Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Mär vom Klapperstorch“ von Olaf Lüken

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

19.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Olaf,

zu Störchen sind wir schon immer gewesen, nur mit dem Unterschied, dass wir nicht fliegen können und auf Schornsteinen landen.

Sehr gefällig deine Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

Olaf Lüken (19.02.2021):
Lieber Karl-Heinz, als ich ein Kind war, haben mir meine Eltern noch die Mär vom Klapperstorch erzählt. Ich habe versucht, Freund Adebar in einen Gastarbeiter zu verwandeln, der - aus den südlichen Gefilden kommend - bei uns - ohne Asylantrag - Kinder bringt. Jedes dritte Kind, so unsere Wissenschaft, sei ein Kuckuckskind, ein Blag im fremden Nest. Vielleicht war das in früheren Zeiten nicht anders. Für deinen Kommentar danke ich dir sehr ! Bleib gesund ! HG Olaf

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

18.02.2021
Bild vom Kommentator

"Der Klapperstorch, der Klapperstorch
kommet immer, also horch.
Das Kind, es ist nun herrlich da,
und zwar wunderbar, wie Keiner sah !"
(Hanns Seydel, 18.02.2021, für Olaf Lüken)


Guter Olaf,

wie hörten wir als Kinder doch so gerne die Sache mit dem Klapperstorch !!!
Doch heute, also in spätren Jahren, da ist das lediglich eine Erinnerung - an eine unbeschwerte Kindheit !!

GLG von Hanns


Olaf Lüken (18.02.2021):
Hallo Hanns, ich denke, dass die Kinder früher häufiger belogen wurden, in der Absicht, sie möglichst "problemfrei" aufwachsen zu lassen. Heute werden die Päns mit den Härten des Lebens konfrontiert, der sich um den Wettkampf in der Schule gefährlich erhöhen kann (Beispiel: Mobbing, Markenideologie, Fernseh-Internethockerei usw.) Wie dem es auch sei: Danke dir für deinen Kommentar. Bleib gesund ! HG Olaf

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Olaf.
Ich denke,die Menschen nehmen dem Klapperstorch gerne die Arbeit ab.
Gerne gelesen.
Sei ganz lieb gegrüßt von
Brigitte

Olaf Lüken (17.02.2021):
Hallo Brigitte, mit den Klapperstorch-Geschichten wurden ganze Generationen von Heranwachsenden beglückt. Manchmal, wenn ich so lesend durch die Geschichte wandere, frage ich mich, was haben die Menschen DAMALS WIRKLICH gedacht ! HG Olaf

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
MUTABOR! auch hier ;-)

LG Uschi

Olaf Lüken (17.02.2021):
Liebe Uschi, so WORTKARG kenne ich dich eigentlich nicht. Was habe ich unter MUTABORI zu verstehen ? Ich kenne Montessori, aber nicht MUTABORI ! Du schreibst doch so gerne. Mach mich helle ! Gelle ! HG Olaf

freude (bertlnagelegmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Olaf, dein Gedicht hat Berechtigung,
das Kind ist, so nehm ich an, noch jung;
es zählt zu den Besten weit und breit,
und verstrahlt viel Heiterkeit.

LG von Adalbert.


Olaf Lüken (17.02.2021):
Hallo Bertl, angesichts der Möglichkeit, dass jedes dritte Kind ein Kuckuckskind sein soll, ist die Sache mit dem Klapperstorch gar nicht so unberechtigt. Danke dir für deinen Kommentar ! Bleib gesund ! HG Olaf

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator

Lieber Olaf,
also, gestern schon hatte ich
meine Gedanken sortiert,
sie haben mich trotzdem irritiert.
Es sollte aber doch gelingen,
über das Gedicht zu springen...
Endlich fühle ich mich frei:
der Storch schenkte mir
ein Gedankenei...

"Uns Menschen aber, gefällt das nicht,
Müssen selber zu Störchen werden."

Zu "Störchen etwas anderer Art",
die müssen nicht fliegen,
da wird sich gepaart, lächel...

Schmunzelgrüße zum Aschermittwoch
von Renate

Olaf Lüken (17.02.2021):
Hallo Renate, nur wenige Menschen haben eine Vorstellung über die Rolle des Klapperstorches. Einige ältere Menschen kennen Adebar aus dem Märchen. Meine Großmutter erzählte mir, dass nahezu alle Kinder aus dem 19 Jhdt. den Klapperstorch für ECHT hielten,, weil es ihnen so erzählt wurde. Beteiligt waren ALLE. Der Pfarrer, der Lehrer, der Arzt und die Eltern. Diesen Storch habe ich zu einem unglücklichen Fremdarbeiter gemacht .angesichts der vielen Kuckuckskinder in unserer Zeit. HG Olaf

GabyFöWö (foerster-woebkeweb.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Olaf,

früher, als es noch den Klapperstorch gab, war alles viel einfacher: Wo kommen die Kinder her?
Kindesentführung, grenzübergreifend, da es ihn bestimmt auch in den benachbarten Ländern gab. So 'n Mist, jetzt muss der Mensch selbst zum Storch werden.

Du glaubst gar nicht, wie oft ich Dein Gedicht gelesen hab, mit Brett vorm Kopf. Dann fiel endlich der Groschen - ach, den gibt 's ja auch nicht mehr.

Schönes Ding.

Liebe Grüße
Gaby

Olaf Lüken (17.02.2021):
Hallo Gaby, in früheren Zeiten wurden schon die Kinder belogen ! Nichts hat sich daran geändert. Nur die Kinder sind älter geworden. Wahrheit ist Lüge, Lüge ist Wahrheit ! Wir wählen nicht zwischen Orwell und Huxley. Wir entscheiden einmal für den EINEN, dann für den ANDEREN. Die Lüge ist salonfähig geworden. HG Olaf

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).