Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Am Aschermittwoch ist so gut wie nichts vorbei“ von Michael Reißig

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Margit Farwig (farwigmweb.de)

18.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,,

das kleine Elend wird immer dreister und feister, lacht sich ins Fäustchen hinter Hecken und den dummen Menschen. Sie sind so dumm, alles zu verleugnen, sollten sie doch mal endlich die Viren einladen...böse bin ich!

Herzliche Grüße dir von Margit.


Michael Reißig (18.02.2021):
Liebe Margit, wenn sie die Viren einladen würden, könnten die Viren selbst nicht mehr ihren eigenen Karneval feiern. Das ist eine sehr gute Idee! Und da dann nur noch die "normalen Menschen" übrigbleiben, wären diese imstande, die Viren zu bekämpfen, zumal sie ja von den Narren im explodierenden Frühling nicht mehr gestört würden! Ich danke dir für den wundervollen Kommentar, worüber ich herzhaft lachen musste! Normalerweise haben wir ja kaum noch Grund, um, der Gesundheit wegen, die Lachmuskeln zu trainieren. Da bleibt halt nichts anderes übrig, als sich einen Text einfallen zu lassen, worüber man beim Schreiben selbst lachen muss! LG. Michael

Bild vom Kommentator
naja,. da wir nicht fasten, wird es für uns nicht so schlimm. Aber dass Corona noch schlimmer wird, davor habe ich echt Angst. LG von Monika

Michael Reißig (18.02.2021):
Liebe Monika, das wollte ich auf ironische Art auch so zum Ausdruck bringen. Denn ich habe auch Angst. Diese Mutationen sind wirklich hochgefährlich, gleichzeitig sollten wir auch jene Gewerbetreibenden im Auge behalten, die aufgrund des Lockdown's Konkurs anmelden mussten. Und auch jene Probleme, die in irgendeinem Zusammenhang mit dem Impfstoff korrelieren, sei es die Qualität, oder auch die Verzögerungen beim Impfen selbst machen mir Sorgen! Wenn diese Probleme nicht bald gelöst werden können, sehe ich schwarz in Bezug auf die Zukunft. Vielen Dank für den sehr sachbezogenen Kommentar! LG. Michael

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

im heurigen Jahr, weil ja vorjährlich es noch nicht so warhnehmbar, ist alles anders. Ja und die "Maskierungen" die werden uns wohl auch noch lange erhalten bleiben steht zu befürchten!

Trefflich in Worte gefasst von Dir!

Herzlich liebe Grüße, Uschi

Michael Reißig (17.02.2021):
Liebe Uschi, sollten die Regeln mit den Masken noch lange anhalten, feiern die Menschen irgendwann einmal den Corona-Abschiedsmaskenfall und haben keinen Bock mehr auf den Maskenball beim Karneval! Ich danke dir für den tollen trefflichen Kommentar! Ich vermute auch, dass dies noch lange unsere Geduldsfäden auf harte Proben stellen wird! LG. Michael

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Es ist schon ein Drama. Gerade hier, in Köln und Umgebung,
haben viele Menschen ein Problem mit dem ungelebten
Karneval. Nix ist mit "Kölle Alaaf und Düsseldorf Helau!"
Bleib gesund !
HG Olaf

Michael Reißig (17.02.2021):
Lieber Olaf, das ist natürlich ein markantes Problem, was man eigentlich nicht schönreden kann! Aber wenn es keinen Grund zum Humor gibt, muss man halt versuchen, das Chaos so in Worte zu fassen, dass man selbst darüber lachen muss, bzw. andere Menschen, die stinksauer geworden sind, wieder zum Lachen zu bewegen. Natürlich hat die Gesundheit oberste Priorität, aber der Karneval ist auch von den Einnahmen her ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, der Steuereinnahmen generiert! Ich danke dir für den trefflichen Kommentar! Bleibe auch gesund! LG. Michael

freude (bertlnagelegmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
...Michael, der Fasching nun sein Ende fand,
die Corona-Masken hängen noch am Band,
kein Mensch wird uns je noch um den Fasching fragen,
solange wir alle noch die Masken tragen.

Das Eine ich dazu erwart,
dass langsam hat sich's ausgenarrt.

LG Bertl.

Michael Reißig (17.02.2021):
Hallo Adalbert, ich vermute mal, aufgrund der endlos langen Zeit des Masken tragend, werden die Menschen künftig gar keine Lust mehr haben, beim Karneval sich mit Masken zu schmücken. Ich meinte das so, dass den Menschen nicht mehr zum Spaß zumute sein könnte und gänzlich auf den Karneval verzichten! Ich danke dir für den tollen und wie immer sehr originellen Kommentar zum Schmunzeln! Da können wir uns nur erhoffen, dass es sich für die mutierten Corona-Varianten bald ausgenarrt hat! Dies könnte die Lust auf den pünktlichen Beginn des Karneval am 11.11. 21 doch noch neu entfachen! LG. Michael

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator

"Verliert Covidchen ihr Gelüst auf Karneval
Beginnt mit lautem Maskenfall die Fastenqual"

Das hat mich doch sehr schmunzeln lassen,
lieber Michael!

Eine Plage folgt der anderen...

Aschermittwochsgrüße kommen - Renate

Michael Reißig (17.02.2021):
Liebe Renate, aufgrund der vielen, nicht enden wollenden Plagen, die die Ansätze des Lachens normalerweise im Halse stecken lassen, muss man die Asche unserer Zeit zum Aschermittwoch so in Worte fassen, dass schon vor dem lauten Maskenfall das Gelächter hell ausbricht! Denn bei der sich anschließenden Fastenqual wird es einem ohnehin schwindelig! Ich danke dir von Herzen für den tollen Kommentar! LG. Michael

Bild vom Kommentator

Lieber Michael. Das Leben geht weiter und Narren gibt es das ganze Jahr, auch nach Fasching! Grüße Franz

Michael Reißig (17.02.2021):
Lieber Franz, ich vermute mal, erst wenn die letzten Masken gefallen sind, werden die Narren wieder so richtig närrisch! Ich danke dir für den tollen Kommentar! LG. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).