Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Zeit....🕰️“ von Ursula Rischanek

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Trost & Hoffnung“ lesen

Sonja-Soller (sonjasollerweb.de)

19.02.2021
Bild vom Kommentator
Die Zeiten haben sich geändert, liebe Uschi, und sie werden sich weiter verändern.
Man meint immer, dass es früher besser war. Schaut man dann genauer hin, merkt man, dass es nicht anders als heute war. Immer war das Streben nach mehr und besser da, und das wird sich wahrscheinlich auch nicht ändern. Nur die Veränderung, die wird sich wieder ändern.

Ein tolles Gedicht!!!!

Herzliche Grüße aus dem frühlingshaften Norden, Sonja

Ursula Rischanek (19.02.2021):
Ach liebe Sonja, natürlich bin auch ich nicht eine ewig Gestrige, auf gar keinen Fall, jedoch eines muss uns allen klar werden - so wie es einmal war, so wird es vermutlich nicht mehr sein, sei es bei kulturellen Veranstaltungen oder aber im unbeschwerten Umgang in größeren Menschenmengen. Dies steht zu befürchten, aber wir werden es hoffentlich noch erleben, in welcher Form auch immer! Herzlich liebe Grüße auch zu dir, bei uns ebenso frühlingshaft heute - Uschi

Goslar (karlhf28hotmail.com)

18.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

man sieht sie nicht,
man fühlt sie nicht,
und trotzdem ist sie da.
Manchesmal bringt sie Glück,
aber nie kommt sie zurück.
Ein Tag verfolgt den Tag der war,
und so vergeht auch jeds Jahr.

Schön und lesenwert deine Gedanken.

Herzlich Karl-Heinz


Ursula Rischanek (19.02.2021):
Lieber Karl-Heinz! Das hast du aber schön zum Ausdruck gebracht, in gekonnter Form, herzlichen Dank dafür! Mit lieben Grüßen, Uschi

Margit Farwig (farwigmweb.de)

18.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebste Uschi,

vielfältig wie die Zeit sich gibt, ist sie kaum festzuhalten. Doch Bilder aus der guten alten Zeit geben herzlich gern einen charmanten Einblick in das so unbekannte Wesen. Deine Fotos sind kaum zu toppen. Auch wir haben von "früher" noch sehr schöne Fotos, die wir uns immer wieder anschauen, sie auch den Enkelkindern zeigen. Sie sind dann ganz still, müssen es erst verarbeiten.

Ganz herzlich liebe Grüße dir von Margit

Ursula Rischanek (18.02.2021):
Liebste Margit, herzlichen Dank, ja die Bilder aus vergangenen Tagen, die haben schon eine ganz eigene Faszination, wie schön wenn ihr sie mit den Enkelchen ansehen könnt. Nun wie alles im Leben ist auch die Zeit so relativ, manchmal kriechend langsam und dann wieder so derartig überschnell! Herzlich liebe Grüße schicke ich Dir in Deinen Abend, Uschi

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi.
Das ist wahre Poesie.Such ich denke so manchesmal an die früheren Zeiten zurück.Und dein schönes Bild untermalt deine wunderbaren Zeilen.
Sei ganz lieb gegrüßt von Brigitte

Ursula Rischanek (18.02.2021):
Liebe Brigitte, das freut mich aber sehr, ich habe in diesen Büchern meiner Oma, ganz viele bezaubernde, manchesmal direkt lustige Bilder aus der Vergangenheit. Keinesfalls eine ewig gestrige ist mir jedoch auch bewusst, dass aufgrund der aktuellen Lage, es vermutlich kaum mehr so unbeschwert sein wird in der Zukunft wie es einst war! Mit hoffnungsvollen lieben Grüßen in deinen Tag! Uschi

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
früher schien mir vieles einfacher und ich sah die Zeiger noch nicht so schnell rücken. Heute sagt man zwar, die Zeit heilt Wunden, aber ich habe das Gefühl, es tun sich ständig neue Wunden auf. Die Gedanken zu den Zeiten hast du in Form von beeindruckenden und emotionalen Bildern in Worte gefasst!
LG. Michael

