass du das poetisch auch so sehen kannst... Darüber freue ich mich sehr. Die Winterlinge liebe ich ganz besonders, weil sie mit ihrem Gelb fast die Augen blenden - da muss man ja an den Frühling glauben, lächel... Danke sehr, Inge, und liebe Grüße von mir - Renate

GabyFöWö (foerster-woebkeweb.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,

Winter ade,
mach die Wiese frei vom Schnee
und der See als Aspik
bringt nun auch keinen Kick.

Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall - in Hamburg hat es gestern zum ersten Mal richtig geschneit, toll - trotzdem darf der Frühling gern kommen. Das ist auch alles zu kalt. Man wird ja älter, das kann man nicht mehr ab. ---- Hurra, ich hab mal 'was verstanden und liege jetzt mal nicht daneben - im Schnee.

Liebe Grüße
von Gaby

Renate Tank (18.02.2021):
Ganz toll hast du das verstanden! Danke für deinen lustigen und unterhaltsamen Kommentar, Gaby. Ich sende dir liebe Grüße in die kalte Zone. Hier ist es auch nicht ohne... - Renate

freude (bertlnagelegmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Renate, das erinnert mich an meinen Enkelsohn, der immer gern Schnee isst.
Sonst kann ich da mit Aspik nicht viel anfangen.

GN8 und lG, Bertl.

Renate Tank (17.02.2021):
Bertl, wie Aspik aussieht, weißt du ja schon. Mit ein bisschen Fantasie kannst du es mit einem See vergleichen. In ihm sind auch so einige "Zutaten", die kann man unterm Eis nicht mehr erreichen. Danke sehr und ein gutes Nächtle - Renate

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).