Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht

„Die Erde nimmt alles hin“ von Dieter Hahn

Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Dieter Hahn anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

chriAs (christa.astla1.net)

26.02.2021
Bild vom Kommentator
Servus Dieter,
du malst ein düsteres Zukunftsbild, aber so wird es wirklich sein. Vielleicht ist aber die Pandemie jetzt schon ein Zeichen, dass sich die Natur zu rächen beginnt? Trockenheit, Dürre, Hochwasser, Stürme, Lawinen, .... Die Ursachen sind auch fast alle menschgemacht....
Also seien wir dankbar, dass WIR noch LEBEN können, wenn auch bereits mit Einschränkungen.
Liebe Grüße in einen Sonnentag (auch der Frühling kommt dieses Jahr viel zu früh),
Christa

Dieter Hahn (28.02.2021):
Liebe Christa, die Wahrheit ist leider so, doch keiner will sie hören, es ist viel leichter in der Welt sich zu verschwören. Es wird Zeit, dass sich die Menschheit wandelt, sonst sind wir in einigen Jahrzehnten abgehandelt. Wenn ich nicht im Vertrauen bleiben würde, hätte ich gewiß schon viele Magengeschwüre. Das dichten hilft mir, mit der Unbewußtheit anderer zu leben. Die Hinterhältigkeit und vorsätzliche Angstmacherei empfinde ich als Vergehen. Liebe Grüße Dieter

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).