Ursula Rischanek (18.02.2021):
Lieber Michael, es ist schon so, dass uns manchesmal in der jetzigen ach so schnelllebigen und noch dazu äußerst schwierigen Zeit, die in dieser Art noch nie dagewesen, uns schon vorkommt, dass es, wohin man blickt, wenig Anlass zur Hoffnung und Freude gibt. Ich habe gerade mal meine zweifache Augenoperation hinter mir, die glücklicherweise vollkommen problemlos und zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen ist, doch das Bangen, ob die Termine auch halten werden, war bis einen Tag vor der OP gegeben - zeitbedingt! Auch das sind Schwierigkeiten an die viele vielleicht so gar nicht denken! Trotzdem blicke ich nunmehr, mit geschärftem Blick ;-) hoffnungsvoll in die Zukunft! Ich danke und schicke liebe Grüße zu dir, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi, das einzige, was nicht stehen bleibt in unserem Lebenskreis, ist die Zeit! Egal, was auch um uns herum geschieht, die Zeit bleibt immer an unserer Seite. Darum müssen wir Hand in Hand mit ihr gehen, und auf besseres hoffen. LG Helga

Ursula Rischanek (18.02.2021):
Liebe Helga, da sprichst du ein wahres Wort gelassen aus! Die Hoffnung stirbt bekanntermaßen ja zuletzt, also Kopf hoch den Blick nach vorne gerichtet! ;-) Ich danke mit lieben Grüßen zu dir, Uschi

freude (bertlnagelegmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Ja, die Zeiten ändern sich,
zur Zeit ist es fürchterlich,
etwas Gutes gibt es doch,
Ursula, wir leben noch.

In diesem Sinne, lG
Bertl.



Ursula Rischanek (17.02.2021):
Bertl, solange man spürt lebt man, in diesem Sinne ist also noch nicht alle Hoffnung verloren. Heute bekam meine Tante (94) endlich ihre erste Impfung verabreicht - es besteht also noch Hoffnung! Schönen Abend, Uschi

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
Zeit macht nur vor dem Teufel halt.
Sonst läuft sie ab, ziemlich kalt !
Bleib gesund, liebe Uschi !
HG Olaf

Ursula Rischanek (17.02.2021):
Lieber Olaf, ein bisschen hoffe ich noch davon zu bekommen von der Zeit, selbst zu der Zeit! Ich werde mein möglichstes dazu beitragen! Gsund bleiben, Uschi

Renate Tank (renate-tankt-online.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator

Wir müssen in der ZEIT ja leben,
bis diese einmal aufgebraucht.
Auch wenn sie uns will das nicht geben,
was wir ersehnen, gerade uns schlaucht.
Durch Gutes und Schlechtes
tritt Neues zu Tage; es braucht nur Geduld,
das ist keine Frage...

Liebe Gedankengrüße an dich - Renate

Ursula Rischanek (17.02.2021):
Liebe Renate, ich danke dir für deinen schönen Reimkommi, ja die Zeit zur Zeit, für keinen von uns leicht und leichtzunehmen schon gar nicht. Meine Tante, 94 !!! wurde heute endlich das erstemal geimpft!! LG Uschi

Horst Fleitmann (h.fleitmanngmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

Der Zufall wollte es, dass ich gestern anderswo ein Zeitgedicht gepostet hatte. Es soll hier als Komnentar zu Deinem tollen Gedicht dienen:

Die Zeit baut und zerstört Paläste,
nimmt das Vergehen stets in kauf.
Vernebelt Ruhm und große Feste
Die Zeit nimmt einfach ihren Lauf.

Sie nagt mit wachsendem Verlangen
an Anmut, Reiz und Lieblichkeit,
mildert das Wehe und das Klagen
und steigert oft die Eitelkeit.

Die Zeit, sie nährt und löscht das Feuer
der Leidenschaft in jeder Brust.
Die Zeit, das große Ungeheuer,
bestimmt das Ende jeder Lust.

Und mit der Zeit wird man erkennen,
die Zeit heilt Wunden, Schmach und Schmerz.
Die Zeit vereint was Menschen trennen,
sie führt zusammen manches Herz.

Nichts gibts, das zeitlos ewig bliebe.
Vergessen wird selbst Saus und Braus;
Doch das Erinnern tiefster Liebe
tilgt selbst die Ewigkeit nicht aus ! –

LG mit einem Hoch der Lyrik zu Dir
Horst



Ursula Rischanek (17.02.2021):
Lieber Horst, als Antwort war es ja gedacht, was mir die Nacht letzlich gebracht, - die Zeit ist es die wohl vergeht, wenn alles rundherum besteht! - Bestehen bleibt und hat Bestand, was wichtig ist und was verband! - Das Übrige ist nicht so wichtig, genaugenommen, Null und Nichtig! - In diesem Sinne mit lieben Gruß und einem Hoch der Lyrik in Deinen Tag - Uschi ;-))

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).