Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„BEDRÜCKT“ von Renate Tank

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Renate Tank anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Goslar (karlhf28hotmail.com)

18.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,

der Mond wird oft beschrieben,
seine Kälte wir nicht lieben.
Er wurde auch bestiegen,
da würd ich Grippe kriegen.

Herzlich Karl-Heinz

readysteadypaddy (onkel.merlinweb.de)

18.02.2021
Bild vom Kommentator
Ja...

Vielleicht sollte man da das Kloster verlassen...

Ein schönes Gedicht.

Alles Liebe von Patrick

(Leider habe ich nach wie vor kein Telefon.)
Bild vom Kommentator
Oft sage ich mit Bedacht, der Mond sich oft auch Sorgen macht. So gesehen liebe Renate, et kütt im Leben wie et kütt! Sehr schön und Grüße Franz

freude (bertlnagelegmail.com)

18.02.2021
Bild vom Kommentator
Auch der Mond ist schon mal bedrückt,
wenn mit der Venus ihm nichts glückt.
Das ändert sich im Frühling schnell,
bei diesem albernen Gesell.

GN8 Renate und lG, Bertl.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
In dem fahlen Licht des Mondes,
Sternenfunkeln obendrein,
Käuzchen leise doch beständig,
keiner will alleine sein...

Kälte kriecht dir in die Seele
und der Mond nur schaut so zu,
Wärme suchend irrt vergebens,
Herz allein, kommt nicht zur Ruh!

Gerne gelesen liebe Renate, mit lieben Grüßen in Deinen Abend/Nacht - Uschi

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Bei solch schönen Zeilen geht die Nacht schnell vorbei.
Wunderschön liebe Renate.
Sei ganz lieb gegrüßt,von Brigitte

Michael Reissig (mikel.reiiggmail.com)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Renate,
da ist die Sehnsucht des Glockenklanges - einer Glocke, die so richtig befreiend wirkt, nur allzu verständlich. Die Melancholie des von Wolken umscharrten Mondes in Bezug auf uns Menschen hast du in Form von starker Lyrik und mystischen Bildern aufleben lassen, was sehr gut in diese Zeit passt, wo es einem schon unheimlich ums Herz werden kann!
LG. Michael

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

17.02.2021
Bild vom Kommentator
Dein Bild ist schaurig schön. Mond - Luna - Laune. Mann im Mond - Miss- und übellaunig.
Wahrscheinlich ist unser Mand im Mond ein Einzelgänger. Einer wie ich. Himmelhoch
jauchzend, zu Tode betrübt. Typ manisch-depressiv (hahaha!).
Du arbeitest mit kräftigen Stimmungsbildern. Sprachtheater vom Feinsten !
HG Olaf
Bild vom Kommentator
düstere Stimmung, liebe Renate, aber schön verdichtet. LG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).