Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Twitter-Zustand de Luxe“ von Roland Drinhaus

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Roland Drinhaus anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Meinungen“ lesen

Bild vom Kommentator
"Jeder sucht für sich die Ehre,
Jeder denkt: Unschlagbar! Selbst!"!

Zustimmung von mir Roland! Grüße Franz

Roland Drinhaus (22.02.2021):
Moin Franz. Die Reaktion im allgemeinen läuft noch.... das Gedicht wird nach und nach durch Twitter gepostet.... mal sehen, wie lange. 3 Follower sind seit gestern dazu; aber darum geht es mir nicht. Die Leser müssen die Situation erkennen, daß vieles durch die vielen "Meinungen" am Ende zur Verschleierung führen kann. L.G. Roland

GabyFöWö (foerster-woebkeweb.de)

21.02.2021
Bild vom Kommentator

Lieber Roland,

Dein Gedicht hat mich voll überzeugt. Jetzt deinstalliere ich die Twitter-App wieder von meinem Handy.

Hab' vor 3 Monaten gedacht, ich muss die jetzt wohl mal haben, weil es im TV ja überall heißt: "besuchen sie uns auf Twitter." Seitdem bekomme ich ständig wichtige Push-Nachrichten, die klingeln auch noch (Gaby, wach auf, es gibt Neuigkeiten) und dann steht da zum x-ten Mal der gleiche Scheiß drin. Und die Kommentare dazu beziehen sich nur auf die Schlagzeilen, die Story dazu hat keiner gelesen. Wie bei der "Bild"-Zeitung, da unterhalten sich auch alle über die Überschriften und glauben, sie kennen sich aus.

In den Dschungel kommt nur Licht, wenn alle sie deinstallieren!

Moment, ich muss mal kurz etwas twittern. Will gleich Fenster putzen. Ich twitter das mal mit Vorher- und Nachher-Bild. Für die Streifen hab ich Photoshop. Meine Familie kommt mit ins Bild, alle frisch geduscht und gestylt, strahlend, wie sie Mutterns Fensterputz-Erfolg bewundern. Das zeige ich dann der Welt. Mal gucken, was die sagt.

Liebe Grüße
Gaby

Roland Drinhaus (21.02.2021):
Guten Tag Gaby Uih! Die deinige Folge des Gedichtes nenne ich mal recht drastisch. Und in der Tat ist Twitter nichts für Handies. Ich nutze den Meinungsmiyx von Twitter an meinem Pc. Wenn man bei Twitter durchschaut wie der Hase läuft, nehme ich alles was dort passiert einfach nur zur Kenntnis.... ansonsten nutze ich es, um den Leuten Lyrik näher zu bringen, und um dort einfach etwas Spaß zu verbreiten und mit meinen gut ausgesuchten Followern zu haben. L.G. Roland

freude (bertlnagelegmail.com)

21.02.2021
Bild vom Kommentator
...Zeigt euch leise, fordert nicht,
ist das Beste am Gedicht!

Roland. lG von Adalbert

Roland Drinhaus (21.02.2021):
Tagchen Bertl! Das ganze Gedicht muß ja zu der von dir gemachten Kernaussage am Schluß hinführen.... aktuell ist eine gewisse Bewegung nach Veröffentlichung zu sehen. Obs nun sowas wie ein Durchbruch ist, bleibt aber abzuwarten. L.G. Roland

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).