Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„HÖHEPUNKTE DER VÖLKERWANDERUNG“ von Hanns Seydel

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hanns Seydel anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Balladen“ lesen

Trickie Wouh (trickie.bpgmail.com)

20.02.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Hanns.
Das war eine super Reise durch die Zeitgeschichte. Es ist sehr Aufschlussreich und ich bin begeistert.
Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende, wünscht dir Brigitte

Hanns Seydel (20.02.2021):
Liebe Brigitte, Mittelalter und Antike haben mich immer brennend interssiert !!! Vielen herzlichen Dank für Deinen tollen Kommentar !! GLG zurück und ebenfalls ein schönes Wochende wünscht Hanns.

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Dir lieber Hanns! Da ich Geschichte sehr mag, da werde ich sicherlich dies später noch mehrfach lesen! Eines kann man sagen Hanns, es waren mehr als "sehr harte Zeiten"! Grüße von Franz

Hanns Seydel (20.02.2021):
Guter Franz, vielen herzlichen Dank für Deinen tollen Kommentar !!! Ich freue mich immer, wenn ich mein Interesse für Geschichte (hauptsächlich Antike und Mittelalter) mit Anderen teilen darf ! Ja, es waren wirklich "sehr harte Zeiten" (es waren eben nicht nur sehr harte Zeiten bei den Kriegen in der Neuzeit) !! GLG zurück von Hanns

tryggvason (olaf-lueken2web.de)

20.02.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Hanns,
die wenigsten Leser . wissen, dass die Langobarden (Langbärte) aus Dänemark und Südschweden stammten und das nördliche Italien lieben lernten. Theoderich, ein Westgote, liebte Italien sogar inniglich. Dem Westgoten Wulfila verdanken wir gar die gotische Bibelübersetzung (Arianer).
476 endete mit dem Sieg der 'Vandalen' auf Rom die Antike. Der letzte Kaiser war ein kleiner Junge, namens Romulus. Interessanterweise hießen auch die Gründer Roms - Romulus und Remus.
Selbst das Mittelalter, mit der Zeitspanne 500 bis 1500 entspricht nahezu der Zeitdauer Ostroms (Byzanz) - mit 476n. Chr. - 1453 n.Chr. (Fall Konstantinopels) und und und
Lieber Hanns,
sehr lehrreich für mich fand ich wieder dein Gedicht !
Bleib gesund !!!
HG Olaf
HG Olaf

Hanns Seydel (20.02.2021):
Guter Olaf, vielen herzlichen Dank für Deinen großartigen Kommentar !!! Toll, dass Du Vorgänge erwähnst, die in die Zeit der Völkerwanderung fallen ! GHG zurück von Hanns und bleib auch Du gesund !!

freude (bertlnagelegmail.com)

19.02.2021
Bild vom Kommentator
Die Germanischen Königreiche sind entstanden,
wo viele harte Kämpfer oft den Tod nur fanden,
verstreut in ganz Europa klar,
da gab es überall Gefahr.

Die Römerkämpfer wurden ausgerottet gar,
so ging es weiter, tagein, tagaus, Jahr für Jahr,
Das Weströmische Reich war einem Ende nah,
denn überall, da waren die Germanen da.

Hanns, du hast gut recherchiert,
was zu der Ballade führt,
und ich bin durch dich etwas g'scheiter,
bleib mir gesund und mach so weiter.

Eine gN8, ein schönes WE und lG,
Adalbert



Hanns Seydel (20.02.2021):
Guter Adalbert, vielen herzlichen Dank für Deinen herrlichen Verskommentar !!! Ich habe vor, "so weiter zu machen" (und "gesund zu bleiben", das möchte natürlich Jeder - unabhängig von Corona) ! GLG zurück und auch Dir ein schönes Wochende wünscht Hanns.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).